Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.811,98
    +313,92 (+0,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Cedo verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2030

·Lesedauer: 4 Min.
  • Bis 2030 werden die weltweiten Betriebe des Unternehmens klimaneutral arbeiten

  • Das Werk von Cedo im Vereinigten Königreich hat überdies das Ziel erreicht, dass keine Produktionsabfälle auf Deponien entsorgt werden

LONDON, July 28, 2021--(BUSINESS WIRE)--Cedo, einer der größten europäischen Hersteller von Haushaltsmüllbeuteln aus Recycling-Kunststoff, hat seinen ersten großen Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen gemacht, indem er das britische Werk in Telford und die Niederlassungen in Paris und Mönchengladbach zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betreibt. Der Betrieb im Vereinigten Königreich mit Sitz in Shropshire hat überdies das Ziel erreicht, dass keine Produktionsabfälle auf Deponien entsorgt werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210728005046/de/

Cedo’s UK business and offices in Paris and Mönchengladbach are now all powered by 100 per cent renewable energy (Photo: Business Wire)

Mehr als 23 Prozent der weltweiten Betriebe von Cedo werden inzwischen von Firmen wie dem Anbieter grüner Energie, Total, und PGE S.A aus Polen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien versorgt. Im Hinblick auf die angepeilte Klimaneutralität in den nächsten Jahren liegen auch die übrigen Fabriken von Cedo in Vietnam, Polen und den Niederlanden im Plan.

„Cedo beabsichtigt, bis 2030 weltweit ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Wir erhöhen den Anteil erneuerbarer Energien Jahr für Jahr und richten gleichzeitig alle Anstrengungen darauf, keine Produktionsabfälle zu deponieren, sodass wir unserem Ziel immer näherkommen", sagte Rik De Vos, CEO von Cedo. „Unser nächster Anspruch ist es, künftig kontinuierlich einen eher kreislauforientierten Ansatz beim Umgang mit Rohstoffen zu verfolgen und gleichzeitig ein nachhaltiges Unternehmen zu schaffen, das nicht mehr auf neue, aus fossilen Brennstoffen stammende, Polymere angewiesen ist."

„Schon sehr bald wird jedes Non-Food-Produkt von Cedo vollständig recycelt und recycelbar sein. Unser Zuhause auf umweltfreundliche Weise sauber, sicher und ordentlich zu halten sollte unserer Ansicht nach ebenso einfach sein, wie die Mülltonnen herauszustellen", so De Vos.

1965 gegründet, ist Cedo ein weltweit führendes Kunststoffrecyclingunternehmen, das auf das Recycling von Haushaltsverpackungsabfällen wie Kunststoffverpackungen und Frischhaltefolien spezialisiert ist. Jedes Jahr stellt das Unternehmen über 4 Milliarden Müllsäcke und Müllbeutel aus mehr als 80.000 Tonnen recyceltem Kunststoff in Fabriken in Polen, den Niederlanden, Vietnam und dem Vereinigten Königreich her und betreibt eines der größten Recyclingzentren für flexible Kunststofffolien in Europa.

Die Produkte von Cedo, von Müllbeuteln über Lebensmittelverpackungen bis hin zu Latexhandschuhen, sind in Supermärkten und Geschäften in 34 Ländern erhältlich. Im Vereinigten Königreich stammen 93 % des von Cedo in der Herstellung von Non-Food-Produkten verwendeten Kunststoffs aus recycelten Quellen.

Mit Blick auf den Earth Overshoot Day am 29. Juli hat Cedo das Ziel einer 100-prozentigen Versorgung aus erneuerbarer Energie bereits zu einem Viertel erreicht und ist damit auf dem Weg, bis 2030 ein klimaneutrales Unternehmen zu sein.

- Ende –

Über Cedo

1965 gegründet, ist Cedo einer der größten und nachhaltigsten Anbieter von Abfallsäcken aus recyceltem Kunststoff sowie von anderen Haushaltsprodukten zum Schutz und zur Aufbewahrung von Lebensmitteln Europas. Seit mehr als dreißig Jahren ist das Unternehmen führend darin, aus Haushalten stammende Kunststofffolien zu recyceln, um mehr Kunststoffen ein zweites Leben zu geben, sodass zu 100 % recycelte und zu 100 % recycelbare Produkte entstehen, die europäische Haushalte, Arbeitsplätze und Freizeitflächen sauber, gesund und sicher halten sollen.

Als Gründungsunterzeichner sowohl der New Plastics Economy Global Commitments (weltweiten Verpflichtung zur neuen Kunststoffwirtschaft) und des European Plastics Pact (Europäischer Kunststoffpakt) der Ellen MacArthur Foundation arbeitet Cedo mit Partnern wie der Nichtregierungsorganisation The Plastic Bank an der Entwicklung neuer Lösungen und Maßnahmen, um die Herausforderungen mit Blick auf den Aufbau einer neuen Kunststoffwirtschaft anzugehen.

Cedo wird seit zwei Jahren in den Top Track 250 der Sunday Times (schnell wachsendes mittelständisches Unternehmen in Privatbesitz) gewürdigt. Bis 2030 wird das Unternehmen mit seinen weltweiten Betrieben klimaneutral sein.

Weitere Informationen finden Sie unter cedo.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210728005046/de/

Contacts

Für weitere Informationen und zur Anforderung von Bildmaterial oder Interviewanfragen:
Miki Haines-Sanger
Golden Goose Communications
+44 7 900 690 574
miki@goldengoosepr.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.