Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.597,73
    +53,34 (+0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.119,62
    +30,32 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,03 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.809,70
    -7,50 (-0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,1888
    +0,0013 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    33.241,52
    -2.245,86 (-6,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    961,45
    +11,54 (+1,22%)
     
  • Öl (Brent)

    73,25
    -0,70 (-0,95%)
     
  • MDAX

    35.331,20
    +184,29 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.681,47
    +0,10 (+0,00%)
     
  • SDAX

    16.564,27
    +33,11 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    27.781,02
    +497,43 (+1,82%)
     
  • FTSE 100

    7.097,84
    +65,54 (+0,93%)
     
  • CAC 40

    6.665,44
    +52,68 (+0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,62 (-0,71%)
     

CECONOMY AG: Verzögerung der Transaktion mit der Convergenta Invest GmbH

·Lesedauer: 2 Min.

CECONOMY AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
CECONOMY AG: Verzögerung der Transaktion mit der Convergenta Invest GmbH

08.07.2021 / 20:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat heute seine vorläufige Rechtsauffassung im Freigabeverfahren hinsichtlich Tagesordnungspunkt 8 der ordentlichen Hauptversammlung der CECONOMY AG vom 17. Februar 2021 geäußert.

Gegenstand des Tagesordnungspunkts 8 war die Beschlussfassung über (i) die Erhöhung des Grundkapitals der CECONOMY AG im Wege einer gemischten Sachkapitalerhöhung unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre, (ii) die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen gegen gemischte Sacheinlage unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre und die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals 2021/I sowie (iii) die damit entsprechend verbundenen Satzungsänderungen. Gegen den unter Tagesordnungspunkt 8 gefassten Beschluss haben mehrere Aktionäre Anfechtungs- und Nichtigkeitsfeststellungsklage erhoben. Die Einreichung der Klagen steht derzeit der Eintragung der unter Tagesordnungspunkt 8 beschlossenen Kapitalerhöhungen in das Handelsregister der CECONOMY AG entgegen. Die Beschlussfassung der Hauptversammlung unter Tagesordnungspunkt 8 dient der Umsetzung des Erwerbs, der Übertragung und der Einbringung der von der Convergenta Invest GmbH gehaltenen Geschäftsanteile an der Media-Saturn-Holding GmbH.

Die CECONOMY AG sieht nun nicht mehr die ausreichende Sicherheit, dass die Transaktion im laufenden Geschäftsjahr 2020/21 vollzogen werden kann.

Die CECONOMY AG beabsichtigt weiterhin, die Transaktion umzusetzen.

Mitteilende Person: Stephanie Ritschel, Vice President Investor Relations, CECONOMY AG

08.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

CECONOMY AG

Kaistr. 3

40221 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49 (0)211 5408-7225

Fax:

+49 (0)211 5408-7005

E-Mail:

stephanie.ritschel@ceconomy.de

Internet:

www.ceconomy.de

ISIN:

DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/

WKN:

725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1216993


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.