Deutsche Märkte geschlossen

CDU-Präsidium berät erneut Konsequenzen aus Thüringer-Wahl

BERLIN (dpa-AFX) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat das CDU-Präsidium für diesen Freitagvormittag (10.00 Uhr) zu einer Sitzung nach Berlin einberufen. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Parteikreisen. Im Anschluss soll es eine Pressekonferenz geben. Die CDU-Spitze will erneut über das weitere Vorgehen und Konsequenzen nach der Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen mit Hilfe von CDU und AfD beraten.

Kramp-Karrenbauer hatte am Mittwochabend nach einer Schaltkonferenz gesagt, dass das Gremium einstimmig eine Neuwahl empfohlen habe. Aus der Thüringer CDU hieß es jedoch, Landeschef Mike Mohring habe sich dagegen ausgesprochen.