Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    29.188,47
    -496,90 (-1,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.461,25
    -1.692,43 (-3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.227,16
    -71,79 (-5,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

CD Projekt Aktie: Ist die Talsohle jetzt endlich erreicht?

Florian Hainzl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
CD Projekt Red Aktie
CD Projekt Red Aktie

CD Projekt (WKN: A2QKR9) ist nach wie vor eines der größten Sorgenkinder in meinem Depot. Von den Lesern der Fachzeitschrift GameStar wurde Cyberpunk 2077 trotz all der Probleme mit Bugs mit weitem Abstand zum Spiel des Jahres gewählt. Ich habe mir zuletzt viele Kommentare der Spieler zu dem Update 1.2 durchgelesen. Dieses scheint auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung zu sein, trotzdem warten viele noch mit einem Kauf ab, bis ein Großteil der Mängel beseitigt ist.

Als wesentliches Ziel kann man hier die Wiederaufnahme in den Playstation Network Store von Sony (WKN: 853687) ansehen. Im Rahmen eines Strategieupdates hat man sich am Mittwoch dazu und zu anderen Themen geäußert. Die Aktionäre waren scheinbar nicht glücklich mit der Vorstellung und schickten die Aktie gen Süden. Aber war es wirklich so schlimm oder hat hier der pessimistische Mr. Market zugeschlagen?

Die Roadmap von CD Projekt für 2021 und danach

Im Zentrum der Strategie von CD Projekt stehen die beiden Franchises Witcher und Cyberpunk. Für beide Spiele sollen dieses Jahr noch kostenlose Next Gen Updates erscheinen. Bei Cyberpunk arbeitet man daneben weiterhin fieberhaft an Patches und Updates. Daneben sind noch kleinere kostenlose Erweiterungen geplant. Beim Hexer steht daneben noch ein AR-Spiel im Stil von Pokémon-Go auf dem Programm.

Beide Spiele sollen durch Merchandise, Kooperationen und TV-Serien noch stärker in der globalen Populärkultur verankert werden. Bei Cyberpunk hat CD Projekt zusätzlich den Vorteil, dass man die Filmrechte im Gegensatz zum Witcher hält. Netflix (WKN: 552484) strahlt die zugehörige Anime-Serie 2022 aus.

Die drei größten Ankündigungen sind wohl Lehren aus dem Fiasko beim Release von Cyberpunk 2077. Die Marketingkampagnen sollen zukünftig näher am Veröffentlichungstermin beginnen. Dadurch reduziert man den Druck, ein unfertiges Spiel zu veröffentlichen, weil die PR-Walze nicht mehr zu stoppen ist. Daneben möchte CD Projekt an den großen Spielen aus den beiden Spieluniversen parallel in funktionsübergreifenden Teams arbeiten. Dadurch sollten die zukünftigen Geldströme stärker geglättet werden.

Die große Enttäuschung

Den Absturz der Aktie erklärt wohl die bescheidene Kommunikation der Mehrspieler-Strategie. Der Kapitalmarkt ist zuvor von einem gesonderten Release eines Multiplayer-Cyberpunks ausgegangen. Diesem Plan hat die Unternehmensführung eine klare Absage erteilt. Ein eigenes Team soll trotzdem einen richtigen Multiplayer-Modus entwickeln. Dieser soll wahrscheinlich in Form eines Updates für Cyberpunk erscheinen. Für viele Analysten war dies nicht deutlich, da in den Folien des Unternehmens nur von Onlinespielen die Rede ist, womit auch ein Kartenspiel wie GWENT im Witcher-Universum gemeint sein könnte.

Gerade mit der Klarstellung im Analystencall würde ich sogar von einem solchen Modus im nächsten Teil der Witcher-Reihe rechnen. Bei der Monetarisierung könnte sich das Unternehmen an Red Dead Online und GTA Online von Rockstar Games orientieren. In meinen Augen weiterhin nicht die schlechtesten Aussichten.

The post CD Projekt Aktie: Ist die Talsohle jetzt endlich erreicht? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian Hainzl besitzt Aktien von CD Projekt. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Motley Fool Deutschland 2021