Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 14 Minuten
  • Nikkei 225

    29.431,10
    +99,73 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    46.530,96
    -1.169,59 (-2,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.458,49
    -12,92 (-0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    4.201,62
    +34,03 (+0,82%)
     

Cathie Wood hat gerade bei dieser chinesischen Elektrofahrzeug-Aktie nachgelegt

Evan Niu
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Allianz Qualität

Die Aktien von Elektrofahrzeugen (EV) wirken in den letzten Monaten nach einer massiven Rallye Ende 2020 schwer angeschlagen. Selbst wenn Elektroautos die Zukunft der Autoindustrie darstellen, wird diese Revolution dauern: Aufgrund der langen Upgrade-Zyklen und des relativ langsamen Tempos der technologischen Innovation in Bereichen wie Batterieentwicklung oder Ladegeschwindigkeiten könnte es Jahrzehnte in Anspruch nehmen.

Cathie Woods ARK Invest wurde unter anderem dadurch bekannt, dass sie schon seit Langem auf Tesla und andere EVs setzt. Mehrere von ARKs aktiv verwalteten ETFs haben in verschiedene EV-Aktien investiert, und ARK Autonomous Technology & Robotics hat gerade mehr vom boomenden chinesischen Elektrofahrzeugunternehmen Niu Technologies (WKN: A2N7LN) gekauft. Schauen wir doch mal, warum man Niu auf dem Schirm haben sollte.

Ein bescheidener Nachkauft

ARK verschickt täglich eine E-Mail-Benachrichtigung, in der es seine Trades offenlegt. Das ist für Fonds nicht gerade gängige Praxis. In der Regel behalten Fonds diese Informationen lieber für sich. Die täglichen Offenlegungen des Unternehmens von Montag und Dienstag zeigen, dass ARK Autonomous Technology & Robotics letzte Woche zusätzliche 90.964 Aktien von Niu erworben hat.

Das war das erste Mal seit vielen Wochen, dass der ETF mehr Niu-Aktien gekauft hat. Bei den Käufen scheint es sich um eine geringfügige Neugewichtung zu handeln und nicht um eine größere Änderung der Portfoliostrategie. Am vorvergangenen Dienstagabend hielt der Fonds knapp unter 2 Millionen Niu-Aktien.

Große E-Scooter-Welle in China

Niu setzt in erster Linie auf den chinesischen Markt und entwickelt eine Reihe von Elektrorollern, die ideal für die dortige urbane Mikromobilität sind. China hat sich zum größten Markt für Elektrofahrzeuge entwickelt, sowohl für Pkws als auch für Elektroroller. Das passierte dank einer Reihe von Regierungsmaßnahmen, die die Einführung von Elektrofahrzeugen fördert. Niu profitiert von diesem Boom und verzeichnet ein starkes Wachstum bei den Stückzahlen, da die Verbraucher die E-Roller kaufen.

Markt

Menge 2019

Menge 2020

Wachstum ggü. Vorjahr

China

392.459

572.154

46 %

International

28.867

28.738

0 %

Gesamt

421.326

600.892

43 %

Quelle: Niu Technologies

Der Umsatz stieg im Jahr 2020 um 18 % auf 374,6 Millionen USD, und Niu ist bereits profitabel mit einem bereinigten Gewinn von 31,9 Millionen USD im letzten Jahr. Das Gesamtvolumen stieg im ersten Quartal um 273 % auf fast 150.000 Stück, angetrieben durch den Ausbau des Einzelhandelsnetzes in China sowie durch verstärktes Marketing. Anfang dieses Monats stellte Niu eine Handvoll neuer Modelle vor. Darunter seinen ersten elektrischen Kick-Scooter, den das Unternehmen auch in den USA und Europa verkaufen will.

Niu erwartet, dass die Gesamtstückzahlen bis 2021 um weitere 50 bis 83 % auf 900.000 bis 1,1 Millionen Einheiten steigen werden.

Der Artikel Cathie Wood hat gerade bei dieser chinesischen Elektrofahrzeug-Aktie nachgelegt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. Evan Niu besitzt Aktien von Niu und Tesla. Dieser Artikel erschien am 21.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021