Deutsche Märkte öffnen in 12 Minuten
  • Nikkei 225

    29.161,80
    +213,07 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.508,98
    +3.201,56 (+10,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    980,55
    +38,73 (+4,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    4.247,44
    +8,26 (+0,19%)
     

Cathie Wood wird für Tech-Aktien das, was Warren Buffett für den S&P 500 ist

·Lesedauer: 2 Min.
Buffett Buch

Cathie Wood und Warren Buffett: Ich bin weiterhin überzeugt davon, dass die Parallelen zwischen den beiden Investoren die Unterschiede bei Weitem überwiegen. Beide agieren unternehmensorientiert sowie mit Blick auf langfristiges Potenzial. Crashs und Korrekturen sind für die Investoren günstige Nachkaufchancen. Vom Ansatz her unterscheiden sich die beiden Persönlichkeiten daher kaum, wobei die Art und Weise, welche Aktien sie identifizieren, natürlich unterschiedlich ist.

Jetzt gibt es eine weitere Äußerung von Cathie Wood, die mir zeigt: Die Starinvestorin könnte für Tech-Aktien das sein, was Warren Buffett für den S&P 500 ist. Wie das aussehen könnte und wo die Gemeinsamkeiten genau sind? Riskieren wir vielleicht zunächst einmal einen Blick auf die bemerkenswerte Aussage.

Cathie Wood: Hier auf Warren Buffetts Spuren!

Cathie Wood und ihre Ark ETFs korrigierten zuletzt teilweise recht deutlich. Das wiederum liegt daran, dass die Beteiligungen an Wert eingebüßt haben. Nach dem starken Tech-Jahr 2020 ist jetzt womöglich eine kurze bis mittelfristige Phase gekommen, in der mehr Value en vogue ist.

Die Starinvestorin bleibt jedoch langfristig orientiert optimistisch hinsichtlich der Entwicklung von Tech-Aktien. Auch wenn es im Moment womöglich einige Pessimisten gebe und eine Meinung sei, dass jetzt eine Tech-Blase platzen könnte, so sieht Cathie Wood langfristig orientiert eine deutlich positivere Zukunft. Das Wachstum, das man bei den Aktien noch sehen könne, wird ihrer Einschätzung nach erstaunlich sein. Eine solide Zukunft ist für die Starinvestorin daher die wahrscheinlichere Option. Wie gesagt: Vermutlich langfristig orientiert.

Das ist ziemlich ähnlich wie die Einschätzung von Warren Buffett zum S&P 500. Buffett hat auf der Hauptversammlung im Jahr 2020 betont, dass es stets ein Fehler sei, gegen die US-Wirtschaft zu wetten. Über viele Jahre und Jahrzehnte sei ein Indexfonds auf den US-Querschnitt, den S&P 500, ein Mittel der Wahl, um Vermögen zu generieren.

Auch hier zeigt sich mir daher eine klare Parallele. Cathie Wood ist optimistisch, was Tech-Aktien und zukünftige Innovationen angeht. Warren Buffett betont hingegen die allgemeine Stärke der US-Wirtschaft. Renditen scheinen für beide Starinvestoren daher bloß eine Frage der Zeit zu sein.

Eine positive Sicht auf die Märkte

Warren Buffett und Cathie Wood eint eine wesentliche Eigenschaft: Ein grundlegender Optimismus, was die Aktienmärkte betrifft. Beide betonen, dass langfristig orientiert die Chancen ihrer Einschätzung nach überwiegen. Selbst wenn das zeitweise heißt, Korrekturen oder auch mal Crashs auszusitzen.

Davon können Foolishe Investoren eine Menge lernen. Sowie vielleicht auch davon, dass die Mittel, die diese beiden Starinvestoren verwalten, bedeutend größer sind. Eine volatile Phase, ein Crash oder auch eine Korrektur trifft die beiden entsprechend härter. Zumindest absolut gesehen.

Der Artikel Cathie Wood wird für Tech-Aktien das, was Warren Buffett für den S&P 500 ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021