Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    29.331,37
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    46.780,80
    -1.202,05 (-2,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.468,28
    -3,13 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    4.201,62
    +34,03 (+0,82%)
     

Cathie-Wood-Aktie Spotify: Zeit für eine Neubewertung?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Aktie von Spotify (WKN: A2JEGN) können wir wohl getrost als Cathie-Wood-Aktie bezeichnen. In ihrem Ark Innovation ETF ist der Streaming-Akteur in den Top-10-Holdings enthalten. Ein Qualitätsmerkmal zweifelsohne, das zeigt, dass die Starinvestorin an das langfristige Potenzial dieser Streaming-Aktie glaubt.

Die Spotify-Aktie hat zuletzt im Rahmen der aktuellen Quartalsberichtssaison frische Zahlen präsentiert. Ist es daher an der Zeit, diese Aktie neu zu bewerten? Eine spannende Frage, die uns aus Foolisher Perspektive heraus etwas näher interessieren soll. Es gibt jedenfalls Höhen und Tiefen im Zahlenwerk dieser Streaming-Aktie.

Spotify-Aktie: Enttäuschendes Zahlenwerk …?

Grundsätzlich scheint das Zahlenwerk der Spotify-Aktie gemischt aufgenommen worden zu sein. Oder eher negativ. Der Aktienkurs ist nach Bekanntgabe jedenfalls ein wenig in sich zusammengebrochen. Das könnte an einem womöglich etwas langsameren Wachstum liegen.

Im ersten Quartal dieses neuen Geschäftsjahres 2021 konnte Spotify jedenfalls einen Umsatz in Höhe von 2.147 Mio. Euro ausweisen. Das entspricht im Jahresvergleich einem Plus von 16 %, im Quartalsvergleich jedoch einem Rückgang von 1 %. Kein Beinbruch, aber eben auch nicht gigantisch stark. Immerhin: Mit einem Nettoergebnis von 14 Mio. Euro hat die Spotify-Aktie schwarze Zahlen geschrieben, der freie Cashflow ist mit 41 Mio. Euro ebenfalls positiv. Das wiederum können wir als stark bezeichnen.

Auf Basis der Nutzer hielt ein moderates Wachstum hingegen an. Die Spotify-Aktie konnte insgesamt den Kreis der Lauscher um 3 % im Quartalsvergleich und 24 % im Jahresvergleich auf 356 Mio. erweitern. Davon befinden sich 158 Mio. im Premium-Modell, was einem Wachstum von 2 % im Quartals- und 21 % im Jahresvergleich entspricht. 208 Mio. Nutzer verwenden hingegen die werbefinanzierte Basisvariante, ein Plus von 27 % im Jahres- und 4 % im Quartalsvergleich.

Das Management rechnet für das zweite Quartal mit einem weiteren Anstieg der Nutzerbasis auf 366 bis 373 Mio. Streamern. Der Umsatz soll hingegen bei ca. 2,16 bis 2,36 Mrd. Euro liegen, was ebenfalls nicht verkehrt ist. Allerdings soll das operative Ergebnis mit -134 bis -54 Mio. Euro erneut in den roten Zahlen liegen. Nix Weltbewegendes, aber eben auch nichts Herausragendes.

Zeit für eine Neubewertung …?

Die Spotify-Aktie setzt daher eigentlich ihren moderaten Wachstumskurs weiter. Wichtig ist zunächst natürlich das Nutzerwachstum sowie die Monetarisierung des Streaming-Dienstes. Beides besitzt noch eine Menge Potenzial, auch langfristig orientiert.

Die Starinvestorin Cathie Wood dürfte dabei insbesondere auf das Monetarisierungspotenzial setzen. Noch immer machen die Premium-Nutzer ca. 90 % der Umsätze aus, die werbefinanzierten Zuhörer leisten hingegen umsatzseitig kaum einen Beitrag. Wenn die Spotify-Aktie es schafft, die Nutzer entweder ins Premium-Modell zu lotsen oder mit Werbung höhere Umsätze zu erzielen, dann könnte die Spotify-Aktie wirklich vor einer signifikanten Neubewertung stehen.

Der Artikel Cathie-Wood-Aktie Spotify: Zeit für eine Neubewertung? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Spotify.

Motley Fool Deutschland 2021