Deutsche Märkte geschlossen

Casio TR-M11: Handtaschenspiegelkamera macht schlank

Sascha Koesch


Casio hat eine neue Digitalkamera. Die sieht aus wie diese kleinen faltbaren Spiegel für die Handtasche. Hat aber einen LED-Ring für die bestmögliche Beleuchtung des Gesichts vor dem Selfie-Shot und zusätzlich wohl eine leichte eingebaute Krümmung in der Linse, so dass man immer etwas schlanker aussieht.

Lustiges Gimmick möchte man denken, aber Casio meint es damit wohl sehr ernst und die Kamera kostet um die 500 Dollar in China. Die Batterie ist so schlecht, dass sie nur für 255 Bilder reicht. Das LCD hat gerade mal 2,5-Zoll. Auf dem Smartphone braucht man eine Extra-App, damit man die Bilder überhaupt wieder von dem Taschenspiegel bekommt.

Satte 9 LEDs sollen kein bisschen Schatten im Gesicht übrig lassen, so wie man das in China mag und natürlich kann man die Haut weichzeichnen, die Hautfarbe (bei dieser Art der Überbelichtung sicherlich notwenig) nachträglich selbst einstellen und Highlights und Contour nacheditieren. Ja, es gibt sogar eine automatische Funktion um Schönheitsflecken zu entfernen. Oder merkwürdiges digitales Make-Up aufzutragen.

Casio