Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 6 Minute
  • DAX

    12.828,73
    +44,96 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.454,96
    +0,10 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    30.617,78
    -157,65 (-0,51%)
     
  • Gold

    1.800,10
    -7,20 (-0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,0390
    -0,0094 (-0,89%)
     
  • BTC-EUR

    18.654,12
    +279,71 (+1,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    416,35
    -3,79 (-0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    107,09
    +1,33 (+1,26%)
     
  • MDAX

    25.908,42
    +84,97 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    2.896,43
    +10,81 (+0,37%)
     
  • SDAX

    11.966,07
    +84,88 (+0,71%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.182,95
    +13,67 (+0,19%)
     
  • CAC 40

    5.947,75
    +24,89 (+0,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.010,51
    -18,22 (-0,17%)
     

Carmen Electra kündigt "intime Interaktionen" bei OnlyFans an

Carmen Electra kündigt "intime Interaktionen" bei OnlyFans an

Die ehemalige "Baywatch"-Queen Carmen Electra (50) hat sich einen OnlyFans-Account zugelegt. Das verriet die Schauspielerin in einem Interview mit dem "People"-Magazin. Sie wolle sich deswegen auf der Plattform ihren Fans präsentieren, da sie die volle Kontrolle über ihr Image erlangen wolle.

"Ich habe zum ersten Mal die Möglichkeit, mein eigener Chef zu sein und meine eigene kreative Vision mit meinen Fans zu teilen", so das Ex-Model weiter. Sie wolle nicht, dass jemand über ihr stehe und ständig sage: "Tu dies nicht, tu das nicht!" Seit Mittwoch sei ihr Content-Creator-Account beim kostenpflichtigen Portal freigeschalten.

Carmen Electra: "Intime Interaktionen" mit ihren Fans

Die Entscheidung sei für sie ein "No-Brainer" gewesen, sagte das Sex-Symbol der 90er-Jahre. Bei OnlyFans werde sie unter anderem Beauty-Tutorials, Urlaubsschnappschüsse, Bademoden- und Dessous-Fotos sowie andere "sexy Bilder und Videos" teilen. Es soll allerdings auch "intime persönliche Interaktionen" mit ihren Fans geben.

OnlyFans ist ein soziales Netzwerk ähnlich wie Facebook oder Instagram. Der einzige echte Unterschied: Die Fans müssen ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, um die Inhalte konsumieren zu können. Bekannt wurde die Plattform vor allem aufgrund von pornografischen Inhalten für Erwachsene.

In den letzten Monaten sind jedoch auch immer mehr Prominente dort zu finden. Die Rapperin Cardi B (29) oder auch die Schauspielerin Bella Thorne (24) sorgten mit ihren Accounts für viel Aufmerksamkeit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.