Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 13 Minuten
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.462,79
    -327,82 (-0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    935,12
    +4,76 (+0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Capdevila über Spaniens Corona-Sorgen: "Mache mir keine Sorgen"

·Lesedauer: 1 Min.
Capdevila über Spaniens Corona-Sorgen: "Mache mir keine Sorgen"
Capdevila über Spaniens Corona-Sorgen: "Mache mir keine Sorgen"

Der frühere spanische Welt- und Europameister Joan Capdevila (43) glaubt, dass die Corona-Problematiken die Seleccion bei ihrem EM-Start nicht beeinflusst. "Wir sprechen hier von Profis, die sich an sämtliche Situationen anpassen und diese sicherlich sogar nutzen können, um noch mehr Kraft daraus zu schöpfen. Jetzt, wo alles wieder in Ordnung ist, mache ich mir deswegen keine Sorgen mehr", sagte Capdevila im Interview mit der tz und dem Münchner Merkur.

Bei Spanien waren vor dem Auftaktspiel gegen Schweden am Montag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) Kapitän Sergio Busquets und Diego Llorente positiv getestet worden. Llorente ist allerdings bereits zurück beim spanischen Team, sein Test war höchstwahrscheinlich falsch-positiv. Der dreimalige EM-Champion von Coach Luis Enrique kehrte jedoch erst am Samstag ins Mannschaftstraining zurück.

Das Duell in Sevilla mit den Schweden, die ebenfalls zwei Coronafälle zu beklagen haben, sei von großer Bedeutung für den weiteren Turnierverlauf. "Nach der ganzen Corona-Unruhe ist es wichtig, dass die Mannschaft jetzt in Spielrhythmus kommt und einen guten Start hinlegt. Ich weiß aus Erfahrung, dass ein erfolgreiches erstes Spiel beflügeln kann", sagte Capdevila.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.