Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 33 Minuten

US-Marihuana-Pionier setzt auf Deutschland als Eisbrecher

(Bloomberg) -- Bruce Linton, Gründer der weltweit größten Marihuana-Firma, setzt auf das Wachstum des Marktes für legales Cannabis in Deutschland.

Der frühere Chairman von Canopy Growth Corp. erwarb eine Beteiligung an der Münchner Cannabisfirma SynBiotic SE, als diese im letzten Monat Kapital aufnahm, erklärte das Unternehmen am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht von Bloomberg News.

Linton wird auch Vorsitzender des neu geschaffenen Beratungsgremiums von SynBiotic und erhält als Entschädigung für seine Tätigkeit Optionen zum Kauf weiterer Aktien. Mit diesen Instrumenten könnte Linton seinen Anteil an dem Unternehmen auf 5% erhöhen.

“Ich sehe ein enormes Potenzial auf dem europäischen Markt, insbesondere in Deutschland aufgrund der kürzlich angekündigten Legalisierung in Europas größter Volkswirtschaft”, so Linton in der Mitteilung.

SynBiotic, das sich auf medizinisches und diätetisches Cannabis konzentriert, hat letzten Monat 2,5 Millionen Euro durch einen Aktienverkauf erlöst. Das Unternehmen wird das Geld nutzen, um in einer Zeit zu expandieren, in der Europa einen lockereren Ansatz für Cannabis als Rauschmittel pflegt.

Die Aktien von SynBiotic, die in diesem Jahr um mehr als 50% auf einen Marktwert von fast 60 Millionen Euro gefallen sind, stiegen auf Xetra um bis zu 7,9%. Um 13:40 Uhr MEZ notierten sie 4,7% im Plus.

Nur wenige Tage bevor SynBiotic das Kapital aufbrachte, gab die Bundesregierung bekannt, dass sie Erwachsenen den Kauf und Besitz von bis zu 30 Gramm Marihuana erlauben und damit ihr Versprechen einlösen wird, Haschisch zu legalisieren.

Der Schritt soll den kontrollierten Anbau und Vertrieb von Cannabis ermöglichen und den illegalen Drogenmarkt zurückdrängen. Das Vorhaben könnte in ein bis zwei Jahren einen 80-Milliarden-Dollar-Markt in Europa erschließen. Die alternde Bevölkerung und die steigende Nachfrage nach natürlichen Alternativen zu herkömmlichen Medikamenten beflügeln den Markt, schrieben Bloomberg-Intelligence-Analysten kürzlich.

Linton ist einer der bekanntesten Cannabis-Manager. Nachdem er Canopy zum weltweit größten Marihuana-Unternehmen aufgebaut hatte, wurde er 2019 auf Druck von Canopy-Großaktionär und Corona-Bierbrauer Constellation Brands Inc. abgelöst.

Überschrift des Artikels im Original:Canopy Founder Linton Said to Buy Stake in Germany’s SynBiotic

(Kursentwicklung aktualisiert)

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.