Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.697,41
    +70,70 (+0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.777,38
    +21,32 (+0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    33.872,20
    -108,12 (-0,32%)
     
  • Gold

    1.770,60
    -6,10 (-0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0103
    -0,0077 (-0,76%)
     
  • BTC-EUR

    23.069,21
    -313,88 (-1,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    555,73
    -2,01 (-0,36%)
     
  • Öl (Brent)

    89,48
    +1,37 (+1,55%)
     
  • MDAX

    27.529,91
    -13,25 (-0,05%)
     
  • TecDAX

    3.138,82
    +4,79 (+0,15%)
     
  • SDAX

    12.951,31
    +44,30 (+0,34%)
     
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.541,85
    +26,10 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    6.557,40
    +29,08 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.932,35
    -5,78 (-0,04%)
     

Cannabis-Branche spricht über künftige Marktchancen

BERLIN (dpa-AFX) - Vertreter der Cannabis-Branche treffen sich in Berlin, um sich unter anderem über die künftigen Marktchancen durch die geplante Legalisierung in Deutschland auszutauschen. Bei der "International Cannabis Business Conference (ICBC)" am Dienstag und Mittwoch handelt es sich nach Angaben des Veranstalters um Europas größten Branchentreff auf diesem Gebiet mit 5000 Teilnehmern aus mehr als 80 Ländern.

"Deutschland ist auf dem besten Weg, der größte legale Cannabismarkt zu werden", sagte ICBC-Gründer Alex Rogers vorab. Zur Eröffnung hält der Bundesdrogenbeauftragte Burkhard Blienert (SPD) eine Rede und wird anschließend Fragen beantworten. Die Ampel-Parteien hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, eine "kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften" einzuführen. Noch in diesem Jahr soll ein Gesetzentwurf dafür vorlegt werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.