Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    18.714,87
    +21,50 (+0,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.039,36
    +3,95 (+0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.345,80
    +11,30 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,0865
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.131,72
    -577,41 (-0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.483,46
    -0,74 (-0,05%)
     
  • Öl (Brent)

    78,26
    +0,54 (+0,69%)
     
  • MDAX

    27.215,58
    +91,34 (+0,34%)
     
  • TecDAX

    3.436,51
    -0,86 (-0,03%)
     
  • SDAX

    15.189,83
    +21,39 (+0,14%)
     
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.105,62
    +10,65 (+0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Cancom erhöht Jahresziele dank KBC-Übernahme - Aktie zieht an

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Wegen der Übernahme der österreichischen KBC Beteiligungs GmbH schraubt der IT-Dienstleister Cancom DE0005419105 seine Jahresprognose nach oben. Per 1. Juni soll KBC konsolidiert werden, wie Cancom am Donnerstag in München mitteilte. Im Gesamtjahr erwartet der Cancom-Vorstand den Umsatz deshalb nun zwischen 1,63 und 1,7 Milliarden Euro, nach bisher maximal avisierten 1,39 Milliarden Euro. Von den Erlösen sollen vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen 131 bis 141 Millionen Euro bleiben, statt bislang höchstens 124 Millionen Euro. Damit würde Cancom der ersten Einschätzung eines Händlers zufolge, seine eigentlich erst für 2024 avisierten Ziele schon dieses Jahr erreichen. Die im SDax DE0009653386 notierte Aktie stieg in Reaktion auf die Neuigkeiten um vier Prozent, zuvor war sie nahezu unbewegt.

KBC ist die Muttergesellschaft von K-Businesscom, Cancoms Angaben zufolge "Österreichs führender ICT-Lösungs- und Serviceprovider". Das Unternehmen habe im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 1650 Mitarbeitern einen Umsatz von gut einer halben Milliarde Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 28 Millionen Euro erzielt.