Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 51 Minute
  • DAX

    13.704,14
    +130,21 (+0,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.767,93
    +42,54 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    32.998,66
    +195,19 (+0,60%)
     
  • Gold

    1.797,70
    +6,50 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0201
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    23.635,40
    +761,14 (+3,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    563,10
    +20,23 (+3,73%)
     
  • Öl (Brent)

    88,29
    -0,72 (-0,81%)
     
  • MDAX

    27.975,23
    +202,65 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.168,82
    +23,67 (+0,75%)
     
  • SDAX

    13.058,05
    +91,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.507,90
    +68,16 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    6.551,62
    +79,27 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.766,52
    +108,97 (+0,86%)
     

CALIDA Holding AG: Halbjahresabschluss 2022

CALIDA Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

28.07.2022 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Medienmitteilung CALIDA GROUP

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 Kotierungsreglement

Sursee (Schweiz), 28. Juli 2022

 

Halbjahresabschluss 2022:

CALIDA GROUP dank Omnichannel-Geschäftsmodell mit zweistelligem Umsatzwachstum – Steigerung Betriebsgewinn um 13.6 Prozent

  • Umsatzsteigerung auf Gruppenstufe im ersten Halbjahr um 17.6 Prozent währungsbereinigt auf CHF 172.2 Millionen getragen von allen Marken

  • AUBADE sowie LAFUMA MOBILIER mit hohem zweistelligem Umsatzwachstum – grösster Gewinnbeitrag von LAFUMA MOBILIER mit CHF 19.2 Millionen

  • Omnichannel-Modell bewährt sich – starkes Wachstum in Retail (30.1 Prozent) und Wholesale/Space Management (20.9 Prozent)

  • Trotz Normalisierung des E-Commerce-Wachstums weiterhin starker Online-Umsatzanteil von 24.8 Prozent

  • Erneute Steigerung des Betriebsgewinns der fortgeführten Bereiche auf CHF 17.8 Millionen – leichte Erhöhung der EBIT-Marge auf 10.3 Prozent

  • Erfolgreiche Fokussierung auf Kernmärkte Unterwäsche und Lingerie durch Akquisition von ERLICH TEXTIL und COSABELLA

  • Finanzielle Solidität bildet Basis für weiteren strategischen Handlungsspielraum für die Umsetzung von ACCELERATE 2026

 

«Das austarierte Omnichannel-Geschäftsmodell der CALIDA GROUP bewährte sich in einem von geopolitischen Unsicherheiten und einem volatilen Marktumfeld geprägten Halbjahr erneut. Die Nachfrage unserer loyalen Kundschaft nach unseren Marken war in allen Vertriebskanälen anhaltend stark. Dank des kontinuierlichen Ausbaus unseres E-Commerce-Geschäftes, aber auch unserer auf Einkaufserlebnisse ausgerichteten stationären Points-of-Sales konnten wir den individuellen Bedürfnissen unserer Community stets nachkommen. Mit dem ausgezeichneten Halbjahresergebnis ist es uns gelungen, nahtlos an das Rekordjahr 2021 anzuknüpfen. Wir sind uns bewusst, dass die anhaltenden geopolitischen Unsicherheiten sowie die Covid-Pandemie die Geschäftsentwicklung im zweiten Semester beeinträchtigen könnten», kommentiert Timo Schmidt-Eisenhart, CEO CALIDA GROUP, den Halbjahresabschluss 2022.

 

Gezielter Ausbau des Kernsegments und weitere Optimierung des Omnichannel-Modells

Die Wachstumsstrategie ACCELERATE 2026 wurde im ersten Halbjahr 2022 weiter konsequent umgesetzt. Die Fokussierung auf das Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie durch den erfolgreichen Abschluss des Verkaufs der MILLET MOUNTAIN GROUP wurde vorangetrieben. Der Verkaufserlös wurde bereits im ersten Halbjahr 2022 vollumfänglich in die weitere Portfoliotransformation reinvestiert. Nachdem im Februar die nachhaltige deutsche Wäschemarke ERLICH TEXTIL übernommen wurde, folgte im Mai die Akquisition der amerikanischen Premium-Lingeriemarke COSABELLA. Mit der Übernahme des international anerkannten, profitablen Unternehmens wird die Position der Gruppe im Kernsegment Unterwäsche und Lingerie weiter ausgebaut und parallel der Weg für einen künftigen Markteintritt der Marken CALIDA und AUBADE in den USA geebnet.

Neben der Stärkung des Kernsegments gelang im vergangenen Halbjahr der erfolgreiche Ausbau des Omnichannel-Geschäftsmodells. Nachdem die gezielte Förderung des Onlinehandels der Gruppe während den intensiven Pandemiejahren besonders gewinnbringend war, hat das letzte Halbjahr gezeigt, dass für Kundinnen auch der stationäre Handel weiterhin von grosser Bedeutung ist. Mit der Entspannung der epidemiologischen Lage erfreut sich die Kundschaft verstärkt an persönlichen Einkaufserlebnissen.

 

Insgesamt zweistelliges Umsatzwachstum – Steigerung des bereinigten Betriebsgewinns um 13.6 Prozent

Trotz der Verunsicherung der globalen Konsumentenmärkte sind alle Marken der CALIDA GROUP im ersten Halbjahr 2022 gewachsen. Insgesamt erhöhte die Gruppe mit den fortgeführten Geschäftsbereichen den Umsatz währungsbereinigt um 17.6 Prozent (organisch 14.8 Prozent) auf CHF 172.2 Millionen. Auf Markenebene steuerte CALIDA währungsbereinigt einen um 6.6 Prozent gesteigerten Umsatz von CHF 69.6 Millionen zum Gruppenumsatz bei. AUBADE steigerte den Umsatz um 25.7 Prozent auf CHF 38.4 Mio. Ebenfalls ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnete LAFUMA MOBILIER mit 25.4 Prozent und einem Umsatz von CHF 53.7 Millionen. ERLICH TEXTIL trug CHF 2.2 Millionen (seit Februar 2022) und COSABELLA CHF 1.9 Millionen (seit Juni 2022) zum Gruppenumsatz bei.

Das überproportionale Wachstum des Onlinehandels aufgrund andauender, flächendeckender Lockdowns im ersten Halbjahr 2021 normalisiert sich seit Beginn dieses Jahres zusehends. Dies führte im Vorjahresvergleich zu einer währungsbereinigten Steigerung des E-Commerce-Umsatzes von 2.0 Prozent. Damit generiert die CALIDA GROUP über alle Marken hinweg noch immer rund ein Viertel ihrer Umsätze online (24.8 Prozent, Vorjahr 28.8 Prozent). Das Wachstum in den Segmenten Wholesale/Space Management (20.9 Prozent) und Retail (30.1 Prozent) überstieg das Wachstum im Online-Vertriebskanal klar und demonstriert die Stärke des Omnichannel-Geschäftsmodells.

Insgesamt erwirtschaftete die CALIDA GROUP einen im Vorjahresvergleich um über 13.6 Prozent höheren bereinigten Betriebsgewinn von CHF 17.8 Millionen. Daraus resultiert eine leicht gestiegene EBIT-Marge von 10.3 Prozent (Vorjahr 10.2 Prozent). Der bereinigte EBITDA beläuft sich auf CHF 20.7 Millionen (+10.1 Prozent). Zum erfreulichen Gruppenresultat trugen massgeblich die Kernmarken der Gruppe bei: Den grössten operativen Gewinnbeitrag bringt LAFUMA MOBILIER mit CHF 19.2 Millionen (+20.6 Prozent) gefolgt von CALIDA mit CHF 17.4 Millionen (-9.1 Prozent) und AUBADE mit CHF 11.8 Millionen (+21.1 Prozent).

 

Finanzielle Solidität als Basis für strategischen Handlungsspielraum

Der Free Cash Flow beläuft sich zum Ende des ersten Halbjahres 2022 auf CHF -36.0 Millionen. Dies ist insbesondere auf den gezielten Lageraufbau zurückzuführen, um die Lieferfähigkeit zu erhöhen. Entsprechend beläuft sich der normalisierte Free Cash Flow auf CHF 14.0 Millionen. Während sich der Mittelzufluss und -abfluss aus dem Verkauf der MILLET MOUNTAIN GROUP und den Akquisitionen von ERLICH TEXTIL sowie COSABELLA beinahe ausgleicht, reduzierte der negative Free Cash Flow und die Dividendenausschüttung die Nettoliquidität im ersten Halbjahr 2022 auf CHF 15.1 Millionen. Zusammen mit der Eigenkapitalquote von 65.8 Prozent ergibt sich weiterhin ein grosser strategischer Handlungsspielraum.

 

Kontinuierliche Umsetzung der Wachstumsstrategie

Die CALIDA GROUP hat sich auch im ersten Halbjahr 2022 trotz der prägenden, unerwarteten globalen Entwicklungen ausgezeichnet entwickelt und ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Es ist zu beachten, dass das erste Halbjahr 2021 stark durch Lockdowns geprägt war und somit eine eher tiefe Vergleichsbasis darstellt. Die Pandemie-Situation hat sich anschliessend bekanntlich normalisiert. Mit Blick auf die zweite Jahreshälfte könnte neben den geopolitischen Unwägbarkeiten auch die Covid-Pandemie das Wachstum der Gruppe beeinträchtigen. Die laufende Beobachtung sämtlicher relevanter Entwicklungen und eine schnelle, agile Reaktionsfähigkeit sind entsprechend von grösster Bedeutung. Nichtsdestotrotz sollen das im Rahmen von ACCELERATE 2026 kommunizierte organische Wachstumsziel von 4 bis 6 Prozent jährlich auch im laufenden Geschäftsjahr erreicht werden.

 

 

Für weitere Informationen:

Calida Holding AG

Sacha Gerber, CFO

Tel.: +41 41 925 44 49

investor.relations@calidagroup.com

 

Finanzkalender 2023

Jahresergebnisse 2022  3. März 2023

 

 

Telefonkonferenz und Live-Webcast
CALIDA GROUP Halbjahresergebnisse 2022
 
Datum:     Donnerstag, 28. Juli 2022
Zeit:          11.00 Uhr (MEZ)
 
Die Präsentation der Halbjahresergebnisse ist als Telefonkonferenz sowie als Live-Webcast zugänglich. Sie erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten nach Ihrer Anmeldung unter folgendem Link: ANMELDUNG
 
Alle Unterlagen finden Sie auf der Investorenseite auf www.calidagroup.com:
Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Halbjahresbericht 2022
Präsentation zu den Halbjahresergebnissen

 

 

 

Key Figures CALIDA GROUP (Halbjahr)

 

 

 

 

 

Geldwerte in MCHF

 

 

 

 

 

 

2022

2021

±

± %

± %3

Nettoverkaufserlös1

172.2

153.9

18.3

+ 11.9%

+ 17.6%

Nettoverkaufserlös organisch1

168.1

153.9

14.2

+ 9.2%

+ 14.8%

CALIDA

69.6

68.0

1.6

+ 2.3%

+ 6.6%

AUBADE

38.4

32.5

5.9

+ 18.3%

+ 25.7%

LAFUMA MOBILIER

53.7

45.3

8.4

+ 18.6%

+ 25.4%

Nettoverkaufserlös E-Commerce 1

42.7

44.3

-1.6

- 3.5%

+ 2.0%

Bereinigter EBITDA1

20.7

18.8

1.9

 

 

Bereinigte EBITDA-Marge (%)

12.0%

12.2%

 

 

 

Bereinigter Betriebsgewinn (EBIT)1

17.8

15.7

2.1

 

 

Bereinigte EBIT-Marge (%)

10.3%

10.2%

 

 

 

Bereinigter Betriebsgewinn organisch (EBIT)1

18.8

15.7

3.1

 

 

Bereinigte EBIT-Marge oganisch (%)

11.2%

10.2%

 

 

 

Unternehmensgewinn1

13.1

12.7

0.4

 

 

Normalisierter Free Cash Flow

14.0

9.1

4.8

 

 

Eigenkapitalquote (%) - gemäss APM2

65.8%

60.9%

 

 

 

Personalbestand2

2’388

2’375

13

 

 

1 aus fortgeführten Geschäftsbereichen

 

 

 

 

 

2 aus fortgeführten und aufgegebenen Geschäftsbereichen

 

 

 

 

 

3 Währungsbereinigt

 

 

 

 

 

 

 

 

Die CALIDA GROUP ist ein global tätiges Unternehmen für premium Unterwäsche mit Hauptsitz in der Schweiz. Sie besteht aus den Marken CALIDA, AUBADE, ERLICH TEXTIL und COSABELLA im Unterwäsche- und Lingeriesegment sowie der Outdoor-Möbelmarke LAFUMA MOBILIER. Die CALIDA GROUP steht für qualitativ hochwertige Produkte, welche die Kunden jeden Tag aufs Neue begeistern. Im ersten Halbjahr 2022 erzielte die Gruppe mit rund 2’400 Mitarbeitern einen Umsatz von über CHF 172 Millionen. Die Namenaktien der Calida Holding AG (CALN) werden an der SIX Swiss Exchange AG gehandelt.


Zusatzmaterial zur Meldung:


Datei: Medienmitteilung_CALIDA GROUP_HYR_DE

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

CALIDA Holding AG

Bahnstrasse

6208 Oberkirch

Schweiz

Telefon:

+41 41 925 45 25

E-Mail:

investor.relations@calida.com

Internet:

www.calidagroup.com

ISIN:

CH0126639464

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1407371


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.