Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten

c-LEcta: OFB startet Bauarbeiten für Technologiecampus "BioSquare Leipzig"

FRANKFURT, Deutschland, September 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die OFB Projektentwicklung hat auf einer rund 11.600 m² großen Teilfläche des Baufeldes 6a an der Straße „Alte Messe" mit dem 1. Bauabschnitt des „BioSquare Leipzig" begonnen. Der symbolische Spatenstich am 22. September 2022 fand im Beisein von Thomas Dienberg (Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig), Dr. Marc Struhalla (CEO der c-LEcta GmbH) und Dr. Christoph Wiechmann (Büroleiter Leipzig der OFB Projektentwicklung) statt. Die Zeremonie markiert den Auftakt zu einem modernen Campus für Biotechnologie und Lifesciences mit mehreren Gebäuden. Der Aushub von rund 35.000 m³ Erde soll Mitte November dieses Jahres abgeschlossen sein.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220923005033/de/

Vlnr. Dr. Marc Struhalla (CEO der c-LEcta GmbH), Dr. Christoph Wiechmann (OFB Leipzig) und Thomas Dienberg (Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig).

Bereits im Februar 2022 fand für das Projekt ein Fassadenwettbewerb mit fünf Architektenbüros und einem Preisgericht aus Politik, Architektur, Wissenschaft, dem Mieter c-LEcta sowie der OFB statt. Das Leipziger Büro KLM Architekten und Ingenieure GmbH wurde nun als Objektplaner für den 1. Bauabschnitt mit der Fassadengestaltung beauftragt.

Der 1. Bauabschnitt besteht oberirdisch aus zwei eigenständigen Gebäuden mit insgesamt rund 18.500 m² Mietfläche. Für das künftig von dem Biotechnologieunternehmen c-LEcta GmbH genutzte Gebäude A mit rund 10.500 m² oberirdischer Mietfläche sind fünf Geschosse vorgesehen.

Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2004 ist die c-LEcta auf dem Gelände „Alte Messe" vertreten, 2012 bezog sie ihr Hauptquartier im BioCube. Seitdem hat sich das Unternehmen deutlich gewandelt: Was als Universitätsausgründung mit fünf Mitarbeitenden begann, hat sich mittlerweile zu einem führenden, global tätigen Akteur der industriellen Biotechnologie entwickelt. Im Jahr 2021 arbeitete c-LEcta mit über 400 Kunden aus mehr als 40 Ländern aus der Lebensmittel- und Pharmabranche zusammen und steigerte ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich. Damit einhergehend hat sich über die Jahre auch die Mitarbeiterzahl rasant entwickelt. Allein seit 2018 hat sich diese auf nun 120 Mitarbeiter verdoppelt. Auch in den kommenden Jahren ist ein weiteres Wachstum der Belegschaft geplant, sodass die im jetzigen Gebäude bereitstehenden Büro- und Laborflächen zu klein werden.

Das benachbarte Gebäude B in Richtung der Prager Straße umfasst sieben Geschosse und bietet somit nach Fertigstellung einen Ausblick über das Alte Messegelände. Durch den leichten Versatz des zweiten Gebäudes entsteht ein Vorplatz, der einen einladenden Zugang mit Aufenthaltsqualität zum Gebäude B schafft. Weiterhin entsteht eine gemeinsame Tiefgarage mit rund 110 Pkw-Stellplätzen.

In der ersten Jahreshälfte 2025 sollen die Bauarbeiten für die neue Firmenzentrale von c-LEcta abgeschlossen sein. Im zweiten Gebäude des 1. Bauabschnitts entstehen weitere rund 8.000 m² Mietfläche. Durch Geschosshöhen von vier Metern und moderne Konstruktionsraster bieten beide Gebäude mit Blick auf die Nutzung ein Höchstmaß an Flexibilität, sodass sich sowohl Büroflächen als auch Laborflächen realisieren lassen.

Der Bürgermeister und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig, Thomas Dienberg, sagt: „Die Projektentwicklung BioSquare unterstreicht die Bedeutung Leipzigs als Innovationszentrum für Biotechnologie und Lifesciences. Wir wollen innovative Unternehmen in diesen Zukunftsbranchen am Standort halten und neue hinzugewinnen. Es freut uns natürlich besonders, dass mit c-LEcta eine Leipziger Erfolgsgeschichte in den ersten Bauabschnitt einzieht."

„Der Spatenstich für unser neues Hauptquartier in Leipzig ist natürlich ein ganz besonderer Moment. Im Jahr 2025 werden wir hier ein Hightech-Gebäude mit hochmodernen Arbeitsplätzen und Laboren beziehen. Damit sichern wir uns nicht nur langfristig genügend Platz für weitere Entwicklung, sondern setzen gleichzeitig für unsere Mitarbeitenden ein hochmodernes Gestaltungskonzept um. Dabei gehen Zusammenarbeit, konzentriertes Arbeiten sowie Regeneration Hand in Hand. Wir freuen uns, so unsere Geschichte an unserem Heimatstandort fortschreiben zu können", betont Dr. Marc Struhalla, der CEO der Mieterin c-LEcta.

Dr. Christoph Wiechmann, Büroleiter der OFB in Leipzig freut sich: „Es ist schön zu sehen, dass sich jetzt die Bagger drehen und die Realisierungsphase des BioSquare begonnen hat. Die ‚Alte Messe‘ hat sich als Standort für innovative Unternehmen einen Namen gemacht. Auf unserem Campus bieten wir Forschungseinrichtungen und Technologieunternehmen völlig neue Entfaltungsmöglichkeiten und perfekte Rahmenbedingungen."

Das Projektgrundstück liegt in Sichtweite zum bekannten Doppel-M der Leipziger Mustermesse. Die benachbarte S-Bahnstation „Völkerschlachtdenkmal" sowie mehrere Tram- und Buslinien bieten eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV. Auch der Autobahnring ist in weniger als fünf Minuten erreichbar. Am Standort „Alte Messe" haben sich in den vergangenen Jahren mehrere innovative Forschungseinrichtungen und Unternehmen wie das Fraunhofer IZI, das Max-Planck-Institut, die Bio-City oder das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) angesiedelt.

OFB: WIR ENTWICKELN WEITER.

Die OFB Projektentwicklung GmbH ist seit über 60 Jahren im Immobiliengeschäft. Und immer noch so engagiert wie am ersten Tag. Als Tochterunternehmen der Landesbank Hessen-Thüringen und Teil der Helaba Immobiliengruppe sind hochwertige und nachhaltige Großimmobilien unsere Leidenschaft. Projektentwicklung, Projektmanagement und Real Estate Management unsere Passion.

An unserem Hauptsitz in Frankfurt am Main sowie in unseren Niederlassungen in Berlin, Erfurt, München, Düsseldorf und Leipzig realisieren rund 140 Mitarbeiter deutschlandweit erfolgreiche Immobilienprojekte. Dabei wollen wir mehr leisten als andere – und berücksichtigen daher bereits bei der Planung unserer Projekte das Zusammenwirken von ökonomischen, ökologischen und sozialen Komponenten. Das Ziel: Unsere Projekte weiterzuentwickeln, und auch uns selbst.

www.ofb.de

Über c-LEcta

c-LEcta ist ein weltweit agierendes Biotechnologie-Unternehmen, welches auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Enzym-Produkten spezialisiert ist. Das Unternehmen nutzt erstklassige Enzym-Engineering- und Produktions-Technologien, um seinen Partnern in der Lebensmittel- und Pharmabranche überlegene biotechnologische Lösungen für innovative industrielle Anwendungen bereitzustellen. Die Produktentwicklung basiert auf der proprietären Enzym-Technologie-Plattform ENESYZ® und erfolgt sowohl in Eigenregie als auch in enger Kooperation mit Industriepartnern weltweit. c-LEcta liefert seine Produkte an mehr als 400 Kunden in über 40 Ländern. c-LEcta beschäftigt derzeit am Firmensitz in Leipzig mehr als 120 Mitarbeitende.

c-LEcta ist Teil der Kerry-Gruppe. Kerry ist der weltweit führende Geschmacks- und Ernährungspartner für die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmamärkte. Das Unternehmen beschäftigt 22.000 Mitarbeiter an über 150 Standorten und nutzt seine breite Palette an Zutatenlösungen, um gemeinsam mit seinen Kunden Innovationen zu entwickeln und wohlschmeckende Produkte mit verbessertem Nährwert und verbesserter Funktionalität zu kreieren, die gleichzeitig einen besseren Einfluss auf die Umwelt haben.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220923005033/de/

Contacts

Yvonne Gornik
OFB Projektentwicklung GmbH
T +49 69 91732-116
yvonne.gornik@ofb.de