Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 59 Minuten
  • DAX

    15.409,99
    -99,20 (-0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.223,18
    -17,94 (-0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    34.053,94
    -39,02 (-0,11%)
     
  • Gold

    1.923,80
    -7,00 (-0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0933
    +0,0021 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    21.412,83
    -535,74 (-2,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    534,24
    -11,07 (-2,03%)
     
  • Öl (Brent)

    75,71
    -0,17 (-0,22%)
     
  • MDAX

    29.640,21
    -168,71 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.316,54
    -19,44 (-0,58%)
     
  • SDAX

    13.391,99
    -108,46 (-0,80%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.836,79
    +16,63 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    7.144,39
    -21,88 (-0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.200,82
    +384,50 (+3,25%)
     

Bynder präsentiert Studio, eine einheitliche Lösung für die Erstellung von digitalem Content und Vorlagen

Das Bynder Studio umfasst Bild-, Video- und GIF-Funktionen und ermöglicht die Gestaltung außergewöhnlicher Content Experiences

AMSTERDAM, December 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Bynder, ein weltweit führender Anbieter von Digital Asset Management (DAM), stellt Studio vor, die Lösung der nächsten Generation für skalierbare Content-Erstellung und Templating. Da Marken in einer wettbewerbsorientierten Omnichannel-Welt ihren ROI maximieren wollen, bietet Studio Vertriebsteams neue Möglichkeiten, um mehr Nutzen aus ihrem Brand Content zu generieren.

Die Mehrheit der B2B-Käufer (62 %) gibt an, dass sie sich mit drei bis sieben unterschiedlichen Content-Angeboten beschäftigt, bevor sie mit einem Vertriebsmitarbeiter in Kontakt tritt. Trotz der Tatsache, dass Video die wichtigste Content-Investition für B2B-Marken ist und auch im Jahr 2023 bleiben wird, geben 88 Prozent der Befragten an, dass sie das Gefühl haben, dass ihr Unternehmen das Potenzial von Video nicht voll ausschöpft, wobei der Mangel an internen Kompetenzen und schrumpfende Budgets als die größten Herausforderungen in allen Bereichen genannt wurden.

„Da Content weiterhin entscheidend für den Wettbewerb in der digitalen Wirtschaft ist, werden die Anforderungen an die Kreativteams weiter steigen", so Paul Heiden, Chief Product Officer bei Bynder. „In den kommenden Jahren werden Marken inmitten wirtschaftlicher Unsicherheit und begrenzter Ressourcen operieren müssen, was das Ungleichgewicht zwischen den Erwartungen an den Output und den verfügbaren Ressourcen weiter verschärft. Wir haben Studio als Antwort auf diese Nachfrage entwickelt. Mit Studio können unsere Kunden den mühsamen manuellen Prozess der Content-Erstellung in einen automatisierten und effizienten umwandeln. Zudem können sie die Content-Erstellung über Plattformen und Märkte hinweg skalieren und dabei Kosten sparen. So erreichen sie ihr Publikum weit vor der Konkurrenz und können sich in einem anspruchsvollen Markt schneller behaupten."

Dank Studio können Marken ein vielfältiges Content-Angebot erstellen, das von Vertriebsteams schnell und einfach angepasst werden kann, um die bestmögliche Experience zu bieten. Gleichzeitig reduzieren sich dadurch Kosten und Zeitaufwand für die Entwicklung von Kampagnen und die Time-to-Market. Zu den Funktionen der neuen Plattform gehören:

  • Dynamische Content-Erstellung: Video- und GIF-Funktionen, zusätzlich zur bisherigen Bilderstellung

  • Flexible Beschaffung: Benutzer können bereits bestehenden Content hochladen oder einfach neuen Content innerhalb der Plattform erstellen

  • Vorlagenerstellung: das Festlegen von Komponenten wie Logoplatzierung, Schriftarten und mehr gewährleistet die Markenkonsistenz bei der Personalisierung von Content

  • Batch-Erstellung: durch das gleichzeitige Erstellen mehrerer Content-Angebote wird die Effizienz maximiert und der Content für einen maximalen Return on Investment skaliert

Studio demokratisiert die Content-Erstellung und vereint typischerweise getrennte Tools und Funktionen für die Content-Erstellung in einer einzigen Lösung. So vereinfacht es den Erstellungsprozess erheblich. Auf der Grundlage eines DAM, das als zentrale Datenquelle fungiert, wird der gesamte Lebenszyklus von Content verbessert, um die bestmögliche Experience für Ersteller, Marken und Konsumenten zu gewährleisten.

Für weitere Informationen zu Bynder Studio oder um eine Demo zu vereinbaren, klicken Sie bitte hier.

Über Bynder

Bynder geht weit über die Verwaltung digitaler Assets hinaus. Die Digital Asset Management Plattform bringt Ruhe und Effizienz in ein immer größer werdendes Chaos aus Content, Beziehungen und digitalen Touchpoints, sodass Marken erfolgreich wachsen können. Leistungsstarke, wirklich intuitive Anwendungen, und ein reichhaltig integriertes Ökosystem machen Bynder zum besten Freund einer Marke. Das zentrale Tool zur Erstellung und Verteilung von Assets inspiriert Teams, begeistert Kunden und fördert das Business.

Mehr als 500 Mitarbeiter, die als „Byndies" bekannt sind, bilden zusammen den weltweit größten Pool an Fachwissen im Bereich Digital Asset Management. Bynder unterstützt mehr als 1,4 Millionen Nutzer in mehr als 3.700 Unternehmen, darunter Spotify, Puma, Five Guys und Icelandair. Im Jahr 2013 gegründet, hat Bynder sieben Niederlassungen rund um den Globus, darunter in den Niederlanden, den USA, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bynder wird von Insight Partners unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter www.bynder.de.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221130006127/de/

Contacts

laurac@rlyl.com