Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.263,11
    -209,59 (-1,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.108,02
    -71,13 (-1,70%)
     
  • Dow Jones 30

    34.695,69
    +673,65 (+1,98%)
     
  • Gold

    1.765,80
    -18,50 (-1,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1310
    -0,0013 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    50.268,16
    -565,95 (-1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.441,91
    +3,03 (+0,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,10
    +0,53 (+0,81%)
     
  • MDAX

    33.774,43
    -555,07 (-1,62%)
     
  • TecDAX

    3.773,22
    -103,30 (-2,66%)
     
  • SDAX

    16.230,63
    -325,77 (-1,97%)
     
  • Nikkei 225

    27.753,37
    -182,25 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.129,21
    -39,47 (-0,55%)
     
  • CAC 40

    6.795,75
    -86,12 (-1,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.364,46
    +110,40 (+0,72%)
     

BYD-Aktie und Tesla-Aktie: Wie sie vom E-Auto-Boom profitieren!

·Lesedauer: 3 Min.
Varta Tesla Henkel Elektroauto mit Batterie und Elektromotor
Varta Tesla Henkel Elektroauto mit Batterie und Elektromotor

Wenn wir einmal die BYD (WKN: A0M4W9)-Aktie mit der Tesla (WKN: A1CX3T)-Aktie seit Mitte März 2020 vergleichen, ist eine sehr ähnliche Entwicklung erkennbar. Zu Beginn des Jahres 2021 setzten beide Werte zu einer Korrektur an, doch mittlerweile markieren sie neue Allzeithochs.

Viele Shortseller haben bereits verzweifelt aufgegeben. Gegen Tesla zu wetten, war bisher immer ein Fehler. Warren Buffett profitiert hingegen über Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) von seiner BYD-Beteiligung. Von einst 232 Mio. US-Dollar hat sie sich seit September 2008 um mehr als das 35-Fache vermehrt. Mittlerweile liegt ihr Wert bei fast 8.190 Mio. US-Dollar (19.10.2021).

BYD profitiert von seiner starken Marktstellung

Tesla und BYD profitieren derzeit stärker als viele andere Autohersteller vom E-Auto-Boom. BYD besaß Ende Juli 2021 in China mit 16 % den größten Marktanteil bei den New Energy Vehicle (NEVs –Fahrzeuge mit neuen Antrieben). Zu Beginn des Jahres 2021 lag er noch bei 11 %.

Im September 2021 verkaufte BYD mit 71.099 mehr NEVs als Tesla. Auch technologisch holt BYD mit seiner Blade-Batterie und der neuen E-Plattform 3.0 auf. Durch sie werden mittlerweile Reichweiten von fast 1.000 km möglich. Doch Tesla ist BYD in China mit einem Absatz von 56.006 Wagen im September 2021 dicht auf den Fersen.

Mit einem Anteil von etwa 41 % zählt China derzeit weltweit zu den absatzstärksten NEV-Märkten. Aufgrund der staatlichen Förderung sind E-Autos hier sehr günstig. Der Verbrennerabsatz sank deshalb bei BYD im September 2021 weiter um 59,6 % auf 9.015 Fahrzeuge. Ihr Anteil am gesamten BYD-Absatz liegt somit nur noch bei 11,3 %. Der NEV-Absatz boomt hingegen weiter und legte um 257,6 % auf 71.099 Einheiten zu. Warren Buffett liebt Unternehmen mit einer starken Marktstellung. Nun wissen wir, warum.

Tesla beherrscht den US-Markt

Tesla dominiert hingegen in den USA den Elektroautomarkt. Zur Jahresmitte 2021 lag der Markanteil bei etwa 66 %. Auf Platz zwei folgte weit abgeschlagen und mit einem Anteil von nur 9,6 % General Motors (WKN: A1C9CM). Der frühere Autopionier Ford (WKN: 502391) kam nur auf einen Anteil von 5,2 %. BYD spielt hingegen im US-Markt so gut wie gar keine Rolle.

Tesla wird allerdings seine derzeitige Dominanz langfristig nicht in dieser Form halten können. Die Konkurrenz schaut ab und holt so schnell auf. Zudem sind viele Käufer sehr markentreu und warten deshalb, bis ein E-Auto ihres Herstellers erscheint.

Fazit zur BYD- und Tesla-Aktie

Die Tesla- ist seit Mitte März 2020 noch besser als die BYD-Aktie gestiegen, was sich gut mit der insgesamt starken Marktstellung und den zunehmenden Absatzzahlen begründen lässt.

Unklar ist jedoch, wie lange der aktuelle Aktienboom noch andauert. Immerhin haben beide Werte seit Mitte März 2020 bereits um 793 % (Tesla) und 613 % (BYD) zugelegt.

Der Artikel BYD-Aktie und Tesla-Aktie: Wie sie vom E-Auto-Boom profitieren! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.