Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    51.546,24
    -1.334,93 (-2,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Überzeugt der Fall Lewandowski Haaland vom Bleiben?

·Lesedauer: 2 Min.
Überzeugt der Fall Lewandowski Haaland vom Bleiben?
Überzeugt der Fall Lewandowski Haaland vom Bleiben?
Überzeugt der Fall Lewandowski Haaland vom Bleiben?

Er ließ sich nach dem 4:2-Sieg gegen Union Berlin am Sonntag einmal mehr von den Fans vor der Südtribüne feiern. Erling Haaland genoss die donnernden Sprechchöre und heizte die Fans mit kurbelnden Armen an. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Mit seinem 22. (!) Doppelpack und den Treffern 67 und 68 im BVB-Trikot hat der 21 Jahre alte Norweger sein Team zum vierten Saisonsieg geschossen.

Weil er plötzlich auch noch mit dem Kopf - eigentlich seine größte Schwäche - trifft, sendete BVB-Coach Marco Rose eine Warnung an die Konkurrenz.

Haaland doch mit Zukunft in Dortmund?

„Erling hat sein zweites Kopfball-Tor in dieser Saison erzielt“, sagte der Trainer auf SPORT1-Nachfrage. „Wenn er die Qualität jetzt auch noch bekommt, dann sag‘ ich: Herzlichen Glückwünsch an alle anderen, die noch auf uns warten ...“

Haaland ist die Lebensversicherung des BVB. Von den bisherigen 23 Pflichtspieltreffern in dieser Saison erzielte der bullige Angreifer elf. Klar, dass der BVB ihn am liebsten über den Sommer hinaus halten will. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Auch wenn Agent Mino Raiola und Berater-Papa Alf-Inge, der am Sonntag den Doppelpack seines Sohnes auf der Tribüne bejubelte, vor einigen Monaten bereits mit einigen Spitzenklubs sprachen. Trotz Ausstiegsklausel haben sie beim BVB die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der 130-Millionen-Mann (so hoch ist sein Marktwert) vielleicht doch über den Sommer hinaus bleibt.

„Natürlich wird‘s schwer“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der Welt am Sonntag über einen möglichen Verbleib. „Ich sage aber nicht, dass es komplett ausgeschlossen ist, Erling zu halten. Wir werden machen, was wir machen können, um unsere Top-Spieler auch in Zukunft an uns zu binden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

So ist der Stand beim Haaland-Transfer

Im neuen SPORT1-Podcast „Die Dortmund-Woche“ legen Patrick Berger und Oliver Müller den Plan der BVB-Bosse mit Haaland offen.

Aktuell ruhen die Gespräche zwischen den Dortmund-Machern um Michael Zorc und Sebastian Kehl. Im Winter sollen die Verhandlungen mit der Haaland-Seite wieder aufgenommen werden. Der BVB ist grundsätzlich bereit, das Gehalt von Haaland (aktuell rund 8 Millionen Euro) um ein Vielfaches zu erhöhen und ihn zum Topverdiener zu machen.

Darüber hinaus wollen die Bosse ihrem Sturm-Juwel eine klare Perspektive bieten und ihm Robert Lewandowski als perfektes Beispiel zeigen.

Der Pole blieb nach seinem Wechsel 2010 von Lech Posen in den Pott vier Jahre lang beim BVB, ehe er trotz Abwanderungsgedanken erst zur Saison 2014/15 ablösefrei zum FC Bayern wechselte. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

Ob sich Haaland, der beim BVB grundsätzlich glücklich ist, aber vom Champions-League-Sieg träumt, damit zufrieden gibt?

Im neuen Podcast „Die Dortmund-Woche“ sprechen SPORT1 Chefreporter Patrick Berger und SPORT1 Reporter Oli Müller über die aktuellen Themen bei Borussia Dortmund. Nach der Spektakel-Woche mit furiosen Siegen in Leverkusen (4:3), in Istanbul (2:1) und gegen Union Berlin (4:2) gibt es in der Premieren-Folge vieles aufzuarbeiten.

Vorne hui, hinten pfui – der Offensiv-Motor läuft, aber die Gegentor-Flut bleibt. Wie will Coach Marco Rose das in den Griff kriegen? Erfreulich aus BVB-Sicht: Thomas Meunier macht mit drei Assists in drei aufeinanderfolgenden Spielen auf sich aufmerksam und zeigt endlich, wieso der BVB ihn vor anderthalb Jahren in den Pott holte.

Außerdem wird enthüllt, wie viel Prozent der Transferrechte die Borussia bei einem Verkauf von Super-Talent wirklich an Ausbildungsklub Birmingham City abtreten muss und wie der genaue BVB-Plan mit Sturm-Star Erling Haaland aussieht.

Jetzt reinhören! Der SPORT1-Podcast „Die Dortmund-Woche“ ist ab sofort immer dienstags auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.