Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.026,58
    +96,26 (+0,54%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.984,48
    +29,47 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    37.995,01
    +11,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    2.371,90
    -2,20 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0638
    -0,0008 (-0,0745%)
     
  • BTC-EUR

    60.378,38
    -211,33 (-0,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    84,57
    -1,09 (-1,27%)
     
  • MDAX

    26.447,14
    -129,69 (-0,49%)
     
  • TecDAX

    3.334,32
    +8,06 (+0,24%)
     
  • SDAX

    14.258,08
    -90,39 (-0,63%)
     
  • Nikkei 225

    39.232,80
    -290,75 (-0,74%)
     
  • FTSE 100

    7.965,53
    -30,05 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    8.045,11
    +34,28 (+0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.096,16
    -78,93 (-0,49%)
     

BVB bangt um Trio

Hinter dem Einsatz von Kapitän Emre Can, Julian Brandt und Julian Ryerson bei Vizemeister Borussia Dortmund am Sonntag (ab 15.30 Uhr im Liveticker) bei Eintracht Frankfurt steht noch ein Fragezeichen.

Das Trio habe am Freitag nicht mittrainieren können, so Trainer Edin Terzic: „Wir schauen gleich, ob sie das Abschlusstraining absolvieren können und dann entscheiden wir, ob und wen wir mit nach Frankfurt nehmen.“

Dortmunder Sorgen um Can, Brandt und Ryerson

Die jüngsten Erfolgserlebnisse stellen den Coach des BVB aber nicht zufrieden. „Uns hilft nicht, dass wir aktuell der beste Tabellenvierte aller Zeiten sind. Vielleicht bekommt man eine Tendenz, aber noch keine klare Richtung, in die es gehen kann“, betonte der Fußballlehrer am Samstag auf der Pressekonferenz.

WERBUNG

Man habe sich zuletzt immer besser gefunden, „was wir in Frankfurt fortführen wollen“. Die Hessen hätten im Sommer einen recht großen Umbruch im Sommer zu verkraften gehabt:

„Sie haben ein paar Wochen gebraucht, um sich zu finden. Man merkt, dass da mehr und mehr zusammenwächst“, meinte der Borussia-Trainer.

Terzic freut sich auf Wiedersehen mit Götze

Ein Wiedersehen gibt es im Signal Iduna Park mit dem Ex-Dortmunder und Rio-WM-Held Mario Götze.

Terzic erklärte dazu „Ich kenne Mario schon sehr lang. Man kann glaube ich mit Stolz sagen, dass er hier beim BVB seine beste Zeit hatte. Wir wünschen ihm natürlich, dass er gesund bleibt, aber nicht, dass er am Sonntag gewinnt.“