Deutsche Märkte geschlossen

Bundeswehr-Denkfabrik: Warnsignale vor Corona-Krise ignoriert

BERLIN (dpa-AFX) - In der Anfangsphase der Corona-Pandemie sind nach Einschätzung einer Denkfabrik der Bundeswehr international frühe Hinweise nicht ausreichend beachtet worden. "Diese Krise zeigt, dass verschiedene Nationen, je nach politischer Kultur, die Frühwarnsignale teilweise ignoriert beziehungsweise sogar verleugnet haben", erklärte der für Gesundheit und Sicherheit zuständige GIDS-Experte, Flottillenarzt Christian Haggenmiller, in einem am Mittwoch veröffentlichen Dokument.

Der Mediziner nennt darin die USA als Beispiel: "Sie verfügen über sehr umfangreiche Mittel zur Früherkennung von Gesundheitsgefahren, sowohl militärisch als auch zivil, und haben die Entwicklung rund um Covid-19 auch zeitnah erkannt. Doch das wurde von der aktuellen politischen Führung nicht als prioritär eingeschätzt." Es gebe zahlreiche Frühwarnsysteme, die aber noch nicht in Echtzeit funktionierten.

Das GIDS (German Institute for Defence and Strategic Studies) ist eine Kooperation der Führungsakademie der Bundeswehr und der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg. Das Institut untersucht sicherheitspolitische Probleme und berät Politik und Militärführung.