Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 13 Minuten

Bundestag stimmt für schnelleren Ausbau der Windkraft auf See

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bundestag hat am Donnerstag einem schnelleren Ausbau der Windkraft auf See zugestimmt. Für eine entsprechende Gesetzesänderung stimmten die Koalitionsfraktionen CDU/CSU sowie SPD. Die AfD war dagegen. Linke, Grüne, und FDP enthielten sich.

Der SPD-Abgeordnete Johann Saathoff sprach von einem "Wumms" für die erneuerbaren Energien. Er nahm damit einen Spruch von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf. Der Vizekanzler hatte im Juni bei dem Beschluss über ein milliardenschweres Konjunkturpaket gesagt: "Wir wollen mit Wumms aus der Krise kommen."

Konkret soll die bisherige Zielmarke beim Ausbau von 15 Gigawatt bis 2030 auf 20 Gigawatt Leistung angehoben werden, bis 2040 auf 40 Gigawatt. Ende 2019 waren knapp 1500 Windräder mit einer Gesamtkapazität von 7,5 Gigawatt auf der deutschen Nord- und Ostsee installiert. In diesen Windparks produzierter Strom spielt eine Schlüsselrolle im Konzept der Bundesregierung für mehr Klimaschutz.