Suchen Sie eine neue Position?

Bundesrechnungshof will bei "Stuttgart 21" genau hinschauen

Berlin (dapd-bwb). Der Bundesrechnungshof will die Kostenentwicklung beim umstrittenen Bahnprojekt "Stuttgart 21" genau unter die Lupe nehmen. Präsident Dieter Engels sagte "Der Welt" (Mittwochausgabe): "Wir werden jetzt genau hinschauen, wie sich die Kosten von 'Stuttgart 21' entwickeln und welche Kostensteigerungen hinzukommen".

Engels erinnerte daran, dass seine Behörde bereits 2008 Zahlen prognostiziert habe, die sich heute als wahr herausstellten. "Damals sind unsere Prognosen von der Bahn heftig bestritten worden. Heute wissen wir, dass wir richtig lagen", sagte er.

Im Herbst 2008 hatte der Bundesrechnungshof moniert, dass die Kosten des Projekts zu gering angesetzt seien und Ausgaben von 5,3 Milliarden Euro prognostiziert. Die baden-württembergische Landesregierung ging damals von knapp 3,1 Milliarden Euro aus. In einem internen Papier des Bundesverkehrsministeriums werden jetzt offenbar Kosten von bis zu 6,8 Milliarden Euro nicht ausgeschlossen.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Facebook-Falle: Falsche Ikea-Gutscheine im Umlauf Yahoo Finanzen - Mi., 25. Feb 2015 13:57 MEZ

    Nachdem schon 2014 vor unzähligen Fake-Coupons von Unternehmen wie Zara oder H&M gewarnt wurde, ist nun auch das schwedische Möbelkaufhaus Ikea Opfer einer großen Fälschungsaktion geworden.

  • Warum man in der U-Bahn niemals schimpfen sollte Yahoo Finanzen - Fr., 20. Feb 2015 12:07 MEZ

    Ein U-Bahn-Fahrgast pöbelt im morgendlichen Berufsverkehr einen Mann an. Nur wenige Stunden später sitzt er ihm beim Bewerbungsgespräch gegenüber.

  • Schnee aus Boston im Online-Shop Yahoo Finanzen - vor 21 Stunden

    Es gibt Geschäftsideen, die erscheinen wie Sternschnuppen am Himmel: Glitzerbomben direkt ins Büro geliefert, oder jetzt neu, Schnee in Flaschen per Post. Ein Mann aus Boston, Massachusetts, will den Schneesegen, der seiner Heimat in diesem Winter zuteil wurde, mit der ganzen Welt teilen – und dabei noch ein paar Dollar …

  • 15-jährige Unternehmerin verdient halbe Million Dollar im Jahr Yahoo Finanzen - Mo., 23. Feb 2015 12:58 MEZ

    Für ihr lukratives Unternehmen musste Noa Mintz zuletzt sogar einen CEO einstellen. Denn auch wenn die Inhaberin einer Kinderbetreuungsagentur mit ihrem Job gut verdient, muss sie trotzdem noch die High-School-Bank drücken.

  • Gewinne aus Glücksspielen sind nicht immer steuerfrei
    Gewinne aus Glücksspielen sind nicht immer steuerfrei

    Jede Woche hoffen tausende Glücksspieler auf sechs Richtige im Lotto. Wer den Jackpot dann wirklich knackt, stellt sich vielleicht nach der ersten Euphorie die Frage: Muss ich die Gewinne eigentlich versteuern? ...

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »