Deutsche Märkte geschlossen

Bundesliga setzt den Spielbetrieb ab 16. Mai 2020 fort

DGAP-News: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges
07.05.2020 / 15:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die 36 Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga haben am heutigen Donnerstag im Rahmen einer außerordentlichen DFL-Mitgliederversammlung per Videokonferenz die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Saison 2019/2020 besprochen und den 16. Mai 2020 als genaues Datum abschließend festgelegt. Damit orientiert sich die DFL am Wortlaut der Entscheidung von Bund und Ländern, wonach "ab der zweiten Mai-Hälfte" eine Rückkehr von Bundesliga und 2. Bundesliga vertretbar ist.

Die Saison wird mit dem 26. Spieltag fortgesetzt, die weiteren Spieltage folgen in der ursprünglich vorgesehenen Reihenfolge. Es ist geplant, dass der letzte Spieltag der Bundesliga am 27. Juni 2020 ausgetragen wird. Da für die terminliche Festlegung der Spieltage bis Saisonende eine Anpassung des Rahmenterminkalenders erforderlich ist, gibt es hierzu derzeit finale Abstimmungsgespräche mit dem DFB.

Dortmund, den 07. Mai 2020

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH



Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations


07.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Rheinlanddamm 207 - 209
44137 Dortmund
Deutschland
Telefon: 0231/ 90 20 - 2746
Fax: 0231/ 90 20 - 852746
E-Mail: aktie@bvb.de
Internet: www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de
ISIN: DE0005493092
WKN: 549309
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1038883


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this