Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 1 Minute

Bundesliga nutzt AWS, um Zuschauererfahrung beim Fußball zu revolutionieren

Die deutsche Bundesliga nutzt maschinelles Lernen und Analysefunktionen von AWS, um Fans ein besseres Erlebnis zu bieten sowie neue Spiel- und Spielerstatistiken während der Saison 2019–20 und darüber hinaus zu liefern

Amazon Web Services, Inc. (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com (NASDAQ: AMZN), meldete heute, dass sich die deutsche Bundesliga für AWS als seinen offiziellen Technologieanbieter entschieden habe, um tiefere Einblicke in jede Live-Übertragung von Bundesliga-Spielen zu bieten und neue personalisierte Fanerlebnisse zu ermöglichen. Die Bundesliga wird künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen (ML), Analytik, Computing, Datenbanken und Speicherdienste von AWS nutzen, um Echtzeit-Statistiken zu liefern. So sollen zukünftige Spiele und Spieleergebnisse prognostiziert und personalisiertes Bildmaterial von Spielen bei Mobil-, Online-, Streaming- und Fernsehübertragungen bereitgestellt werden.

Mit der Technologie von AWS wird die deutsche Bundesliga neue cloudbasierte Dienste entwickeln, die Prozesse automatisieren, die operative Effizienz steigern und die Zuschauererfahrung für die schnell wachsende internationale Fangemeinde der Liga verbessern. Durch die Entwicklung einer neuen Statistikplattform der nächsten Generation auf AWS mit Amazon SageMaker – ein vollständig verwalteter Dienst für den Aufbau, das Schulen und den Einsatz von ML-Modellen – wird die Bundesliga Fans anhand von Live-Datenströmen und historischen Daten von über 10.000 Bundesliga-Spielen Echtzeit-Prognosen zum Zeitpunkt möglicher Tore bieten, potenzielle Torchancen identifizieren und aufzeigen, wie Mannschaften aufgestellt sind und das Spielfeld kontrollieren. Die Bundesliga plant auch, ML-Dienste von AWS zu nutzen, wie z. B. Amazon Personalize – ein ML-Dienst, mit dem Echtzeit- und persönliche Empfehlungen erstellt werden können. Dadurch kann Fans je nach Lieblingsmannschaft, -spielern oder -spielen personalisiertes Filmmaterial von Spielen sowie personalisierte Marketingaktionen und Suchergebnisse geboten werden.

Mit weiteren ML-Diensten von AWS, darunter Amazon Rekognition – ein intelligenter Bild- und Videoanalysedienst – wird die Bundesliga ein cloudbasiertes Medienarchiv anlegen, das von seinen über 150.000 Stunden Aufnahmematerial automatisch spezifische Einzelbilder mit Metadaten markieren wird, wie z. B. Spiel, Trikot, Spieler, Mannschaft und Austragungsort. Die Bundesliga kann dann problemlos historisches Aufnahmematerial nach entscheidenden Spielen für Ausstrahlungen während Spielen in 200 Ländern durchsuchen. Das Archiv wird der Bundesliga ermöglichen, sein Bildmaterial der gesamten Geschichte des Fußballs zu durchsuchen, um Fans eine besseres Zuschauererlebnis zu bieten und den aktuell manuellen Such- und Markierprozess von Spielehighlights zu automatisieren.

„Wir freuen uns sehr gemeinsam mit AWS die nächste Generation der Zuschauererfahrung beim Fußball zu entwickeln", so Christian Seifert, CEO der Bundesliga. „Innovationen fordern den Status quo heraus. Die enge Zusammenarbeit mit AWS, eines der innovativsten Technologieunternehmen der Welt, verbessert unsere Innovationsinvestitionen der letzten zwei Jahrzehnte drastisch, sodass wir letztlich unseren Fans ein erstklassiges Fußballerlebnis bieten können."

„Als Liga mit den durchschnittlich meisten Toren pro Spiel und den weltweit höchsten Besucherzahlen in den Stadien zählt die Bundesliga zu einer der unterhaltsamsten Sportligen der Welt", so Andy Isherwood, Vizepräsident und Managing Director für EMEA bei Amazon Web Services, Inc. „Wir freuen uns sehr, mit der Bundesliga zusammenarbeiten zu dürfen, um ihr zu zeigen, wie Fans auf der ganzen Welt durch den Einsatz von Cloud-Technologie ein fesselnderer Spieltag geboten werden kann. Wir freuen uns auch, ihnen unser umfassendes Portfolio von ML- und KI-Diensten bereitzustellen, sodass noch bessere Einblicke in das beliebteste Spiel der Welt geliefert werden können."

Fußballfans können mit den AWS-basierten Statistiken sämtlichen Bundesligaereignissen auf Bundesliga.com und den offiziellen Kanälen auf Facebook, Twitter und Instagram folgen.

Über Amazon Web Services

Seit 13 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS bietet über 175 voll ausgestattete Dienste für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, Robotertechnik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien und Anwendungsentwicklung, Bereitstellung sowie Management aus 69 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) in 22 geografischen Regionen. Pläne für weitere 13 Verfügbarkeitszonen und vier weitere AWS-Regionen in Indonesien, Italien, Südafrika und Spanien wurden angekündigt. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Über die Bundesliga

Die Bundesliga ist die höchste professionelle Spielklasse im deutschen Fußball und die Fußballliga mit den weltweit durchschnittlich höchsten Besucherzahlen in den Stadien. Die Liga wurde 1963 gegründet und besteht aus 18 Mannschaften, die zusammen mit der 2. Bundesliga nach einem Abstiegs- bzw. Aufstiegssystem organisiert sind. Die Spiele der Bundesliga, die der DFL (Deutsche Fußball Liga) angehört, werden in über 200 Ländern im Fernsehen übertragen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200114005409/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Eurozone: Verbrauchervertrauen hellt sich überraschend auf

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone hat sich im Februar überraschend aufgehellt. Der entsprechende Indikator sei im Vergleich zum Vormonat um 1,5 Punkte auf minus 6,6 Punkte gestiegen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Luxemburg mit. Volkswirte hatten im Schnitt hingegen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Dänemark: Kompromiss bei EU-Budgetverhandlungen noch in weiter Ferne

    KOPENHAGEN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Dänemark hat die Erwartungen an den EU-Sondergipfel zu einem Ausweg aus dem Streit über den Haushalt der kommenden Jahre gedämpft. "Ich gehe zu dem Zeitpunkt einen Kompromiss ein, wenn die richtigen Dinge auf dem Tisch liegen", sagte die dänische Ministerpräsidentin

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Dänemark: Kompromiss bei EU-Budgetverhandlungen noch in weiter Ferne

    KOPENHAGEN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Dänemark hat die Erwartungen an den EU-Sondergipfel zu einem Ausweg aus dem Streit über den Haushalt der kommenden Jahre gedämpft. "Ich gehe zu dem Zeitpunkt einen Kompromiss ein, wenn die richtigen Dinge auf dem Tisch liegen", sagte die dänische Ministerpräsidentin

  • Finanzen
    dpa-AFX

    SPD überrascht im Hamburger Wahlkampf mit Kohleausstiegs-Plan

    HAMBURG (dpa-AFX) - Kurz vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat die SPD mit einem Plan für einen schnelleren Kohleausstieg in der Hansestadt überrascht. Sie will das Kohlekraftwerk Moorburg teilweise stilllegen und durch ein Gaskraftwerk und einen Wasserstoff-Standort ersetzen. "Wir wollen mit

  • Finanzen
    dpa-AFX

    SPD überrascht im Hamburger Wahlkampf mit Kohleausstiegs-Plan

    HAMBURG (dpa-AFX) - Kurz vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat die SPD mit einem Plan für einen schnelleren Kohleausstieg in der Hansestadt überrascht. Sie will das Kohlekraftwerk Moorburg teilweise stilllegen und durch ein Gaskraftwerk und einen Wasserstoff-Standort ersetzen. "Wir wollen mit

  • Finanzen
    dpa-AFX

    SPD überrascht im Hamburger Wahlkampf mit Kohleausstiegs-Plan

    HAMBURG (dpa-AFX) - Kurz vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat die SPD mit einem Plan für einen schnelleren Kohleausstieg in der Hansestadt überrascht. Sie will das Kohlekraftwerk Moorburg teilweise stilllegen und durch ein Gaskraftwerk und einen Wasserstoff-Standort ersetzen. "Wir wollen mit

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP 2/Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg - Hitzige Demokraten-Debatte

    LAS VEGAS/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Präsidentschaftsbewerber haben ihren aufstrebenden Konkurrenten Michael Bloomberg mit harten Attacken überzogen. Bei ihrer bislang konfrontativsten Fernsehdebatte in Las Vegas in der Nacht zu Donnerstag galten die Angriffe der anderen fünf Demokraten von der ersten

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP 2/Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg - Hitzige Demokraten-Debatte

    LAS VEGAS/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Präsidentschaftsbewerber haben ihren aufstrebenden Konkurrenten Michael Bloomberg mit harten Attacken überzogen. Bei ihrer bislang konfrontativsten Fernsehdebatte in Las Vegas in der Nacht zu Donnerstag galten die Angriffe der anderen fünf Demokraten von der ersten

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Niederländer Rutte findet EU-Budgetplan 'echt nicht gut'

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der niederländische Regierungschef Mark Rutte hat den Sparkurs seines Landes bei den Verhandlungen über den EU-Haushalt für die nächsten sieben Jahre bekräftigt. "Der Vorschlag ist echt nicht gut", sagte Rutte vor dem EU-Sondergipfel über den vorliegenden Budgetplan von

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Niederländer Rutte findet EU-Budgetplan 'echt nicht gut'

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der niederländische Regierungschef Mark Rutte hat den Sparkurs seines Landes bei den Verhandlungen über den EU-Haushalt für die nächsten sieben Jahre bekräftigt. "Der Vorschlag ist echt nicht gut", sagte Rutte vor dem EU-Sondergipfel über den vorliegenden Budgetplan von

  • Finanzen
    dpa-AFX

    USA: Frühindikatoren steigen stärker als erwartet

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA ist der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren zum Beginn des Jahres stärker als erwartet gestiegen. Der Indikator habe im Januar im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent zugelegt, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Donnerstag in Washington

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien New York: Indizes starten ohne Schwung

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat am Donnerstag im frühen Handel keine eindeutige Richtung gefunden. Nach der Vortagserholung ging es zunächst wieder etwas bergab, wie der Dow Jones Industrial zum Auftakt zeigte. Die Rally am Aktienmarkt scheine ein wenig an Schwung zu verlieren, kommentierte

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Macron: 'Unser Europa braucht mehr Ehrgeiz'

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Angemessene Mittel für die Zukunftsaufgaben der EU hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron gefordert. "Unser Europa braucht mehr Ehrgeiz", sagte Macron am Donnerstag bei seiner Ankunft zum EU-Sondergipfel in Brüssel, der über die finanzielle Ausstattung der Gemeinschaft

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Macron: 'Unser Europa braucht mehr Ehrgeiz'

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Angemessene Mittel für die Zukunftsaufgaben der EU hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron gefordert. "Unser Europa braucht mehr Ehrgeiz", sagte Macron am Donnerstag bei seiner Ankunft zum EU-Sondergipfel in Brüssel, der über die finanzielle Ausstattung der Gemeinschaft

  • Finanzen

    ROUNDUP: Tarifparteien gehen neue Wege - Verhandlungen werden vorgezogen

    SINDELFINGEN (dpa-AFX) - Vor allem schnell soll es diesmal gehen: Bis Ostern will die IG Metall Baden-Württemberg bei den anstehenden Tarifverhandlungen ein Ergebnis. Deshalb hat sich am Donnerstag die Große Tarifkommission der Gewerkschaft in Sindelfingen einstimmig darauf geeinigt, die Verhandlungen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    C&A verkauft Mexiko-Geschäft

    ZUG/MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Die Textilhandelskette C&A; verkauft ihr Mexiko-Geschäft an den Wettbewerber Grupo Axo. Der Chef des C&A-Mutterkonzerns; Cofra Holding, Boudewijn Beerkens, sagte am Donnerstag, der Verkauf des Tochterunternehmens sei eine weiterer Schritt "zur Umgestaltung und Ausrichtung

  • In der Metall- und Elektroindustrie steht Jobsicherung im Fokus
    Nachrichten
    AFP

    In der Metall- und Elektroindustrie steht Jobsicherung im Fokus

    In der Metall- und Elektroindustrie gehen Gewerkschafter und Arbeitgeber angesichts der konjunkturellen Sorgen und strukturellen Herausforderungen für die Branche aufeinander zu. Wie die IG-Metall-Bezirke am Donnerstag mitteilten, wollen sie in der anstehenden Tarifrunde Lösungen erarbeiten, die den

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Regionen der IG Metall für schnelle Verhandlungen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - In der Tarifrunde für rund 4 Millionen Beschäftigte der deutschen Metall- und Elektroindustrie drücken die Verhandlungspartner weiter aufs Tempo. "Unser Ziel ist es, bis Ostern zu einem Ergebnis zu kommen. Mit dem beschleunigten Prozess haben wir dafür die Voraussetzung geschaffen

  • Airbus schließt Kündigungen in der Rüstungssparte nicht aus
    Nachrichten
    AFP

    Airbus schließt Kündigungen in der Rüstungssparte nicht aus

    Der Flugzeughersteller Airbus schließt Kündigungen in seiner angeschlagenen Rüstungs- und Raumfahrtsparte nicht aus. Der bis Ende 2021 geplante Abbau von 2362 Stellen solle zwar so sozialverträglich ablaufen wie möglich, sagte am Donnerstag ein Airbus-Sprecher, betriebsbedingte Kündigungen seien aber

  • Unterwäschemarke Victoria's Secret wechselt den Besitzer
    Nachrichten
    AFP

    Unterwäschemarke Victoria's Secret wechselt den Besitzer

    Die für ihre aufwendigen Dessous-Modenschauen bekannte US-Unterwäschemarke Victoria's Secret wechselt den Besitzer: Ihr Mutterhaus L Brands verkaufte das Unternehmen für rund 1,1 Milliarden Dollar (eine Milliarde Euro) an Sycamore Partners. Der unter Sexismusmusvorwürfen stehende Unternehmenschef

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP 3: Ringen um Streichung von 2300 Stellen in Airbus-Rüstungssparte

    TAUFKIRCHEN (dpa-AFX) - Der geplante Abbau von mehr als 2300 Stellen in der Rüstungs- und Raumfahrtsparte von Airbus stößt auf Widerstand des Betriebsrats. Man lehne ihn "entschieden ab" und setze sich "für jeden Arbeitsplatz ein", betonten die Arbeitnehmervertreter in einem aktuellen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Sparkassenkunden müssen vielleicht bald Negativzinsen zahlen

    BERLIN (dpa-AFX) - Auf Neukunden der Sparkassen im Osten könnten aus Branchensicht Negativzinsen auch für private Einlagen zukommen. Er könne nicht ausschließen, dass sich einzelne Sparkassen dazu gezwungen sähen, sagte Wolfgang Zender, der Geschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbands, am Donnerstag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Österreichs Agrarministerin kritisiert Kälberexport in Drittstaaten

    WIEN/BEIRUT (dpa-AFX) - Angesichts neu dokumentierter Fälle von Kälbertransporten aus Deutschland und Österreich bis in den Libanon fordert die Regierung in Wien einen EU-weiten Stopp solcher Exporte. Die österreichische Agrarministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) sprach sich dafür aus, kein Schlachtvieh

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Von der Leyen: Haushalt muss den EU-Prioritäten gerecht werden

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der EU-Haushalt für die kommenden sieben Jahre muss EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen zufolge den Prioritäten der Staatengemeinschaft in den kommenden Jahren gerecht werden. Für sie sei letztlich wichtig, einen modernen Haushalt zu verteidigen, sagte die CDU-Politikerin am

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Von der Leyen: Haushalt muss den EU-Prioritäten gerecht werden

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der EU-Haushalt für die kommenden sieben Jahre muss EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen zufolge den Prioritäten der Staatengemeinschaft in den kommenden Jahren gerecht werden. Für sie sei letztlich wichtig, einen modernen Haushalt zu verteidigen, sagte die CDU-Politikerin am