Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.182,16
    +42,48 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.336,18
    +7,53 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    29.399,65
    +264,66 (+0,91%)
     
  • Gold

    1.662,40
    +26,20 (+1,60%)
     
  • EUR/USD

    0,9645
    +0,0047 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    20.109,70
    -930,75 (-4,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    442,42
    +13,64 (+3,18%)
     
  • Öl (Brent)

    80,80
    +2,30 (+2,93%)
     
  • MDAX

    22.321,83
    -20,77 (-0,09%)
     
  • TecDAX

    2.669,48
    +14,35 (+0,54%)
     
  • SDAX

    10.527,43
    +4,21 (+0,04%)
     
  • Nikkei 225

    26.173,98
    -397,89 (-1,50%)
     
  • FTSE 100

    7.005,98
    +21,39 (+0,31%)
     
  • CAC 40

    5.768,15
    +14,33 (+0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.920,64
    +91,14 (+0,84%)
     

Bundesbank: Inflationserwartungen der Haushalte steigen im August an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Inflationserwartungen privater Haushalte in Deutschland sind laut einer Umfrage der Deutschen Bundesbank im August gestiegen. Für die nächsten zwölf Monate legten sie von 7,3 Prozent im Vormonat auf 7,6 Prozent zu, wie die Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Erhebung 2019. Die im Durchschnitt der nächsten fünf Jahre erwartete Inflation stieg leicht auf 5,6 Prozent. Damit übertrafen sie im fünften Monat in Folge die Fünf-Prozent-Marke.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den Euroraum mittelfristig eine Teuerung von zwei Prozent an. Tatsächlich betrug die Inflation im August aber 9,1 Prozent - ein Rekordwert seit Einführung des Euro. Die EZB hat die Zinsen nach der Wende im Juli inzwischen zweimal erhöht, zuletzt um 0,75 Prozentpunkte.

Die feste Verankerung der Inflationserwartungen gilt als wichtiges Ziel der Geldpolitik, die auch über die Steuerung von Erwartungen funktioniert. Lösen sich die Erwartungen aus ihrer Verankerung, drohen hohe Lohnforderungen, die wiederum Unternehmen zu Preiserhöhungen veranlassen können. Ökonomen sprechen von einer Lohn-Preis-Spirale.