Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 8 Minute
  • Nikkei 225

    41.319,40
    +128,72 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    40.211,72
    +210,82 (+0,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.440,80
    +639,30 (+1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.335,27
    +66,32 (+5,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.472,57
    +74,17 (+0,40%)
     
  • S&P 500

    5.631,22
    +15,87 (+0,28%)
     

Bund will Zusage zu Deutschlandticket bald umsetzen

BERLIN (dpa-AFX) -Die Bundesregierung will eine Zusage zur Finanzierung des Deutschlandtickets in diesem Jahr bald umsetzen. Ein Sprecher von Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) sagte am Montag in Berlin, für die kommende Woche werde ein Kabinettsbeschluss zur Änderung des Regionalisierungsgesetzes angepeilt.

Die Verkehrsminister der Länder beschäftigen sich auf einer Sonderkonferenz mit der Zukunft des Deutschlandtickets. Weil der Bund zugesagte Gelder bisher nicht freigegeben hat, ist die Sorge vor einer Preiserhöhung für den deutschlandweit gültigen Fahrschein im Nah- und Regionalverkehr noch im laufenden Jahr groß.

Der Bund hatte zugesagt, nicht genutzte Gelder aus dem Jahr 2023 in das Jahr 2024 zu übertragen. Dazu ist eine Änderung des Regionalisierungsgesetzes notwendig.