Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 25 Minuten

Bund, Länder beschließen umfassende Corona-Einschränkungen

Arne Delfs
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Deutschland wird die härtesten Beschränkungen seit dem kompletten Lockdown im Frühjahr einführen.

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben sich am Mittwoch auf die Einführung eines einmonatigen teilweisen Shutdowns ab kommenden Montag geeinigt, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz im Anschluss an die Beratungen erklärte.

“Wir müssen die Kontakte wieder reduzieren”, erklärte Merkel in Berlin. “Wir wollen nicht in eine nationale Gesundheitsnotlage reinkommen.” Die Maßnahmen bedeuteten eine Kraftanstrengung für das ganze Land und dienten dem Zweck, im Dezember wieder zu normaleren Corona-Maßnahmen zurückzukehren, so die Kanzlerin.

Beschlossen wurde unter anderem die Schließung von Bars, Restaurants und Freizeiteinrichtungen, um die zunehmenden Infektionen mit dem Coronavirus einzudämmen. Merkel forderte die Bürger außerdem auf, die sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum zu beschränken und alle nicht wesentlichen Reisen zu vermeiden.

Es soll alles daran gesetzt werden, dass Schulen und Kitas geöffnet bleiben, erläuterte die Bundeskanzlerin. Auch das wirtschaftliche Leben soll weitestgehend erhalten bleiben, sagte Merkel, die “außerordentliche” Hilfen für Unternehmen in Aussicht stellte.

Auswahl einiger Beschlüsse:

Nur noch Treffen von einem Hausstand und einem weiteren mit maximal 10 Personen erlaubt; Feiern auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen “inakzeptabel”Auf nicht notwendige private Reisen soll verzichtet werden; keine Übernachtungsangebote für touristische ReisenTheater, Kinos, Sportstätten werden geschlossenUnterhaltungs-Veranstaltungen werden abgesagtDienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen werden geschlossen, medizinisch notwendige Behandlungen sind hingegen weiter möglich; Friseursalons bleiben ebenfalls offenGroß- und Einzelhandel weiter offen, jedoch mit nicht mehr als 1 Kunden pro 10qm VerkaufsflächeEntschädigung für von den Schließungen betroffene Unternehmen beschlossen; Finanzhilfe wird ein Finanzvolumen von bis zu 10 Milliarden habenFlächendeckende Kontrollen zur Enhaltung der Maßnahmen

Überschrift des Artikels im Original:Germany Agrees to Impose Toughest Restrictions Since Lockdown

(Wiederholung vom Vortag)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.