Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    34.856,43
    +1.175,19 (+3,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Bullish kündigt geplanten Börsengang an der New York Stock Exchange an

·Lesedauer: 14 Min.
  • Bullish, ein auf die Entwicklung von Finanzdienstleistungen für den Sektor der digitalen Assets spezialisiertes Technologieunternehmen, hat seine Absicht bekannt gegeben, durch eine Fusion mit dem Akquisitionszweckunternehmen Far Peak Acquisition Corporation (NYSE: FPAC) an die Börse zu gehen.

  • Bullish plant die Einführung einer revolutionären, regulierten Kryptowährungsbörse, die tiefe, vorhersehbare Liquidität für Investoren bietet, um Rendite aus ihren digitalen Assets zu generieren.

  • Der Zusammenschluss von Bullish und Far Peak hat einen Pro-Forma-Eigenkapitalwert bei der Zeichnung von etwa 9,0 Milliarden US-Dollar bei 10 US-Dollar pro Aktie, der bei Abschluss der Transaktion auf Grundlage der Preise für Krypto-Assets zu diesem Zeitpunkt angepasst wird.

  • Die Einnahmen beinhalten einen Nettobarbetrag in Höhe von ca. 600 Mio. US-Dollar (sofern keine Rücknahmen erfolgen) und eine von EFM Asset Management verankerte, zugesagte PIPE in Höhe von 300 Mio. US-Dollar, mit Beteiligung von Fonds und Konten, die von BlackRock, Cryptology Asset Group und Galaxy Digital verwaltet werden.

GEORGE TOWN, Cayman Islands, July 09, 2021--(BUSINESS WIRE)--Bullish, ein auf die Entwicklung von Finanzdienstleistungen für den Sektor der digitalen Assets spezialisiertes Technologieunternehmen, hat seinen beabsichtigten Börsengang an der New York Stock Exchange durch eine Fusion mit dem Akquisitionszweckunternehmen („SPAC") Far Peak Acquisition Corporation (NYSE: FPAC) einem bekannt gegeben. Bullish bereitet sich auf die Veröffentlichung einer revolutionären, regulierten Kryptowährungsbörse vor, die tiefe, vorhersehbare Liquidität mit einer Technologie bietet, die es privaten und institutionellen Anlegern ermöglicht, Rendite aus ihren digitalen Assets zu generieren.

Der Unternehmenszusammenschluss von Bullish und Far Peak hat einen Pro-Forma-Eigenkapitalwert bei der Zeichnung von etwa 9,0 Milliarden US-Dollar bei 10 US-Dollar pro Aktie, der bei Abschluss der Transaktion auf der Grundlage der Krypto-Asset-Preise zu diesem Zeitpunkt angepasst wird. Die Einnahmen beinhalten eine treuhänderisch verwaltete Nettoeinlage von ca. 600 Mio. US-Dollar (sofern keine Rücknahmen erfolgen) und 300 Mio. US-Dollar an von EFM Asset Management verankerten, zugesagten privaten Investitionen in öffentliches Beteiligungskapital („PIPE") mit Beteiligung von Fonds und Konten, die von BlackRock, Cryptology Asset Group, Galaxy Digital und mehreren anderen renommierten institutionellen Investoren verwaltet werden.

Der Abschluss der Transaktion wird für Ende 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre von Far Peak und anderer üblicher Abschlussbedingungen, einschließlich behördlicher Genehmigungen. Die Vorstände von Bullish und Far Peak haben die geplante Transaktion einstimmig genehmigt.

Far Peak ist ein SPAC-Team, das sich darauf konzentriert, führende Finanz- und Fintech-Unternehmen an die Börse zu bringen. Thomas W. Farley, CEO und Chairman von Far Peak, war zuvor Präsident der New York Stock Exchange und bringt 15 Jahre Erfahrung in der Führung von Börsen auf Weltniveau mit. Nach Abschluss der Transaktion wird der CEO von Far Peak, Thomas W. Farley, zum CEO von Bullish und der CEO von Block.one, Brendan Blumer, zum Chairman von Bullish ernannt.

Bullish konzentriert sich auf innovative Finanzdienstleistungen mit dem Ziel, die traditionelle Börse umzustrukturieren, um Anlegern Vorteile zu verschaffen, Händler zu unterstützen und die Marktintegrität zu erhöhen. Da Mainstream-Institutionen zunehmend digitale Währungen akzeptieren, will Bullish diese Anlageklasse für Investoren zugänglicher und lohnender machen und gleichzeitig die Infrastruktur der nächsten Generation entwickeln, die erforderlich ist, um die Bedürfnisse der Investoren besser zu erfüllen.

„Wir glauben, dass die Tools von Bullish zur Portfolioabstimmung in Echtzeit, die tiefe vorhersehbare Liquidität und die branchenführende Sicherheit und Compliance eine neue Art von Börsendesign darstellen und neu definieren können, wie Investoren digitale Assets handeln und verwalten", so Brendan Blumer, CEO of Block.one. „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Far Peak, die Bullish an die Börse bringen und unseren Kunden die Möglichkeit geben soll, Besitzanteile an unserem Unternehmens zu erwerben."

In den kommenden Wochen wird die Bullish-Börse ein privates Pilotprogramm durchführen, das sie auf die für 2021 erwartete Markteinführung vorbereitet. Im Rahmen des Pilotprogramms können Teilnehmer die Plattform in einer simulierten Marktumgebung aus erster Hand testen und die eigenen Innovationen der Bullish-Börse ausprobieren, darunter das Bullish Hybrid Order Book und die Liquiditätspools, die darauf ausgelegt sind, tiefe und deterministische Liquidität sowie eine benutzerfreundliche Handelserfahrung zu bieten, die durch branchenübliche Sicherheit und Auditierbarkeit untermauert wird.

„Bullish steht für eine vielversprechende Zukunft von Finanzdienstleistungen", sagte Thomas W. Farley, Chairman und CEO von Far Peak. Angesichts des zunehmenden Interesses von institutionellen Akteuren und anspruchsvollen Händlern ist es von entscheidender Bedeutung, die bestehenden Börseninfrastrukturen, wie wir sie heute kennen, weiterzuentwickeln. Bullish ist bestens aufgestellt, um strategischen Wert für seine zukünftigen Aktionäre zu schaffen, da das Unternehmen Markttrends nutzt und technologische Innovation in den Mittelpunkt seiner Identität stellt. Wir befinden uns erst in der ersten oder zweiten Runde des Kryptowährungsmarkts und ich bin begeistert von der Aussicht, dem Bullish-Team anzugehören, während wir die Zukunft der digitalen Assets durch innovative Finanztechnologien revolutionieren."

Im vergangenen Jahr erhielt Bullish eine anfängliche Kapitalzufuhr von Block.one in Höhe von 100 Millionen US-Dollar sowie digitale Assets in Höhe von 164.000 BTC und 20 Millionen EOS und schloss eine zuvor angekündigte strategische Investitionsrunde über 300 Millionen US-Dollar ab. Bullish wird von einer Reihe prominenter Investoren und führender Namen im Bereich Risikokapital unterstützt, darunter Peter Thiels Thiel Capital und Founders Fund, Alan Howard, Louis Bacon, Richard Li, Christian Angermayers Apeiron Investment Group, Galaxy Digital und die globale Investmentbank Nomura.

Berater

Jefferies LLC fungiert als exklusiver Finanz- und Kapitalmarktberater für Bullish. Kirkland & Ellis fungiert als US-Rechtsberater für Bullish. Jefferies LLC, J.P. Morgan Securities LLC, Nomura Securities International, Inc., Berenberg Capital Markets LLC und Galaxy Digital Partners LLC agieren als Co-Platzierungsagenten für Far Peak bei der PIPE. Morgan, Lewis & Bockius LLP fungiert als Rechtsberater von Far Peak, und Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison LLP fungiert als Rechtsberater der unabhängigen Direktoren von Far Peak. Latham & Watkins LLP ist als Rechtsberater der Platzierungsagenten bei der PIPE tätig.

Ressourcen für Investoren

Weitere Informationen sind auf der Bullish Investor Relations Website verfügbar, darunter eine Präsentation des Geschäfts von Bullish sowie ein Video mit Brendan Blumer und Thomas W. Farley.

Über Bullish

Bullish konzentriert sich auf die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für den Sektor der digitalen Assets und hat die traditionelle Börse umstrukturiert, um Anlegern Vorteile zu verschaffen, Händler zu unterstützen und die Marktintegrität zu erhöhen. Unterstützt durch das Treasury des Konzerns, kombiniert der neue Börsentyp von Bullish tiefe Liquidität, automatisiertes Market Making sowie branchenführende Sicherheit und Compliance, um die Zugänglichkeit von digitalen Assets für Investoren zu erhöhen. Die Bullish-Börse wird von Bullish (GI) Limited betrieben und soll vollständig reguliert werden.

Über die Far Peak Acquisition Corporation

Die Far Peak Acquisition Corporation wurde zum Zweck der Durchführung einer Fusion, eines Aktientausches, einer Übernahme von Vermögenswerten, eines Aktienkaufs, einer Umstrukturierung oder eines ähnlichen Unternehmenszusammenschlusses in den Bereichen Finanztechnologie, Technologie oder Finanzdienstleistungen gegründet. Das Unternehmen wird von der Far Peak LLC gesponsert, die sich letztlich im Besitz von Thomas W. Farley, dem Chairman und Chief Executive Officer des Unternehmens, und David W. Bonanno, dem Chief Financial Officer des Unternehmens, befindet. Darüber hinaus haben von BlackRock verwaltete Fonds und Konten eine Ankerinvestition in die Gesellschaft getätigt.

Über Block.one

Block.one ist eine Vermögensverwaltungs- und Investmentgesellschaft, die Unternehmen gründet, aufbaut und in Unternehmen investiert, die Vertrauen in Transaktionen, Transparenz in Systemen und Effizienz in der Art und Weise schaffen, wie unsere Welt funktioniert. Block.one hat bis heute mehr als 100 innovative Unternehmer durch strategische Kapitalvergabe und bahnbrechende Geschäftsprojekte finanziert. Die Unternehmen der Block.one Gruppe, Bullish und Voice, befähigen Menschen, Integrität in der Finanzdienstleistungsbranche und im Ökosystem der sozialen Medien zu schaffen. Block.one ist auch der Schöpfer von EOSIO, einer hochperformanten Open-Source-Blockchain-Software, die entwickelt wurde, um eine sichere, konforme und berechenbare digitale Infrastruktur zu unterstützen und zu betreiben.

Geführt von erfahrenen Innovatoren, wird Block.one von einigen der erfolgreichsten Investoren unserer Generation unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter B1.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung sowie mündliche Aussagen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern von FPAC und Bullish Global gemacht werden, können als „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich im Allgemeinen auf zukünftige Ereignisse oder auf die zukünftige finanzielle oder betriebliche Leistung von FPAC oder Bullish. In einigen Fällen sind zukunftsweisende Aussagen durch Wörter wie „können", „sollten", „erwarten", „beabsichtigen", „planen", „schätzen", „antizipieren", „glauben", „vorhersagen", „potenziell" oder „fortsetzen" oder durch Verneinungen dieser Begriffe oder Variationen solcher oder ähnlicher Begriffe gekennzeichnet. Darüber hinaus beinhalten diese zukunftsgerichteten Aussagen unter anderem Aussagen zur Geschäftsstrategie von Bullish Global, zu den liquiden Mitteln, zu aktuellen und zukünftigen Produkten oder Dienstleistungen sowie zu den potenziellen Marktchancen. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Schätzungen und Annahmen, die zwar von FPAC und seiner Geschäftsleitung bzw. von Bullish Global und seiner Geschäftsleitung als angemessen erachtet werden, jedoch von Natur aus unsicher sind. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem: (1) das Eintreten von Ereignissen, Änderungen oder anderen Umständen, die zu einer Beendigung der endgültigen Vereinbarungen bezüglich des Unternehmenszusammenschlusses führen könnten; (2) der Ausgang etwaiger Gerichtsverfahren, die gegen FPAC, Bullish oder Bullish Global oder andere nach der Ankündigung des Unternehmenszusammenschlusses eingeleitet werden; (3) die Unfähigkeit, den Unternehmenszusammenschluss abzuschließen, weil die Zustimmung der FPAC-Aktionäre nicht eingeholt werden kann oder andere Bedingungen für den Abschluss nicht erfüllt werden können; (4) Änderungen an der vorgeschlagenen Struktur des Unternehmenszusammenschlusses, die aufgrund geltender Gesetze oder Vorschriften erforderlich oder angemessen sein könnten; (5) die Fähigkeit von Bullish, nach dem Vollzug des Unternehmenszusammenschlusses die geltenden Börsennotierungsstandards zu erfüllen; (6) das Risiko, dass der Unternehmenszusammenschluss die aktuellen Pläne und Abläufe von Bullish Global als Folge der Ankündigung und des Vollzugs des Unternehmenszusammenschlusses stört; (7) die Fähigkeit, die erwarteten Vorteile des Unternehmenszusammenschlusses zu realisieren, was unter anderem durch den Wettbewerb sowie die Fähigkeit des kombinierten Unternehmens, zu wachsen und das Wachstum profitabel zu gestalten, die Beziehungen zu Kunden und Lieferanten aufrechtzuerhalten und das Management und die wichtigsten Mitarbeiter zu halten, beeinflusst werden kann; (8) Kosten im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss; (9) Änderungen der geltenden Gesetze oder Vorschriften; (10) die Möglichkeit, dass Bullish von anderen wirtschaftlichen, geschäftlichen und/oder wettbewerbsbezogenen Faktoren nachteilig beeinflusst wird; (11) die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft von Bullish Global und/oder die Fähigkeit der Parteien, den Unternehmenszusammenschluss abzuschließen; und (12) andere Risiken und Ungewissheiten, die im Abschnitt „Risk Factors" und in der „Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" im FPAC-Börsenprospekt vom 2. Dezember 2020, der am 3. Dezember 2020 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, im Abschnitt „Risk Factors" im FPAC-Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q für das am 31. März 2021 endende Quartal sowie in allen weiteren Risiken und Ungewissheiten, die im nach diesem Datum eingereichten Proxy Statement/Prospekt enthalten sein werden, aufgeführt sind. Darüber hinaus kann es zusätzliche Risiken geben, die weder Far Peak noch Bullish Global derzeit kennen oder von denen Far Peak oder Bullish Global derzeit glauben, dass sie unwesentlich sind, und die ebenfalls dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Keine der Aussagen in dieser Mitteilung ist als Zusicherung zu verstehen, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen realisiert werden oder dass eines der in Aussicht gestellten Ergebnisse dieser zukunftsgerichteten Aussagen eintreten wird. Den Lesern wird ausdrücklich empfohlen, sich nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, da sie nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gelten. Weder FPAC, Bullish noch Bullish Global sind verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Wichtige Informationen und wo diese zu finden sind

Dieses Dokument enthält nicht alle Informationen, die in Bezug auf den geplanten Unternehmenszusammenschluss berücksichtigt werden sollten. Sie stellt weder ein Angebot zum Verkauf oder Tausch von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Tausch von Wertpapieren dar, noch findet ein Verkauf von Wertpapieren in einem Rechtsraum statt, in dem ein solches Angebot, ein solcher Verkauf oder ein solcher Tausch vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen eines solchen Rechtsraums ungesetzlich wäre. Das Dokument ist nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung oder eine andere Entscheidung in Bezug auf den geplanten Unternehmenszusammenschluss gedacht. In Verbindung mit dem geplanten Unternehmenszusammenschluss beabsichtigt Bullish, bei der U.S. Securities and Exchange Commission (die „SEC") eine Registrierungserklärung auf Formblatt F-4 (das „Registration Statement") einzureichen, die ein vorläufiges Proxy Statement/einen Prospekt in Bezug auf den Unternehmenszusammenschluss enthalten wird. Das endgültige Proxy Statement/Prospekt und andere relevante Unterlagen werden den FPAC-Aktionären zu einem noch festzulegenden Stichtag für die Abstimmung über den Unternehmenszusammenschluss zugestellt. FPAC-Aktionären und anderen interessierten Personen wird empfohlen, sobald verfügbar, das vorläufige Proxy Statement/Prospekt und alle Änderungen dazu sowie das endgültige Proxy Statement/Prospekt im Zusammenhang mit der Einholung von Stimmrechtsvollmachten für die außerordentliche Hauptversammlung zu lesen, die abgehalten werden soll, um die durch den vorgeschlagenen Unternehmenszusammenschluss vorgesehenen Transaktionen zu genehmigen, da diese Materialien wichtige Informationen über Bullish, FPAC und die vorgeschlagenen Transaktionen enthalten werden. Sobald Kopien des vorläufigen Proxy Statements/Prospekts und des endgültigen Proxy Statements/Prospekts zur Verfügung stehen, können Aktionäre diese kostenlos auf der Website der SEC unter http://sec.gov abrufen oder per Post unter folgender Adresse anfordern: Far Peak Acquisition Corp., 511 6th Ave #7342, New York, NY 10011.

DIE INVESTITION IN JEGLICHE HIER GENANNTE WERTPAPIERE WURDE VON DER SEC ODER EINER ANDEREN AUFSICHTSBEHÖRDE BISHER WEDER GEBILLIGT NOCH GEMISSBILLIGT. KEINE BEHÖRDE HAT SICH BISHER ZU DEN VORTEILEN DES ANGEBOTS ODER DER RICHTIGKEIT ODER VOLLSTÄNDIGKEIT DER HIERIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN GEÄUSSERT. JEGLICHE DARSTELLUNG DES GEGENTEILS IST STRAFBAR.

An der Transaktion Beteiligte

FPAC, Bullish, Bullish Global und ihre jeweiligen Direktoren und Führungskräfte, andere Mitglieder der Geschäftsführung und Mitarbeiter können gemäß den Vorschriften der SEC als Teilnehmer der Einholung von Stimmrechtsvollmachten in Verbindung mit der in dieser Mitteilung beschriebenen potenziellen Transaktion betrachtet werden. Informationen über die Direktoren und Führungskräfte von FPAC sind im IPO-Prospekt von FPAC vom 2. Dezember 2020 enthalten, der am 3. Dezember 2020 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde. Informationen zu anderen Personen, die gemäß den SEC-Regeln als Teilnehmer an der Einwerbung von Aktionären in Verbindung mit der potenziellen Transaktion betrachtet werden können, sowie eine Beschreibung ihrer Interessen werden in der Registrierungserklärung dargelegt, wenn diese bei der SEC eingereicht wird. Sobald diese Dokumente verfügbar sind, können sie kostenlos bei den oben genannten Quellen angefordert werden.

Kein Angebot und keine Aufforderung

Diese Mitteilung dient nur zu Informationszwecken und stellt weder ein Proxy Statement noch eine Aufforderung zur Einholung einer Vollmacht, Zustimmung oder Genehmigung in Bezug auf Wertpapiere oder in Bezug auf die potenzielle Transaktion dar. Sie stellt auch kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der Wertpapiere von Bullish oder FPAC dar, und es findet auch kein Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einem Rechtsraum statt, in dem bzw. der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder eines solchen Rechtsraums ungesetzlich wäre. Ein Angebot von Wertpapieren darf nur mittels eines Prospekts erfolgen, der den Anforderungen von Abschnitt 10 des Securities Act entspricht.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210709005422/de/

Contacts

Christina Pantin, Bullish
media@bullish.com

Far Peak Acquisition Corporation
contact@farpeak.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.