Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 6 Minuten

Bullenmarkt oder Blase? Was sollen wir von der Super-Börsenerholung halten?

Motley Fool Investmentanalyst

Die jüngste Erholung der Aktien war ebenso beeindruckend wie die Geschwindigkeit des Absturzes, der ihr vorausging. Ist dies eine Wiederaufnahme des unglaublichen Bullenmarktes, mit dem wir uns alle ein wenig zu sehr vertraut gemacht haben, oder werden Käufe, die jetzt getätigt werden, in ein paar Monaten zu Tränen und Wutausbrüchen führen?

Hier erfährst du, was wir uns meiner Meinung nach fragen sollten.

1. Was treibt diesen ‘Bullenmarkt’ an?

Natürlich gibt es ein paar Dinge, die diese unglaubliche Rallye der Aktien verursacht haben.

Da ist zunächst die finanzielle Unterstützung, die von den Regierungen auf der ganzen Welt im Zuge der Pandemie gegeben wurde. Die Botschaft ‘was auch immer nötig ist’ hat die Arbeitgeber und Investoren erreicht und, zumindest im Moment, gefällt ihnen, was sie hören.

Zweitens scheint das Coronavirus endlich an Einfluss zu verlieren. Die Zahl der Menschen, die positiv getestet werden und/oder sterben, ist glücklicherweise zurückgegangen, da die sozialen Distanzierungsmaßnahmen und Lockdowns anscheinend den gewünschten Effekt erzielt haben.

Drittens hat die allmähliche Aufhebung der Restriktionen eine unvermeidliche Welle von neuem Optimismus mit sich gebracht, vor allem von denen, die ohnehin denken, dass sie zu drakonisch waren, oder einfach nur einen ordentlichen Haarschnitt wollen.

Viertens bedeutete die Schwere des Absturzes im März, dass eine große Erholung immer möglich war. Wenn sich alle auf dem Markt über etwas einig zu sein scheinen, kann man ziemlich sicher sein, dass es nicht von Dauer sein wird!

All das ist gut und schön. Die wichtigere Frage für mich ist jedoch, ob die Rallye nachhaltig ist.

2. Kann die Rallye andauern?

Hier fange ich an, düster zu werden. Ungeachtet der beruhigenden Plattitüden der Verantwortlichen, können die finanziellen Hilfen einfach nicht ewig dauern. Außerdem steht die Welt immer noch vor einer bedeutenden globalen Rezession. Viele Unternehmen werden immer noch über den Jordan gehen und viele Arbeitsplätze werden verloren gehen.

Wir müssen auch schauen, wer im Moment Aktien kauft. Nach dem, was wir aus den USA hören, sind es neue Anleger, keine etablierten Profis. Das lässt mich vermuten, dass zumindest ein Teil derer, die jetzt kaufen, wahrscheinlich keine regelmäßigen Leser von Unternehmensberichten sein werden!

Wenn man das weiß, sollte man sich fragen, wie viele in der Lage sein werden, die Nerven zu behalten, wenn die aktuellen Erwartungen auf harte Wirtschaftsdaten treffen. Bis jetzt konnten wir nur die finanziellen Auswirkungen des Coronavirus abschätzen. In den nächsten Monaten werden wir sehen, ob diese Vorhersagen auch nur annähernd richtig sind. Wenn ja, könnten die Märkte an den jüngsten Gewinnen festhalten. Wenn nicht, könnte die Erholung schon wieder vorbei sein.

Zuletzt müssen wir uns überlegen, ob der Coronavirus nach nur wenigen Monaten verschwunden sein wird. Was das betrifft, weiß ich nur, dass ich es nicht weiß.

3. Sollten wir lieber nicht kaufen?

Auf keinen Fall! Ich bin ein Fan davon, bei jedem wirtschaftlichen Wetter zu kaufen, solange ich weiß, dass ich über Jahre hinweg investiere und meine Aktien von ausreichender Qualität sind. Ich spreche von Unternehmen mit großen Marken, großen Marktanteilen, einem starken Management, soliden Bilanzen und großen operativen Margen.

Nachdem ich das gesagt habe, erinnere ich mich auch daran, dass kein Unternehmen es wert ist, um jeden Preis gekauft zu werden. Bevor ich also auf ‘Kaufen’ klicke, denke ich darüber nach, ob der erneute Marktoptimismus bereits eingepreist ist. Bei einigen Aktien glaube ich wirklich, dass dies der Fall ist.

Bullenmarkt oder Blase? Mein Herz flüstert das erstere. Mein Kopf schreit das Letztere.

The post Bullenmarkt oder Blase? Was sollen wir von der Super-Börsenerholung halten? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Paul Summers auf Englisch verfasst und am 30.05.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool UK hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020