Deutsche Märkte geschlossen

Bulgarien will Pipeline-Projekt gemeinsam mit Griechenland umsetzen

SOFIA (dpa-AFX) -Das EU-Mitglied Bulgarien ist am Bau einer Erdölpipeline gemeinsam mit Griechenland interessiert, um seine Versorgung zu sichern. Die Regierung in Sofia billigte am Mittwoch ein entsprechendes Memorandum zwischen den Energieministerien beider Länder.

Danach sollen Möglichkeiten zur Umsetzung eines Projekts für den Bau einer Erdölpipeline erforscht werden, die die griechische Hafenstadt Alexandroupolis an der Ägäis mit Burgas an der bulgarischen Schwarzmeerküste verbinden soll. So soll Rohöl aus nicht-russischen Quellen nach Bulgarien gebracht werden. Nahe Burgas befindet sich die einzige bulgarische Erdölraffinerie.

Bulgarien 2011 wegen Umweltbedenken und nach Öko-Protesten aus einem ähnlichen Projekt ausgestiegen. Allerdings hätte den damaligen Plänen zufolge Erdöl unter anderem aus Russland in die umgekehrte Richtung fließen sollen - nämlich nach Alexandroupolis. Die Pipeline hätte durch ein Naturschutzgebiet im Südosten Bulgariens verlaufen sollen.