Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.783,77
    -219,58 (-1,69%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.454,86
    -59,46 (-1,69%)
     
  • Dow Jones 30

    30.771,91
    -257,40 (-0,83%)
     
  • Gold

    1.811,00
    -6,50 (-0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0470
    +0,0026 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    18.289,78
    -1.051,39 (-5,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    410,64
    -20,83 (-4,83%)
     
  • Öl (Brent)

    106,99
    -2,79 (-2,54%)
     
  • MDAX

    25.823,45
    -557,40 (-2,11%)
     
  • TecDAX

    2.885,62
    -22,20 (-0,76%)
     
  • SDAX

    11.881,19
    -194,39 (-1,61%)
     
  • Nikkei 225

    26.393,04
    -411,56 (-1,54%)
     
  • FTSE 100

    7.169,28
    -143,04 (-1,96%)
     
  • CAC 40

    5.922,86
    -108,62 (-1,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.069,98
    -107,91 (-0,97%)
     

Bulgari und Dubai Culture geben Gewinner des ersten Preises für zeitgenössische Kunst von Bulgari bekannt

  • Die Vorsitzende der Dubai Culture and Arts Authority nahm an der Preisverleihung teil, die im italienischen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai abgehalten wurde.

  • Nima Nabavi wurde von der Jury aus einer engeren Auswahlliste, auf der auch Juma AlHaj und Kamal Alzubi standen, als Gewinner des Preises ausgewählt.

 

ROM, May 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--In Anwesenheit von Prinzessin Latifa bint Muhammad bin Raschid Al Maktum, Vorsitzende der Dubai Culture and Arts Authority (Dubai Culture) und Mitglied des Dubai Council, hat die führende italienische Schmuck- und Luxusmarke Bulgari in Partnerschaft mit Dubai Culture den Gewinner der ersten Ausgabe des Bulgari Contemporary Art Award während einer Zeremonie im italienischen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai bekannt gegeben. Der Gewinner wurde von der Preisjury aus einer engeren Auswahlliste mit drei Kunstwerken ausgewählt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220523005314/de/

Nima Nabavi, winner of the Bulgari Contemporary Art Award, with the trophy (Photo: AETOSWire)

Weitere Teilnehmer an der Zeremonie waren Giuseppe Finocchiaro, Generalkonsul des italienischen Konsulats (Dubai), Paolo Glisenti, Generalkommissar für Italien an der Expo 2020 Dubai, Jean Christophe Babin, CEO von Bulgari, Lucia Boscaini, Markenkuratorin bei Bulgari, Hala Badri, Generaldirektorin von Dubai Culture, und Dr. Saeed Mubarak bin Kharbash, CEO des Kunst- und Literatursektors bei Dubai Culture.

Eine Jury aus drei Experten – Giuseppe Moscatello, Nujoom Alghanem und Patricia Millns, FRSA – besuchte die Ausstellung, die zur Feier der teilnehmenden Werke vom 3. bis 8. Februar in der Van de Goudenberg Art Gallery im Dubai International Financial Centre stattfand. Von den 15 Kunstwerken nahm das Komitee drei Künstler in die engere Wahl: Juma AlHaj (VAE), der in Dubai lebende Kamal Alzubi (Jordanien) und der ebenfalls in Dubai lebende Künstler Nima Nabavi (ein US-Amerikaner iranischer Abstammung), dem die Jury das siegreiche Kunstwerk zusprach.

Nima Nabavi erhielt eine Trophäe, die den ästhetischen und kulturellen Dialog zwischen Rom und Dubai feiert, indem in ihr die legendären Türbögen und Fassaden von Bulgari mit architektonischen Verzierungen aus den historischen Vierteln Al Fahidi und Al Shindagha von Dubai kombiniert werden. Die Trophäe wurde von der emiratischen Designerin Kamla AlOlama entworfen und von Asateer hergestellt, einem emiratischen Studio, das von Mohammed AlSuwaidi gegründet wurde und sich auf zeitgenössische Produkte spezialisiert hat, die das reiche emiratische Erbe widerspiegeln.

Für die Trophäe wurden Materialien von großer kultureller Bedeutung verwendet. Der Rahmen wurde aus dem gehaltvollen Holz des Nationalbaums der VAE hergestellt – der Ghaf-Baum ist ein Symbol für Erbe und Ausdauer. Das Design enthält auch eingelegte Motive aus einheimischem Perlmutt und Messing.

Nima Nabavi brachte seine Freude über den Gewinn des Preises zum Ausdruck und dankte Bulgari und Dubai Culture für die Gelegenheit, seine künstlerische Vision zu teilen. Er dankte auch den Experten und der Jury für die Auswahl seiner Arbeit für den Preis.

Das Siegerkunstwerk wurde im italienischen Pavillon auf der Expo 2020 ausgestellt. Dem Künstler wurde außerdem die Gelegenheit geboten, Rom im Rahmen einer einwöchigen Reise durch das Universum der Marke mit den Augen von Bulgari zu erleben. Er wird die Schönheit der farbenfrohen Juwelen von Bulgari erleben und den DomvsAvrea-Museumsbereich im Flagship-Store des Hauses in Rom besuchen sowie an Workshops mit Bulgari-Designern und exklusiven Rundgängen durch historische Stätten und kulturelle Orte teilnehmen, die eine besondere Verbindung zu der Schirmherrschaft, den Initiativen und der Inspiration von Bulgari haben. Darüber hinaus wird das Siegerstück nach einem vordefinierten Zeitplan an Orten ausgestellt, die mit Dubai Culture und Bulgari in Verbindung stehen.

Der Bulgari Contemporary Art Award wurde im Juli 2021 ins Leben gerufen und öffnete einheimischen Künstlern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie dort ansässigen Künstlern die Tür, Kunstwerke unter dem Motto „Beauty Connects People" einzureichen, die sie kreativ ausdrücken ließen, wie Schönheit Menschen verbindet und wie Städte wie Dubai und Rom durch ihre inspirierende Schönheit und Innovation miteinander verbunden sind.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220523005314/de/

Contacts

Antoine Boghos, +971503310001
E-Mail-Addresse: antoine@cbpr.me

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.