Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 16 Minute

Bugatti legt neuen Supersportwagen wegen Pandemie auf Eis

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Volkswagen-Tochter Bugatti Automobile SAS hat ihre Pläne für ein zweites Modell neben dem Supersportwagen Chiron auf Eis gelegt.

Auslöser der Entscheidung sei der Schaden, den die Covid-19-Pandemie in der Autoindustrie hinterlassen habe, sagte Bugatti-Chef Stephan Winkelmann in einem Bloomberg-TV-Interview. Trotzdem geht er davon aus, dass Bugatti dieses Jahr einen Rekordumsatz vorlegen wird.

Es habe Gespräche über eine zweites Modell gegeben, die wegen der Coronavirus-Krise unterbrochen wurden. “Wir reden nicht darüber, was als nächstes kommt”, sagte Winkelmann.

Das Jahr 2020 „könnte das beste Jahr aller Zeiten” für den im französischen Molsheim ansässigen Hersteller werden, auch wenn Corona das Wachstum gebremst habe, sagte Winkelmann. Der robuste Auftragsbestand “gibt uns Sicherheit”, erklärte er bei der Präsentation einer neuen Chiron-Version namens Pur Sport. Winkelmann zufolge sind alle in diesem Jahr produzierten Autos und zwischen 70% und 80% der geplanten 2021er-Produktion bereits verkauft.

Überschrift des Artikels im Original:Bugatti Halts Plan for New Supercar on Fallout From the Pandemic

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.