Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 56 Minute
  • Nikkei 225

    27.948,37
    -81,20 (-0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    43.244,94
    -889,02 (-2,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.254,03
    -187,73 (-13,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

Buffett-Aktie Bank of America: Jetzt nach Q3 ein Top-Value-Play?

·Lesedauer: 2 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Die Aktie der Bank of America (WKN: 858388) zeigt mir persönlich eines: Warren Buffett hat das Investieren nicht verlernt. Es schien, als habe das Orakel von Omaha im letzten Jahr ganz klar hier eine Value-Wette ausgespielt. Allerdings eine, die mit Blick auf die vergangenen Wochen und Monate seit der ersten Investition voll und ganz aufgegangen ist.

Das erkennen wir zum einen mit Blick auf die Aktienkursentwicklung. Aber eben auch auf das operative Zahlenwerk, das die Buffett-Aktie der Bank of America präsentiert hat. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren jetzt wissen sollten. Vor allem da das Geldhaus erst kürzlich sein Zahlenwerk zum dritten Quartal offengelegt hat.

Buffett-Aktie Bank of America: Massiver Gewinnsprung!

Wie wir mit Blick auf die Buffett-Aktie der Bank of America erkennen können, hat es im dritten Quartal erneut einen massiven Gewinnsprung gegeben. So kletterte das Nettoergebnis auf Konzernsicht auf 7,7 Mrd. US-Dollar. Ein Plus im Jahresvergleich von starken 58 %, was letztlich einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,85 US-Dollar im dritten Quartal entsprochen hat.

Auch die Umsätze der Buffett-Aktie legten um 12 % im Jahresvergleich auf 22,8 Mrd. US-Dollar zu. Wobei das starke Gewinnwachstum in Teilen natürlich auf Sondereffekte zurückgeführt werden kann. Unterm Strich konnte die Bank of America nämlich teilweise gebildete Rückstellungen für möglicherweise faule Kredite während der COVID-19-Pandemie auflösen. Das führte gewissermaßen zu einem Sondereffekt beim Nettoergebnis.

Zudem verweist das Management der Bank of America im Rahmen der aktuellen Quartalsberichtssaison darauf, dass man gut kapitalisiert und operativ stabil sei. Die Verlustrate im Geschäft läge bei lediglich 0,2 %, zudem sei man mit einer CET-Ratio von 11,1 % solide kapitalisiert. Das Minimum läge gemäß gesetzlichen Bestimmungen bei 9,5 %. Insgesamt ein interessantes und hochprofitables Zahlenwerk, das das US-amerikanische Geldhaus hier vorweisen kann.

Eine klassische Value-Wette

Auch anhand dieser Quartalszahlen wage ich zu behaupten: Warren Buffett kann es weiterhin, das erfolgreiche Investieren. In der Bank of America sah das Orakel von Omaha eine klassische Value-Aktie, die zum damaligen Zeitpunkt und ohne COVID-19 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 10 bewertet gewesen ist. Eine wirklich günstige Aktie mit einem starken und augenscheinlich profitablen Geschäftsmodell.

Ob die Aktie weiterhin eine interessante Möglichkeit ist? Vielleicht auch für Value-Investoren? Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 16 in einem Nicht-COVID-19-Jahr dürfte das Bewertungsmaß jedenfalls weiterhin nicht zu teuer sein. Dass diese Investitionsthese bereits aufgegangen ist, beweist neben den Quartalszahlen auch der Blick auf den Chart.

Der Artikel Buffett-Aktie Bank of America: Jetzt nach Q3 ein Top-Value-Play? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.