Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 37 Minute
  • DAX

    14.068,92
    +87,01 (+0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.672,27
    +15,24 (+0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    31.666,74
    +404,84 (+1,29%)
     
  • Gold

    1.853,40
    +11,30 (+0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,0666
    +0,0104 (+0,98%)
     
  • BTC-EUR

    28.594,30
    +263,14 (+0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    683,33
    +8,45 (+1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    110,46
    +0,18 (+0,16%)
     
  • MDAX

    29.237,07
    +37,12 (+0,13%)
     
  • TecDAX

    3.080,03
    +6,77 (+0,22%)
     
  • SDAX

    13.345,73
    +148,42 (+1,12%)
     
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • FTSE 100

    7.476,70
    +86,72 (+1,17%)
     
  • CAC 40

    6.285,56
    +0,32 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,01
    +106,39 (+0,94%)
     

British-Airways-Mutter IAG will 2022 in die schwarzen Zahlen zurück

British-Airways-Maschinen in London zu Beginn der Corona-Krise (AFP/Adrian DENNIS) (Adrian DENNIS)

Die von den massiven Folgen der Corona-Pandemie für den Luftfahrtsektor in die roten Zahlen gedrückte British-Airways-Mutter IAG peilt eine Rückkehr in die Gewinnzone noch in diesem Jahr an. Angesichts der zunehmenden Lockerung der Reisebeschränkungen sei vom zweiten Quartal an wieder mit Profitabilität zu rechnen, erklärte Konzernchef Luis Gallego am Freitag. Für das erste Quartal 2022 verbuchte IAG allerdings noch einen Verlust von 787 Millionen Euro.

Das ist zwar weniger als ein Jahr zuvor. Im ersten Quartal 2021 hatte IAG einen Verlust von 1,1 Milliarden Euro geschrieben. Anleger zeigten sich am Freitag dennoch besorgt. Die Aktie des Konzerns, zu dem auch die Fluggesellschaften Iberia, Vueling und Aer Lingus gehören, gab nach Veröffentlichung der Quartalszahlen um mehr als acht Prozent nach.

jm/hcy

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.