Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 22 Minuten

Britischer Einzelhandel durch Lockdown belastet

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Einzelhandel ist im November spürbar durch neue Corona-Beschränkungen belastet worden. Nach Angaben des Statistikamts ONS vom Freitag lagen die Gesamtumsätze 3,8 Prozent niedriger als im Vormonat. Analysten hatten wegen der Beschränkungen im Schnitt sogar einen noch etwas stärkeren Rückgang erwartet. Im Jahresvergleich hätten jedoch vorgezogene Weihnachtskäufe der Verbraucher gestützt, erklärte das ONS.

Deutlich belastet durch die Corona-Beschränkungen wurden laut Statistikamt die Verkäufe von Bekleidung und Benzin, die jeweils zweistellig einbrachen. Dagegen konnten der Lebensmittelhandel und Geschäfte für Haushaltswaren ihre Erlöse steigern. Der Online-Handel wird immer wichtiger, sein Anteil an den Gesamterlösen stieg von knapp 29 Prozent im Vormonat auf rund 31 Prozent.