Deutsche Märkte geschlossen

Die britische Polizei nutzt Location Intelligence von Precisely, um die Sicherheit der Staats- und Regierungschefs beim Weltgipfel zu gewährleisten

Die Polizei von Devon und Cornwall informiert über den bahnbrechenden Einsatz von Geoinformationssystemen (GIS) bei der Sicherheitsplanung, wobei MapInfo Pro eine wichtige Rolle spielte, um ein Maximum an Kontext aus Geodaten herauszuholen

BURLINGTON, Mass., November 03, 2022--(BUSINESS WIRE)--Precisely, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Datenintegrität, hat heute bekannt gegeben, dass die Polizei von Devon und Cornwall 2021 die GIS-Software des Unternehmens eingesetzt hat, um die Sicherheitsmaßnahmen während des G7-Gipfels – dem jährlichen Treffen der politischen Führer der sieben größten Demokratien der Welt – zu verbessern. Die örtliche Polizei kombinierte MapInfo Pro mit 3D-Visualisierungen von Drittanbietern, um einen digitalen Zwilling zu erstellen, der eine präzise Notfallplanung ermöglichte – basierend auf einem Modell mit einer Genauigkeit von bis zu fünf Millimetern.

Der innovative Einsatz von Geodatenlösungen und modernster 3D-Technologie hat enorme Auswirkungen auf die Sicherheit und die Planung von Veranstaltungen. Die zunehmenden geopolitischen Spannungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Sicherheitsbedrohungen. Das bedeutet, dass hochkarätige Veranstaltungen, wie z. B. der kürzliche Trauerzug von Königin Elisabeth II., ein noch nie dagewesenes Maß an komplexen Sicherheitsprotokollen erfordern. Die Pandemie hat ebenfalls die Notfallplanung erschwert, da es nicht ohne Weiteres möglich war, große Gruppen von Menschen zu Präsenzmeetings für Planungszwecke zusammenzubringen.

„In der Planungsphase für den G7-Gipfel hatten wir zwei große Hürden zu überwinden", so Robert Goldsmith, GIS und Mapping Manager bei der Polizei von Devon und Cornwall. „Die erste Herausforderung bestand darin, die schiere Menge an Sicherheitsprotokollen zu bewältigen, die für eine so hochkarätige Veranstaltung erforderlich sind, insbesondere in diesem Fall, da der Gipfel an zwei Orten stattfand. Dies bedeutete, dass Sicherheitsmaßnahmen sowohl für die verschiedenen Veranstaltungsorte als auch für die einzelnen Staats- und Regierungschefs auf ihrer Reise von einem Veranstaltungsort zum anderen erforderlich waren. Der zweite Aspekt war, Transparenz für unsere Sicherheitspartner weltweit zu schaffen, zumal die Pandemie die Möglichkeiten der Teams, im Vorfeld der Veranstaltung zum Veranstaltungsort zu reisen, einschränkte."

Das GIS-Team der Einsatzkräfte erkannte schnell, dass die Kartierungssoftware eine wichtige Rolle bei der effizienten Zusammenführung von Daten aus einer Vielzahl von Quellen und Datenformaten spielen könnte, die bei der Bewertung aller Sicherheitsprotokolle im Vorfeld und während des Gipfels einen wichtigen Kontext liefern. Als Bestandskunde von Precisely nutzte die Polizei von Devon und Cornwall MapInfo Pro, eine leistungsstarke Desktop-Mapping-Lösung, die ortsbezogenen Kontext aus Daten gewinnt und so fundierte Entscheidungen basierend auf der Visualisierung von Datenmustern ermöglicht, die sonst verborgen bleiben würden.

Goldsmith und sein Team erstellten mit MapInfo Pro gerasterte 2D-Karten der Veranstaltungsorte und reicherten sie mit Daten zu Points of Interest (POI) an, wie z. B. Fußgängerbrücken, Mobilfunkmasten, Bushaltestellen sowie Standorte von Beamten und Partnern. Externe Datensätze aus anderen GIS-Einheiten wurden ebenfalls in die Lösung eingespeist, um verschiedene Formate nahtlos miteinander zu verbinden und maximalen Kontext zu schaffen.

Die in MapInfo Pro erstellten 2D-Karten erwiesen sich für das Team als ideale Grundlage für die Erstellung hochmoderner 3D-Visualisierungen. Das Team nutzte die Kapazitäten von Drittanbietern, um mithilfe von Luftaufnahmen aus einer Drohne ein erstes Modell zu erstellen. Ergänzt wurde dies durch 360-Grad-Visualisierungen unter Verwendung von Videomaterial, das beim Scannen von über 140.000 Quadratmetern der Veranstaltungsorte des Gipfels akribisch aufgenommen wurde.

Das Ergebnis war eine hyperpräzise virtuelle Darstellung bzw. ein digitaler Zwilling des gesamten Gebiets. Dies ermöglichte es der Polizei von Devon und Cornwall sowie ihren Partnern, Sicherheitsprobleme zu antizipieren und Notfallpläne zu erstellen, indem sie während der Planungsphase mit Hilfe von Virtual-Reality-Headsets aus der Ferne auf Standorte zugreifen konnten. Dadurch war eine sehr präzise Notfallplanung möglich, ohne im Vorfeld des Ereignisses mehr Personen als nötig vor Ort haben zu müssen.

„Die Daten waren für unsere Partner zugänglich, die unsere Veranstaltungsorte von jedem Telefon, Tablet oder Laptop überall im Land aus einsehen konnten", erklärte Goldsmith. „Von diesen Erkenntnissen profitierten zahlreiche Beteiligte wie z. B. unsere Teams für Schusswaffen, Einsatzplanung und Drohnenabwehr und sogar externe Partner wie der US-Geheimdienst, da sie die Risiken und Chancen verschiedener Standorte und Routen bewerten konnten."

Der G7-Gipfel verlief ohne Sicherheitsprobleme, wobei der GIS-Technologie eine zentrale Rolle für den Erfolg zugeschrieben wird.

„Location Intelligence ist ein entscheidendes Element der Datenintegrität, das es den Kunden ermöglicht, wesentliche Zusammenhänge aus ihren Daten zu erschließen", so Clarence Hempfield, Senior Vice President Product Management bei Precisely. „Die Zusammenarbeit mit der Polizei von Devon und Cornwall versetzte uns in die Lage, unsere Lösungen gemeinsam mit der Technologie von Drittanbietern in Aktion zu sehen und die Sicherheit bei einer international renommierten Veranstaltung zu verbessern, an der weltweit führende Politiker teilnahmen. Wir sind unglaublich stolz darauf, Organisationen auf der ganzen Welt mit den zuverlässigen Daten zu versorgen, die sie benötigen, um wichtige Entscheidungen zu treffen, die den Bürgern besser dienen und sie schützen."

Weitere Informationen darüber, wie die Polizei von Devon und Cornwall Police Standortinformationen für die Planung des G7-Gipfels nutzte, finden Sie hier.

Über Precisely

Precisely ist der Weltmarktführer im Bereich Datenintegrität und unterstützt über 12.000 Kunden in über 100 Ländern, inklusive 99 der Fortune 100 Unternehmen, mit Genauigkeit, Verlässlichkeit und Datenkontext. Preciselys Produkte in den Bereichen Datenintegration. Datenqualität, Daten-Governance, Location Intelligence und Datenanreicherung fördern bessere unternehmerische Entscheidungen und schaffen so bessere Ergebnisse. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.precisely.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221020006183/de/

Contacts

Ned Tadic (USA)
Emma Forrest (global)
press@precisely.com