Suchen Sie eine neue Position?

Breitentauglichkeit Offener Immofonds gefährdet

Anleger sollten auch künftig die Möglichkeit haben, innerhalb eines Halbjahres Anteile Offener Immobilienfonds im Wert von maximal 30.000 Euro zurückgeben zu können, fordert Jens Wilhelm, Chief Investment Officer im Vorstand von Union Investment. Nach den Plänen der Bundesregierung sollen Sparer ihre Anteile hingegen nur noch einmal pro Jahr zurückgeben können, damit die Fonds ihre Liquidität besser managen können. „Die geplanten Regelungen gefährden die Breitentauglichkeit der Offenen Immobilienfonds“, sagt Wilhelm in der Börsen-Zeitung. „In der Konsequenz würde das Produkt für Neukunden seine hohe Attraktivität verlieren.“ Derweil will Union Investment die ungebrochen hohe Nachfrage nach Immobilien nutzen, um mehr Objekte im Ausland einzukaufen. Der europäische Markt soll jedoch nicht vernachlässigt werden. „Schwerpunkt sind für uns die USA, wo wir bereits 2012 ein Objekt in San Francisco gekauft haben“, sagt Wilhelm. Aber auch liquide Märkte in Asien, wie Japan oder Singapur, seien interessant. „Wir stellen seit ein bis zwei Jahren fest, dass der schon seit Jahren gemachten Ankündigungen vieler institutioneller Investoren, die Immobilienquote deutlich zu erhöhen, jetzt auch Taten folgen“, so Wilhelm. Dies gelte besonders für Versicherer und Pensionskassen. Der Assetmanager der Volks- und Raiffeisenbanken will dafür sein Angebotsspektrum erweitern und bereitet die Auflage eines Hotelfonds vor. „Hier lassen sich leicht höhere Anfangsrenditen als bei Bestandsobjekten erzielen“, erwartet der Experte. Insbesondere in den USA seien erste Projektentwicklungen vorstellbar.Darüber hinaus prüft das Unternehmen die Auflage von Immobilienkreditfonds. „Es gibt ein großes Interesse Institutioneller, über solche Fonds Fremdkapital sowohl im Bestands- als auch im Neugeschäft zu vergeben“, erläutert Wilhelm. Die Entscheidung über die Auflage solcher Fonds werde noch im laufenden Jahr fallen.(PD)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»
    Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»

    pfälzischen Montabaur, über das am Donnerstag das Unfassbare hereinbricht.

  • War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?
    Erste Absturz-Opfer geborgen dpa - Mi., 25. Mär 2015 22:50 MEZ
    War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?

    les-Alpes (dpa) - Langsam kommen die Bergungskräfte an der Absturzstelle des Germanwings-Flugzeugs voran. Doch die Suche nach Informationen zur Katastrophe und ihren Opfern ist schwierig.

  • Rund 48 Stunden nach dem Absturz des deutschen Germanwings-Airbus in den französischen Alpen scheint das Unglaubliche festzustehen: Eine absichtliche Tat des Co-Piloten riss nach Erkenntnisse der Blackbox-Auswertung 150 Menschen in den Tod.

  • Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind
    Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Flugzeugen die Cockpittüren besonders gesichert worden, um unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

  • Diese Fächer sollten angehende Milliardäre studieren Yahoo Finanzen - Mi., 25. Mär 2015 13:10 MEZ

    Die Wahl des Studienfachs kann die Aussicht auf ein späteres Vermögen stark beeinflussen. So hat mehr als ein Fünftel der reichsten Menschen der Welt Ingenieurwissenschaften studiert, wie eine Untersuchung ergeben hat. Für viele Superreiche hat sich ein Universitätsabschluss hingegen als überflüssig erwiesen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »