Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 7 Minuten

Bratislava: USA ziehen Patriot-Raketensystem aus der Slowakei ab

BRATISLAVA (dpa-AFX) -Die USA wollen nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Bratislava ihr nach dem Beginn des Ukraine-Kriegs in der Slowakei stationiertes Raketenabwehrsystem Patriot demnächst wieder abziehen. Wann genau dies geschehe, wolle man aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgeben, es werde sich aber "nur um Wochen" handeln, teilte Ministeriumssprecherin Martina Koval Kakascikova auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mit.

Die direkt an die Ukraine grenzende Slowakei hatte dem von Russland angegriffenen Nachbarland Anfang April ihr einziges Flugabwehr-Raketensystem vom sowjetischen Typ S-300 geschenkt. Damit das Nato-Land dadurch nicht selbst ohne wirksamen Schutz des eigenen Luftraums blieb, stationierten die Bündnispartner USA, Niederlande und Deutschland insgesamt vier Patriot-Systeme. Die Niederlande haben ihr System bereits wieder abgezogen.

Nach dem Abzug der US-Amerikaner wird also allein Deutschland mit seinen zwei Patriot-Batterien am slowakischen Militärflughafen Sliac präsent sein. Verteidigungsministerin Christine Lambrecht sicherte bei einem Besuch in Bratislava im Dezember zu, dass die deutschen Patriots zumindest bis Jahresende 2023 in der Slowakei bleiben.

Der Abzug der US-Patriot-Batterie erfolgt nach offiziellen Angaben für bereits lange geplante "Wartungsarbeiten". Die Slowakei führe "intensive Verhandlungen mit ihren Bündnispartnern, um einen adäquaten Ersatz für das US-amerikanische Patriot-System zu erhalten", erklärte die Sprecherin Kakascikova der dpa. Medienspekulationen, wonach das US-amerikanische Patriot-System nach seiner Wartung direkt in die Ukraine geliefert werde, wollte sie nicht kommentieren.