Deutsche Märkte geschlossen

Brasiliens Notenbank erhöht Leitzins auf 4,25 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

BRASILIA (dpa-AFX) - Die brasilianische Zentralbank hat vor dem Hintergrund eines starken Anstiegs der Inflation erneut die Zinsen erhöht und weitere Zinsschritte in Aussicht gestellt. Der Leitzins steige um 0,75 Prozentpunkte auf 4,25 Prozent, wie die Notenbank in der Nacht zum Donnerstag in Brasilia mitteilte. Der Zinsschritt war in dieser Höhe von Analysten im Schnitt erwartet worden.

Damit haben die Währungshüter die Zinsen im laufenden Jahr bereits das dritte Mal angehoben. Darüber hinaus signalisierte die Notenbank eine weitere Zinserhöhung um ebenfalls 0,75 Prozentpunkte auf der nächsten Zinssitzung im August und wollte stärkere Zinsschritte in der Zukunft nicht ausschließen. Im März hatte der Leitzins in dem wichtigen Schwellenland nur bei 2,0 Prozent gelegen.

In der Stellungnahme zur Zinsentscheidung machte die Notenbank deutlich, dass eine Verschlechterung der Inflationserwartungen "eine schnellere Reduzierung des geldpolitischen Stimulus" zur Folge haben könnte. Derzeit versucht die Notenbank einen starken Anstieg der Inflation in den Griff zu bekommen. Zuletzt lag die Inflationsrate in Brasilien im Mai bei rund acht Prozent. Vor einem Jahr hatte die Rate nur bei zwei Prozent gelegen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.