Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    48.347,65
    -264,46 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Brasilien: Auffrischungsimpfung für über 18-Jährige

·Lesedauer: 1 Min.

BRASÍLIA (dpa-AFX) - Brasilien bietet allen Menschen ab 18 Jahren künftig eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus an. "Fünf Monate nach der zweiten Dosis kann jeder eine Impfstelle aufsuchen", sagte der brasilianische Gesundheitsminister Marcelo Queiroga am Dienstag in Brasília. Bisher war die Auffrischungsdosis in Brasilien für Menschen über 60, besonders gefährdete Patienten und Mitarbeiter des Gesundheitswesens zugelassen.

Nach den USA und Indien verzeichnet Brasilien mit fast 22 Millionen Fällen die meisten Corona-Infektionen. Mehr als 611 000 Menschen sind im größten Land Lateinamerikas im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Inzwischen sind mehr als 100 Millionen Brasilianer gegen Corona geimpft, mit 59,8 Prozent überholte Brasilien zuletzt die USA (57,6 Prozent) bei der Impfquote. Brasilien hat Erfahrung mit Gesundheitskrisen. 2019 waren in drei Monaten 80 Millionen Menschen gegen das Influenzavirus geimpft worden.

Mit dem Fortschreiten der Impfkampagne sanken auch die Corona-Zahlen. Der Bundesstaat Sao Paulo, mit mehr als 40 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Brasiliens, registrierte in der vergangenen Woche erstmals seit Beginn der Pandemie in einem 24 Stunden-Zeitraum keinen Toten. In der Metropole Rio de Janeiro wurde am Montag der vorerst letzte Patient eines Krankenhauses für Corona-Infizierte in der Nordzone der Stadt entlassen. Experten warnten, dass der falsche Eindruck vermittelt werden könnte, die Pandemie sei zu Ende.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.