Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.298,96
    +46,10 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.539,27
    +22,17 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    30.218,26
    +248,74 (+0,83%)
     
  • Gold

    1.842,00
    +0,90 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    -0,0022 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    15.776,89
    +61,12 (+0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    365,19
    -14,05 (-3,71%)
     
  • Öl (Brent)

    46,09
    +0,45 (+0,99%)
     
  • MDAX

    29.517,75
    +230,57 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.117,66
    +32,33 (+1,05%)
     
  • SDAX

    13.969,70
    +127,08 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.550,23
    +59,96 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.609,15
    +34,79 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.464,23
    +87,05 (+0,70%)
     

Brand auf Berliner Polizeigelände beschädigt elf Fahrzeuge

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Blaulicht

Bei einem Brand auf einem Berliner Polizeigelände sind in der Nacht zum Dienstag elf Fahrzeuge beschädigt worden. Es werde von Brandstiftung als Ursache ausgegangen, teilte die Polizei mit. Das Feuer wurde demnach gegen Mitternacht von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts bemerkt und konnte von der herbeigerufenen Feuerwehr gelöscht werden.

Auf dem Gelände in Berlin-Biesdorf, wo beschlagnahmte Autos abgestellt werden, hatte es bereits mehrfach ähnliche Zwischenfälle gegeben. Im Mai 2019 etwa ging ein kurz zuvor beschlagnahmtes Auto in Flammen auf, im Dezember 2019 brannten drei Fahrzeuge.

Ein Sprecher der Gewerkschaft der Polizei kritisierte die Sicherheitsvorkehrungen der Berliner Polizeiliegenschaften als "Katastrophe und enormes Sicherheitsrisiko". Er forderte innovative technische Lösungen und eigenes Personal für den Objektschutz.

fho/cfm