Versorger

  • Endlich Atempause: Strompreise sind gesunken dpa - Fr., 26. Jun 2015 14:43 MESZ
    Endlich Atempause: Strompreise sind gesunken

    Lange 14 Jahre mussten Deutschlands Stromkunden stark steigende Preise wegstecken, 2015 gibt es endlich leichte Entspannung. Dabei hat sich der Preisabstand bei den Anbietern noch mehr vergrößert. Im ersten ...

  • Öl- und Gasfelder sollen Milliarden bringen Handelsblatt - Mi., 24. Jun 2015 09:53 MESZ

    Eon will sein Geschäft in der Nordsee einer 'strategischen Prüfung' unterziehen. Nun soll der schwächelnde Energiekonzern Öl- und Gasfelder zum Verkauf gestellt haben. Zwei Milliarden Dollar sollen dabei ...

  • EnBW will Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen dpa - Fr., 22. Mai 2015 16:35 MESZ
    EnBW will Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen

    Im Werben um die insolvente Windenergiefirma Prokon will der Energieversorger EnBW 550 Millionen Euro in bar hinlegen. Die EnBW bewertet Prokon damit zwar um 100 Millionen Euro niedriger als das konkurrierende Genossenschaftsmodell.

  • Eon baut neuen Windpark vor britischer Küste dpa - Mo., 18. Mai 2015 12:31 MESZ
    Eon baut neuen Windpark vor britischer Küste

    Deutschlands größter Energiekonzern Eon baut mit Milliardenaufwand einen neuen Windpark vor der britischen Küste. Der Offshore-Windpark Rampion soll 13 Kilometer vor der Küste von Sussex im Ärmelkanal entstehen und rund 1,9 Milliarden Euro kosten.

  • Vattenfall: Knapp zwei Milliarden Euro für Berlin dpa - Mo., 18. Mai 2015 09:59 MESZ
    Vattenfall: Knapp zwei Milliarden Euro für Berlin

    Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will in Berlin bis 2020 knapp zwei Milliarden Euro investieren. Damit sollen das Netz und Kraftwerke erneuert werden, wie der Vattenfall-Vorstandsvorsitzende Magnus Hall der Zeitung «Berliner Morgenpost» sagte.

  • RWE muss Steuern in dreistelliger Millionenhöhe nachzahlen

    Der von der Energiewende gebeutelte RWE-Konzern hat jetzt auch noch Ärger mit dem Fiskus. Nach einer Steuerprüfung für die Jahre 2004 bis 2008 muss das Unternehmen einen dreistelligen Millionenbetrag an Gewerbesteuer nachzahlen.

  • RWE rutscht weiter ab - Dea-Verkauf drückt aber Schuldenlast

    Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE bekommt den Gewinnrückgang im Tagesgeschäft nicht in den Griff.

  • EnBW will insolvente Windenergiefirma Prokon übernehmen

    Der Energieversorger EnBW will die insolvente Windenergie-Firma Prokon für rund eine halbe Milliarde Euro übernehmen. Das Unternehmen reichte nach einer Mitteilung vom Dienstagabend ein verbindliches Angebot zum Erwerb sämtlicher Prokon-Anteile ein.

  • EnBW poliert Ergebnis dank Wertpapier-Verkäufen auf dpa - Di., 12. Mai 2015 11:32 MESZ
    EnBW poliert Ergebnis dank Wertpapier-Verkäufen auf

    Deutschlands drittgrößter Energiekonzern EnBW hat im ersten Quartal sein Ergebnis verbessern können - allerdings vor allem dank des Verkaufs von Wertpapieren. Unterm Strich standen bei dem Unternehmen aus Karlsruhe 684,1 Millionen Euro, nachdem es im Vorjahreszeitraum lediglich 294,7 Millionen Euro gewesen waren.

  • Insolvente Windenergiefirma Prokon bei Investoren begehrt

    Die insolvente Windenergie-Firma Prokon ist offensichtlich bei Investoren begehrt. Nach dem Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage soll auch der drittgrößte deutsche Energiekonzern EnBW Interesse an Prokon haben.

  • Flexstrom-Gläubiger bekommen Geld nicht vor Ende 2018

    Die ehemaligen Kunden des insolventen Stromanbieters Flexstrom müssen weiter auf ihr Geld warten. Die Gläubiger könnten frühestens Ende 2018 mit einer Auszahlung rechnen, sagte die Rechtsanwältin Astrid ...

  • Vattenfall-Chef will bis zum Sommer Klarheit über CO2-Politik

    Der schwedische Energiekonzern Vattenfall drängt auf belastbare Informationen über den klimapolitischen Kurs der Bundesregierung. «Es wäre gut, vor dem Sommer Klarheit zu haben», sagte Vattenfall-Chef Magnus Hall in Hamburg.

  • Chevron just became the latest energy company...

  • Eon zieht nach Essen - Neue Gesellschaft heißt Uniper

    Deutschlands größter Energiekonzern Eon hat Details seiner geplanten Aufspaltung bekanntgegeben: Demnach zieht das Kernunternehmen Eon mit den Sparten Erneuerbare Energie, Netze und Kundendienstleistungen nach Essen.

  • 7 indebted oil stocks made for energy risk-takers CNBC - Mi., 22. Apr 2015 14:00 MESZ
    7 at-risk oil stocks that may go boom before bust

    The crash in oil prices stresses energy company balance sheets. Here are 7 big oil companies with high bankruptcy risk based on the Altman Z-score.

  • Energy firms must cut unsustainable costs: Statoil CEO CNBC - Di., 21. Apr 2015 18:57 MESZ
    Energy firms must cut unsustainable costs: Statoil CEO

    Norway's largest energy company is cutting costs the hard way rather than scaling back production activity, Statoil CEO Eldar Saetre tells CNBC.

  • Stromriese RWE kündigt nächste Sparrunde an dpa - Mo., 13. Apr 2015 11:37 MESZ
    Stromriese RWE kündigt nächste Sparrunde an

    Der angeschlagene Energiekonzern RWE steht vor der nächsten Sparrunde. In einem internen Schreiben kündigte die Unternehmensleitung Ende vergangener Woche neue Einschnitte in der Verwaltung an, wie das «Handelsblatt» berichtete.

  • Strompreis sinkt erstmals seit 15 Jahren dpa - Do., 9. Apr 2015 14:38 MESZ
    Strompreis sinkt erstmals seit 15 Jahren

    Erstmals seit 15 Jahren ist der Strompreis für deutsche Haushalte leicht gesunken. Ein Haushalt mit drei Personen und einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden zahle derzeit rund 84 Euro (2014: 85 Euro) im Monat für Strom, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mit.

  • Gazprom will Anteile an Energieversorger VNG verkaufen

    Der russische Staatskonzern Gazprom will seine Anteile an dem ostdeutschen Energieversorger VNG abstoßen. Die Russen halten an dem Leipziger Gas-Unternehmen 10,52 Prozent der Anteile.

  • Seehofer glaubt nicht an endgültige Irsching-Stilllegung

    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) glaubt nicht an eine endgültige Stilllegung des hochmodernen Gaskraftwerks Irsching bei Ingolstadt im kommenden Jahr.

  • Betreiber kündigen Aus für Gaskraftwerk Irsching an dpa - Mo., 30. Mär 2015 13:11 MESZ
    Betreiber kündigen Aus für Gaskraftwerk Irsching an

    Die Betreiber des hochmodernen Gaskraftwerks Irsching in Oberbayern haben offiziell die Stilllegung der Anlage angekündigt. Die Blöcke Irsching 4 und 5 sollten zum 1. April 2016 vom Netz genommen werden, teilten der Eon-Konzern und die Versorger Mainova, N-Ergie und HSE mit.

  • Oil bonds are becoming a major problem Business Insider - Fr., 27. Mär 2015 16:19 MEZ

    It's getting really bleak for energy company...

  • Weniger Gewinn bei Erdöl-Produzent Wintershall dpa - Do., 19. Mär 2015 12:19 MEZ
    Weniger Gewinn bei Erdöl-Produzent Wintershall

    Der niedrige Ölpreis macht dem deutschen Energiekonzern Wintershall zu schaffen. Schon 2014 nagte dieser am Gewinn der BASF-Tochter aus Kassel, wie das Unternehmen bekanntgab.

  • RWE spricht mit arabischem Investor über mögliche Kooperation

    Der angeschlagene Energiekonzern RWE spricht mit einem Großinvestor aus dem arabischen Raum über eine mögliche Kooperation. Der Investor habe RWE bereits vor einigen Monaten angesprochen, sagte eine Konzernsprecherin auf Nachfrage.

  • EnBW schließt Bilanzreigen der vier großen Energiekonzerne ab

    Als letzter der vier Energieriesen legt heute EnBW seine Bilanz für das vergangene Jahr vor. Im Vergleich zu Eon, RWE und Vattenfall hat sich der Karlsruher Versorger nach eigener Einschätzung zwar am meisten den Vorgaben der Energiewende geöffnet.

  • Eon legt Zahlen vor: Experten erwarten Milliardenverluste

    Deutschlands größter Energiekonzern Eon legt heute seine Jahresbilanz vor. Experten erwarten dabei Milliardenverluste für 2014. Das Unternehmen hatte bereits Abschreibungen von mehr als fünf Milliarden Euro angekündigt.

  • RWE legt Jahreszahlen vor dpa - Mo., 9. Mär 2015 20:23 MEZ
    RWE legt Jahreszahlen vor

    Bei Deutschlands zweitgrößtem Energiekonzern RWE ist noch keine Wende zum Besseren in Sicht. Für die heutige Vorstellung der Jahresbilanz 2014 rechnen Fachleute mit weiter zurückgehenden Gewinnen.

  • Netzbetreiber: Energiewende dürfte Strompreise 2016 nicht treiben

    Die Energiewende dürfte für Verbraucher und Unternehmen nach einer Branchenschätzung im nächsten Jahr nicht merklich teurer werden.

  • Experten sehen noch keine Wende bei RWE dpa - Sa., 7. Mär 2015 10:03 MEZ
    Experten sehen noch keine Wende bei RWE

    Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE hat weiter keine Antwort auf das Wegbrechen seiner Kraftwerksgewinne. Nach Einschätzung von Analysten geht es für die Essener auch 2014 beim betrieblichen Ergebnis bergab.

  • Kreise: Eon droht Milliardenverlust dpa - Fr., 6. Mär 2015 16:33 MEZ
    Kreise: Eon droht Milliardenverlust

    Deutschlands größter Energiekonzern Eon steht laut Schätzungen aus Branchenkreisen vor einem Milliardenverlust für 2014.

Weitere Nachrichten »