Telekommunikation

  • Urteil: Sammelerlaubnis für Werbeanrufe unzulässig

    Werbefirmen dürfen sich von Verbrauchern im Rahmen eines Gewinnspiels keine Sammelerlaubnis für Telefonwerbung von bis zu 30 Unternehmen einholen. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt/Main entschieden (Az.: 6 U 30/15).

  • Schweizer Telekomkonzern drosselt die Kosten Handelsblatt - Fr., 5. Feb 2016 06:55 MEZ

    Musikstreaming, HD-Videos, Cloud: Die steigenden Datenmengen im Mobilfunk setzen Telekom-Konzerne unter Druck. Um mehr in den Netzausbau investieren zu können, will Swisscom künftig sparen - vor allem ...

  • Geschworene sprechen Patentfirma 626 Millionen Dollar von Apple zu

    Apple soll einer kleinen Patentfirma nach einem Gerichtsurteil 625,6 Millionen Dollar (rund 564 Mio Euro) zahlen. Geschworene in Texas sprachen den Betrag am Mittwoch dem Unternehmen VirnetX zu.

  • Mobilfunk-Gigant auf dem Weg zum Gewinnziel Handelsblatt - Do., 4. Feb 2016 14:55 MEZ

    Rund zwölf Milliarden Pfund Gewinn peilt Vodafone für das laufende Geschäftsjahr an. Der britische Mobilfunkkonzern scheint das Ziel erreichen zu können. Der Netzausbau lohnt sich, meint Vodafone-Chef ...

  • Apple-Partner Foxconn mit guten Chancen auf Sharp-Übernahme

    Der taiwanesische Apple-Partner Foxconn hat gute Aussichten auf eine Übernahme des angeschlagenen japanischen Elektronikkonzerns Sharp.

  • Microsoft kauft intelligente Smartphone-Tastatur SwiftKey

    Microsoft hat die Entwicklerfirma hinter einer Smartphone-Tastatur gekauft, die mit Vorhersagen auf Basis künstlicher Intelligenz das Tippen erleichtern soll.

  • Deutsche Vermögensberatung erzürnt Fintechs Handelsblatt - Mi., 3. Feb 2016 12:55 MEZ

    In der Versicherungsbranche fliegen die Fetzen zwischen 'old' und 'new economy'. Ein großer Versicherungsvertrieb greift Anbieter von Smartphone-Apps scharf an. Die Attackierten können es kaum fassen - ...

  • Der Angriff aus dem Netz auf das Netz Handelsblatt - Mi., 3. Feb 2016 10:55 MEZ

    Seit Samstag fällt das Netz des österreichischen Mobilfunkanbieters A1 immer wieder aus. Cyber-Angreifer überlasten gezielt das System, viele Kunden reagieren wütend. Auch deutsche Anbieter wie die Telekom ...

  • Hacker legen Telekom Austria lahm Handelsblatt - Di., 2. Feb 2016 17:55 MEZ

    Seit Samstag fällt das Netz des österreichischen Mobilfunkanbieters A1 immer wieder aus. Cyber-Angreifer überlasten gezielt das System. Der Ansturm wütender Kunden überfordert die Hotlines des Unternehmens....

  • Xiaomi führt chinesischen Smartphone-Markt an Handelsblatt - Di., 2. Feb 2016 08:55 MEZ

    Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi führt den heimischen Markt an. Apple, ein Jahr zuvor noch Marktführer im Reich der Mitte, landet auf Platz drei. Ein anderes Unternehmen rutscht noch weiter ...

  • Siltronic kämpft mit schwacher Chipnachfrage Handelsblatt - Di., 2. Feb 2016 07:55 MEZ

    Der Siliziumscheiben-Hersteller Siltronic leidet unter dem schwächelnden Smartphone-Markt und stellt nach einem Gewinneinbruch im vierten Quartal einen 'gemäßigten Geschäftsverlauf' für die kommenden Monate ...

  • WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer dpa - Di., 2. Feb 2016 07:12 MEZ
    WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer

    Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von einer Milliarde Nutzern geknackt. Mitgründer und Chef Jan Koum teilte das in der Nacht per Facebook-Eintrag mit.

  • Die britische BT wächst deutlich Handelsblatt - Di., 2. Feb 2016 06:55 MEZ

    Vor der milliardenschweren Übernahme der früheren Telekom-Mobilfunktochter EE präsentiert sich der britische Anbieter BT in glänzender Verfassung. Er ist so stark gewachsen wie seit sieben Jahren nicht ...

  • Patent-Deal bringt Nokia Hunderte Millionen ein Handelsblatt - Mo., 1. Feb 2016 15:55 MEZ

    Mit seinen Patenten verdient Nokia weiter gutes Geld: Länger als zwei Jahre dauerte der Patentstreit zwischen Nokia und Samsung. Doch nun erhält der ehemalige Handy-Krösus Millionen vom heutigen Smartphone-Marktführer....

  • iPhone für 40 Jahre gesperrt – dieser Trick hilft Yahoo Finanzen - Mo., 1. Feb 2016 12:22 MEZ
    Der Systemfehler versetzt das Telefon-Datum in die Vergangenheit – das muss man beheben (Bild: Thinkstock)

    Das iPhone ist blockiert - für 23.286.826 Minuten. Leider kein Witz, denn diese Nachricht mussten schon einige Handybesitzer auf ihrem Apple-Smartphone lesen. Schuld sei laut „Chip.de“ ein Systemfehler, der bei iOS-Geräten auftreten kann. Und der das iPhone tatsächlich für rund 40 Jahre sperrt. Doch es gibt eine Lösung …

  • Patentstreit zwischen Nokia und Samsung beigelegt dpa - Mo., 1. Feb 2016 09:17 MEZ
    Patentstreit zwischen Nokia und Samsung beigelegt

    Der erbittert geführte Patentstreit zwischen Smartphone-Marktführer Samsung und dem Netz-Ausrüster Nokia ist beigelegt.

  • Apples Büro aus der Zukunft dpa - So., 31. Jan 2016 11:21 MEZ
    Apples Büro aus der Zukunft

    Wenn Apple baut, dann groß. Ein Gebäude, das sie selbst «Spaceship» nennen, mit 260 000 Quadratmetern Platz und einem Außenumfang von 1,6 Kilometern.

  • Neue Tarifrunde bei der Telekom dpa - So., 31. Jan 2016 08:50 MEZ
    Neue Tarifrunde bei der Telekom

    Für rund 70 000 Beschäftigte der Deutschen Telekom aus den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, T-Systems und Servicebetrieben startet in den nächsten Wochen die Tarifrunde 2016.

  • Harter Wettkampf bei Smartphones drückt Gewinn von Samsung

    Der härtere Wettbewerb bei Smartphones und Preisstürze bei Speicherchips haben den Gewinn von Marktführer Samsung im vierten Quartal 2015 deutlich geschmälert.

  • Erster Rückgang beim iPhone steht bevor dpa - Mi., 27. Jan 2016 12:37 MEZ
    Erster Rückgang beim iPhone steht bevor

    Apple steuert auf den ersten Rückgang der iPhone-Verkäufe seit dem Start im Jahr 2007 zu.

  • Taxistreik gegen «Uberisierung» in Frankreich dpa - Di., 26. Jan 2016 14:22 MEZ
    Taxistreik gegen «Uberisierung» in Frankreich

    Französische Taxifahrer haben erneut gegen die aus ihrer Sicht unfaire Konkurrenz von Chauffeur-Diensten protestiert, wie sie beispielsweise vom Anbieter Uber vermittelt werden.

  • Mythos: „Deflation ist böse“ Fundresearch - Di., 26. Jan 2016 13:45 MEZ
    Mythos: „Deflation ist böse“

    Die Inflation in Deutschland ist schon seit Monaten niedrig. Dies spüren Verbraucher, wenn sie die Tankstelle ansteuern, sich ein neues Smartphone leisten oder im Supermarkt einkaufen gehen. Viele Konsumenten können sich heute (mit einem höheren Lohnniveau) mehr für ihr Geld leisten als noch vor einigen Jahren. Doch Währungshüter …

  • Analyse: iPhone und China im Fokus bei Apples Weihnachtsquartal

    Dass Apple am Dienstagabend europäischer Zeit wieder einen Milliardengewinn für das vergangene Weihnachtsquartal melden wird, steht außer Zweifel.

  • Apple-Quartalszahlen: iPhone und China im Fokus dpa - Di., 26. Jan 2016 07:19 MEZ
    Apple-Quartalszahlen: iPhone und China im Fokus

    Apple legt heute Abend die Zahlen zum vergangenen Quartal vor. Das Vierteljahr mit dem Weihnachtsgeschäft ist traditionell das wichtigste für den iPhone-Konzern.

  • Bundesnetzagentur sieht noch offene Fragen beim Vectoring

    Der Beirat der Bundesnetzagentur sieht noch Nachbesserungs-Bedarf bei der geplanten Entscheidung zum schnelleren Internet für Millionen Haushalte mit dem sogenannten Vectoring-Verfahren.

  • Hintergrund: Streit um das schnelle Internet dpa - Mo., 25. Jan 2016 17:28 MEZ
    Hintergrund: Streit um das schnelle Internet

    Internetnutzer haben nur ein Interesse: Schnell soll es gehen, wenn Daten durchs Internet rauschen, und bequem muss das Surfen sein. Doch das geht nur, wenn entsprechende Netze geknüpft und auf Tempo getrimmt sind.

  • Spielzeug-Klassiker wie Memory und Kniffel erobern Smartphones

    Es wird gewischt, getippt und geschüttelt. Wenn Spiele ihren Weg auf Smartphones und Tablets finden, schauen die Eltern oft nur noch staunend auf die flinken Finger ihrer Kinder.

  • Apple eröffnet App-Entwicklungszentrum in Italien dpa - Do., 21. Jan 2016 09:33 MEZ
    Apple eröffnet App-Entwicklungszentrum in Italien

    Apple wirbt verstärkt in Europa um junge App-Entwickler für seine iPhones und iPads. Der Konzern baut in Italien sein erstes Entwickler-Zentrum in Europa auf.

  • Foxconn will angeblich Sharp kaufen dpa - Do., 21. Jan 2016 08:28 MEZ
    Foxconn will angeblich Sharp kaufen

    Der taiwanische Apple-Auftragsfertiger Foxconn scheint ein Auge auf den angeschlagenen japanischen Elektronikkonzern Sharp geworfen zu haben.

  • Landgericht Frankfurt verbietet Rabattaktionen von myTaxi

    Wer über die Smartphone-App myTaxi ein Taxi bestellt, bekommt künftig keine Rabatte mehr auf seine Fahrt.

Weitere Nachrichten »