Automobil

  • Uber holt sich Apple-Expertin für Schutz der Privatsphäre

    Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber rüstet in Sachen Datenschutz auf und hat dem iPhone-Hersteller Apple dafür eine Spezialistin auf diesem Gebiet abgeworben.

  • MyTaxi kehrt zu festen Vermittlungsgebühren zurück dpa - Mi., 20. Mai 2015 16:36 MESZ
    MyTaxi kehrt zu festen Vermittlungsgebühren zurück

    Die App MyTaxi wird für ihre Fahrer erneut das Preismodell ändern. Ab 1. Juli sollen sie wieder einen festen Prozentbetrag von 7 Prozent als Vermittlungsgebühr an die Daimler-Tochter zahlen.

  • ADAC: Autofahrer unterschätzen Ablenkung als Unfallursache

    Autofahrer unterschätzen einer neuen ADAC-Studie zufolge die Ablenkung am Steuer als Unfallursache. Auch vermeintlich harmlose Handlungen wie Essen oder Trinken beeinträchtigen ihre Aufmerksamkeit erheblich, warnte der ADAC-Verkehrspsychologe Ulrich Chiellino.

  • ADAC hält nichts von Null-Promille-Grenze für Autofahrer

    Der ADAC glaubt nicht, dass eine Null-Promille-Grenze für Autofahrer zu weniger Unfällen führt. «Alkoholunfälle passieren deshalb, weil sich Verkehrsteilnehmer über geltende Grenzwerte hinwegsetzen», sagte ADAC-Verkehrsjurist Markus Schäpe in München.

  • Ministerium wirbt mit «Darth Vader»-Plakaten für Fahrradhelm

    Mit einer neuen Plakatkampagne will Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mehr Kinder und Jugendliche für den Fahrradhelm begeistern.

  • Automobilclubs warnen vor Staus dpa - Di., 19. Mai 2015 12:41 MESZ

    Sollten die angekündigten Bahnstreiks bis zum Pfingstwochenende dauern, müssen die Reisenden laut ADAC «viel, viel Geduld mitbringen».

  • Fahrdienstvermittler Uber plant Neustart mit uberX dpa - Di., 19. Mai 2015 11:06 MESZ
    Fahrdienstvermittler Uber plant Neustart mit uberX

    Uber geht mit dem neuen Service uberX zurück auf Los: Das neue Angebot sei an die bestehenden Regulierungsvorschriften in Deutschland angepasst, teilte der umstrittene Fahrdienstvermittler mit.

  • Rückschlag für Hamburger Hafen im Russlandverkehr dpa - Mo., 18. Mai 2015 12:05 MESZ
    Rückschlag für Hamburger Hafen im Russlandverkehr

    Ein Einbruch im Containerverkehr mit Russland hat den Hamburger Hafen im ersten Quartal gebremst.

  • Bahn verkauft deutlich mehr Fahrradtickets dpa - So., 17. Mai 2015 08:17 MESZ
    Bahn verkauft deutlich mehr Fahrradtickets

    Bahnkunden nehmen häufiger ihr Fahrrad im Zug mit. Allein im inländischen Fernverkehr verkaufte die Deutsche Bahn im vergangenen Jahr rund 291 000 Fahrradtickets, das waren 12,6 Prozent mehr als 2013.

  • Stuttgarts Taxizentrale klagt gegen Daimler-Tochter «myTaxi»

    Die Taxi-Zentrale in Stuttgart wehrt sich gegen eine laufende Rabattaktion der Daimler-Tochter «myTaxi». Sie erwirkte nach eigenen Angaben beim Stuttgarter Landgericht eine einstweilige Verfügung.

  • Keine Erwerbsminderungsrente bei Unfall ohne Führerschein

    Vielen Verkehrsteilnehmern sind die sozialversicherungsrechtlichen Folgen eines Verkehrsunfalls, bei dem man strafbar gehandelt hat, nicht bekannt. So kann etwa der Rentenanspruch eines Versicherten auf ...

  • Toyota ruft fast fünf Millionen Autos zurück dpa - Mi., 13. Mai 2015 09:43 MESZ

    Die Rückrufserie wegen defekter Airbags des japanischen Zulieferers Takata nimmt kein Ende: Die beiden japanischen Autokonzerne Toyota und Nissan kündigten am Mittwoch an, zusammen weitere mehr als sechs Millionen Autos in die Werkstätten zurückzurufen. Allein Toyota als weltgrößter Autobauer muss fast fünf Millionen Autos …

  • Österreich drängt EU zum Einschreiten gegen deutsche Maut

    Die österreichische Regierung macht in Brüssel gegen die deutsche Maut Druck. Der österreichische Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) drängt die EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc in einem Brief, die kürzlich beschlossene Pkw-Maut schnell zu prüfen.

  • Kartellamt verhängt Bußgeld gegen Navi-Hersteller dpa - Di., 12. Mai 2015 16:18 MESZ

    Das Bundeskartellamt hat gegen den Navigationsspezialisten United Navigation ein Bußgeld in Höhe von 300 000 Euro verhängt. Das teilte die Behörde in Bonn mit.

  • Google: Elf kleinere Unfälle mit selbstfahrenden Autos

    Die selbstfahrenden Autos von Google sind in sechs Jahren in elf kleinere Unfälle verwickelt worden. «Nicht einmal war das selbstfahrende Auto der Grund für den Zwischenfall», betont Projektchef Chris Urmson in einem Beitrag auf der Plattform «Medium».

  • Bundesrat stimmt über Pkw-Maut ab dpa - Fr., 8. Mai 2015 07:20 MESZ
    Bundesrat stimmt über Pkw-Maut ab

    Im Bundesrat entscheidet sich heute, ob die umstrittene Pkw-Maut noch einmal nachverhandelt werden muss. Die rot-grün dominierte Länderkammer kann das CSU-Wunschprojekt nicht mehr verhindern, aber verzögern.

  • USA: Daimler erhält Zulassung für selbstfahrenden Lkw

    Daimler lässt erstmals selbstfahrende Lastwagen auf die Straße. Der US-Bundesstaat Nevada hat zwei Lastwagen von Daimler für den Betrieb im Straßenverkehr zugelassen.

  • Bahn-Alternative Fahrgemeinschaft: Wer haftet beim Unfall?

    Auf dem Weg zur Arbeit die Kollegen aus der Nachbarschaft mitnehmen? Gerade während des Bahnstreiks können Fahrgemeinschaften den Verkehr entlasten und Pendler schneller zum Ziel bringen. Doch was passiert, ...

  • Die App MyTaxi will vom Bahn-Streik profitieren und heizt mit einer Rabatt-Aktion den Kampf um den Markt der Taxivermittlung weiter an.

  • Stuttgarter Taxi-Zentrale wehrt sich erfolgreich gegen Uber

    Die Taxifahrer in Stuttgart und Umgebung haben sich erfolgreich gegen den Mitfahrdienst Uber zur Wehr gesetzt.

  • Experten: Reform hat Punkteabbau in Flensburg erschwert

    Seit der «Punktereform» vor einem Jahr nutzen deutlich weniger Verkehrssünder die Möglichkeit, Punkte in Flensburg abzubauen. Wer maximal fünf davon auf dem Konto hat, kann einen loswerden, indem er freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnimmt.

  • Bahn überprüft nach Entgleisung Achsen dreier Lok-Baureihen

    Nach der Entgleisung eines Triebwagens vor einigen Wochen bei Limburg überprüft die Deutsche Bahn bei den Loks dreier Baureihen die Achsen.

  • Institut: Fernbus-Fahren wird teurer dpa - Sa., 25. Apr 2015 09:49 MESZ
    Institut: Fernbus-Fahren wird teurer

    Nach zwei Jahren Preiskampf auf dem Fernbusmarkt müssen sich Kunden auf steigende Fahrpreise einrichten. Die Sparpreise verteuerten sich von Januar bis April durchschnittlich um elf Prozent.

  • Uber stellt in Frankfurt und München auf Mitfahr-Tarif um

    Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber hat seinen Service UberPop nun auch in Frankfurt und München auf den Mitfahrtarif von 35 Cent pro Kilometer umgestellt. Damit will das US-Unternehmen drohenden rechtlichen Schwierigkeiten aus dem Weg gehen.

  • Feuerwehr hievt Stier mit Kran von Gleisen dpa - Di., 21. Apr 2015 11:32 MESZ
    Feuerwehr hievt Stier mit Kran von Gleisen

    Erst mit einem Kran hat die Feuerwehr in der Nähe von Stuttgart einen entlaufenen Stier von Bahngleisen holen können. Das Tier erschreckte zuvor am Montagabend in Sindelfingen Passanten und legte den Bahnverkehr für mehrere Stunden lahm.

  • Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse dpa - Sa., 18. Apr 2015 09:56 MESZ
    Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse

    Bahnchef Rüdiger Grube fordert eine Maut für Fernbusse. «Wir müssen pro Person und Kilometer im Bahn-Fernverkehr mit Trassenbenutzungsgebühren von sechs Cent rechnen. Die Fernbusse zahlen für die Nutzung der Straßen keinen Cent Maut», sagte Grube den «Ruhr Nachrichten».

  • IC-Zug verpasst Stopp in Gütersloh dpa - Fr., 17. Apr 2015 15:17 MESZ
    IC-Zug verpasst Stopp in Gütersloh

    Der Lokführer eines Intercitys von Berlin nach Aachen hat einen Stopp in Gütersloh vergessen. Das bestätigte die Deutsche Bahn und entschuldigte sich bei den betroffenen Fahrgästen.

  • Bahn: «Niklas»-Sturmschaden von 37 Millionen Euro dpa - Fr., 17. Apr 2015 11:35 MESZ
    Bahn: «Niklas»-Sturmschaden von 37 Millionen Euro

    Der Sturm «Niklas» hat bei der Deutschen Bahn vor Ostern Schäden in Millionenhöhe verursacht. «Das Unwetter hat uns 37 Millionen Euro gekostet», sagte Bahnchef Rüdiger Grube den «Ruhr Nachrichten».

  • Städtebund lehnt generelles Tempo 30 ab dpa - Fr., 17. Apr 2015 08:11 MESZ
    Städtebund lehnt generelles Tempo 30 ab

    Die Städte und Gemeinden warnen vor einem generellen Tempo 30 in geschlossenen Ortschaften.

  • Europaweite Jagd auf Temposünder dpa - Do., 16. Apr 2015 19:45 MESZ
    Europaweite Jagd auf Temposünder

    Zum dritten Mal macht die Polizei in Deutschland mit tausenden Blitzen konzentrierte Jagd auf Temposünder. In ganz Europa machen 22 Länder mit. Den Beamten gingen auch gleich Raser ins Netz.

Weitere Nachrichten »