Automobil

  • Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse

    Bahnchef Rüdiger Grube fordert eine Maut für Fernbusse. «Wir müssen pro Person und Kilometer im Bahn-Fernverkehr mit Trassenbenutzungsgebühren von sechs Cent rechnen. Die Fernbusse zahlen für die Nutzung der Straßen keinen Cent Maut», sagte Grube den «Ruhr Nachrichten».

  • IC-Zug verpasst Stopp in Gütersloh dpa - Fr., 17. Apr 2015 15:17 MESZ
    IC-Zug verpasst Stopp in Gütersloh

    Der Lokführer eines Intercitys von Berlin nach Aachen hat einen Stopp in Gütersloh vergessen. Das bestätigte die Deutsche Bahn und entschuldigte sich bei den betroffenen Fahrgästen.

  • Bahn: «Niklas»-Sturmschaden von 37 Millionen Euro dpa - Fr., 17. Apr 2015 11:35 MESZ
    Bahn: «Niklas»-Sturmschaden von 37 Millionen Euro

    Der Sturm «Niklas» hat bei der Deutschen Bahn vor Ostern Schäden in Millionenhöhe verursacht. «Das Unwetter hat uns 37 Millionen Euro gekostet», sagte Bahnchef Rüdiger Grube den «Ruhr Nachrichten».

  • Städtebund lehnt generelles Tempo 30 ab dpa - Fr., 17. Apr 2015 08:11 MESZ
    Städtebund lehnt generelles Tempo 30 ab

    Die Städte und Gemeinden warnen vor einem generellen Tempo 30 in geschlossenen Ortschaften.

  • Europaweite Jagd auf Temposünder dpa - Do., 16. Apr 2015 19:45 MESZ
    Europaweite Jagd auf Temposünder

    Zum dritten Mal macht die Polizei in Deutschland mit tausenden Blitzen konzentrierte Jagd auf Temposünder. In ganz Europa machen 22 Länder mit. Den Beamten gingen auch gleich Raser ins Netz.

  • Blitz-Aktion erstmals in halb Europa - Mehr Tempo 30 vor Kitas

    Beim ersten europäischen Blitz-Marathon hat die Polizei in 22 Ländern Jagd auf Temposünder gemacht. Viele Auto- und Motorradfahrer waren vorsichtiger unterwegs als sonst, die Beamten erwischten aber auch zahlreiche Raser.

  • OVG-Urteil: Uber bleibt im Land Berlin verboten dpa - Do., 16. Apr 2015 16:47 MESZ
    OVG-Urteil: Uber bleibt im Land Berlin verboten

    Der Fahrdienst Uber darf in Berlin und Umgebung auch weiterhin seine Smartphone-Apps UberPop und UberBlack nicht anbieten.

  • Bundesweiter Blitz-Marathon soll Raser bremsen dpa - Do., 16. Apr 2015 16:12 MESZ
    Bundesweiter Blitz-Marathon soll Raser bremsen

    Zum dritten Mal nimmt die Polizei am Donnerstag mit einer groß angelegten Aktion deutschlandweit Temposünder ins Visier. Beim Blitz-Marathon sind Tausende Beamte im Einsatz, um die Geschwindigkeit von Autos, Lastwagen und Motorrädern zu kontrollieren.

  • Tempo-30-Zonen vor Schulen dpa - Do., 16. Apr 2015 16:03 MESZ
    Tempo-30-Zonen vor Schulen

    Mehr Schutz für Kinder im Straßenverkehr: Auf Anregung der norddeutschen Bundesländer soll es künftig mehr Tempo-30-Zonen vor Schulen und Kitas an Hauptverkehrsstraßen geben.

  • Analyse: Wieder mehr Motorrad-Unfälle dpa - Do., 16. Apr 2015 14:29 MESZ
    Analyse: Wieder mehr Motorrad-Unfälle

    Ausgerechnet am Tag des bundesweiten Blitz-Marathons berichtet das Statistische Bundesamt von einer traurigen Trendumkehr.

  • Extra: Wie das Netz über den Blitz-Marathon witzelt dpa - Do., 16. Apr 2015 14:16 MESZ

    Geht es nach Polizei und Politikern, ist der Blitz-Marathon eine ernste Sache. Auch im Internet wächst die Großkontrolle zum Großereignis an, wobei die Kommentare oft ironisch ausfallen. Reaktionen von Internetnutzern und Live-Ticker-Machern:

  • Fakten zum Blitz-Marathon dpa - Do., 16. Apr 2015 13:53 MESZ
    Fakten zum Blitz-Marathon

    Zum dritten Mal nimmt die Polizei heute mit einer groß angelegten Aktion deutschlandweit Temposünder ins Visier. Beim Blitz-Marathon sind Tausende Beamte im Einsatz, um die Geschwindigkeit von Autos, Lastwagen und Motorrädern zu kontrollieren.

  • Wie Raser «geblitzt» werden dpa - Do., 16. Apr 2015 13:50 MESZ
    Wie Raser «geblitzt» werden

    Ende der 1950er Jahre begann eine neue Ära im Straßenverkehr: Im Regierungsbezirk Düsseldorf kam erstmals ein mobiles Radargerät zur Geschwindigkeitskontrolle zum Einsatz. Mittlerweile gibt es eine Reihe unterschiedlicher Techniken. Beispiele:

  • Raser, aufgepasst: Erster europäischer Blitz-Marathon

    Runter vom Gas: Die Polizei will Raser in halb Europa mit dem «Blitz-Marathon» aus dem Verkehr fischen. An mehr als 7000 Stellen kontrollieren rund 13.000 Polizisten allein in Deutschland, ob Auto- und Motorradfahrer zu schnell unterwegs sind oder das Tempolimit einhalten.

  • Nicht alle ausländischen Raser in den Niederlanden müssen sich vor Knöllchen fürchten.

  • E-Räder boomen: Eine halbe Million Räder sollen 2015 verkauft werden

    Elektro-Räder boomen: Mehr als eine halbe Million neue Elektrofahrräder sollen in diesem Jahr verkauft werden.

  • Mehr Tempo-30-Zonen auf Hauptverkehrsstraßen geplant

    Zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt mehr Tempo-30-Zonen auch auf Hauptverkehrsstraßen ermöglichen.

  • Französische BlaBlaCar kauft Anbieter von mitfahrzentrale.de

    Die französische Firma BlaBlaCar wird zum dominierenden Anbieter von Mitfahrgelegenheiten in Deutschland.

  • Chinesisches Startup übernimmt Roller-Hersteller Segway

    Der US-Rollerhersteller Segway ist von dem chinesischen Startup-Unternehmen Ninebot gekauft worden. «Wir haben uns viel von Segway abgeschaut.

  • Pkw-Maut: Rot-grüne Länder drohen mit Vermittlungsausschuss

    Trotz Verabschiedung durch den Bundestag ist ungewiss, wann die umstrittene Pkw-Maut kommt. Gleich mehrere rot-grüne Bundesländer wollen den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat anrufen oder erwägen dies zumindest.

  • Blitz-Marathon soll Temposünder ausbremsen dpa - Di., 14. Apr 2015 15:24 MESZ
    Blitz-Marathon soll Temposünder ausbremsen

    Die Polizei greift bei Temposündern in Deutschland und 21 weiteren europäischen Ländern an diesem Donnerstag in großem Stil durch.

  • Bundesweite Verkehrszählung startet dpa - Di., 14. Apr 2015 07:18 MESZ
    Bundesweite Verkehrszählung startet

    Die Verkehrszähler sind wieder unterwegs: Heute startet an den Straßen eine bundesweite Aktion, bei der an insgesamt 34 000 Messstellen bis Ende September Fahrzeuge gezählt werden.

  • Nach Freigabe: Lkw fahren sich vor Schiersteiner Brücke fest

    Auf der Auffahrt zur für Lastwagen gesperrten Schiersteiner Brücke hat sich ein 40-Tonner festgefahren und einen kilometerlangen Stau ausgelöst. Der Lastwagen wurde rückwärts von der Autobahn geleitet, wie die Polizei Wiesbaden am Morgen mitteilte.

  • Schiersteiner Brücke wird früher wieder geöffnet dpa - So., 12. Apr 2015 19:17 MESZ
    Schiersteiner Brücke wird früher wieder geöffnet

    Die provisorisch reparierte Schiersteiner Brücke wird nach zweimonatiger Sperrung aller Voraussicht nach noch heute Abend wieder für den Autoverkehr freigegeben - und damit einige Stunden eher als geplant.

  • Länder wollen über Tempo-30-Zonen entscheiden dpa - Sa., 11. Apr 2015 17:09 MESZ
    Länder wollen über Tempo-30-Zonen entscheiden

    Die Bundesländer wollen über eine generelle Tempo-30-Vorschrift vor Schulen, Kindertagesstätten und Krankenhäusern entscheiden.

  • Schiersteiner Brücke ab der Nacht zum Montag wieder frei

    Mehr als zwei Monate nach der Sperrung können ab der Nacht zum Montag wieder Autos über die Schiersteiner Brücke fahren. Die wichtige Autobahnbrücke über den Rhein war nach einem Bauunfall am 10. Februar gesperrt worden und hatte die Region in ein Verkehrschaos gestürzt.

  • Betreiberfirmen warten auf Ausschreibung für Pkw-Maut

    Für die Suche nach einem Betreiber des Pkw-Mautsystems deutet sich grundsätzliches Interesse auch internationaler Anbieter an. Die Firmen warten aber auf die genauen Bedingungen.

  • Belastungsprobe auf geflickter Schiersteiner Brücke beendet

    Die entscheidenden Belastungstests an der seit Wochen gesperrten Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden sind abgeschlossen.

  • Große Straßenverkehrszählung 2015 startet dpa - Fr., 10. Apr 2015 07:57 MESZ
    Große Straßenverkehrszählung 2015 startet

    Auf dem deutschen Straßennetz läuft Mitte April die nächste große Verkehrszählung an. Die nur alle fünf Jahre von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) organisierte Aktion soll einen aktuellen Stand der Verkehrsbelastung auf den jeweiligen Abschnitten liefern.

  • Busunternehmer: Bahn muss keine Angst vorm Fernbus haben

    Die Deutsche Bahn wird durch die wachsende Konkurrenz durch Fernbusse keinen Schaden nehmen - meinen zumindest die Busunternehmer. «Die Bahn muss keine Angst vor dem Fernbus haben», sagte Christiane Leonard, die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer.

Weitere Nachrichten »