Suchen Sie eine neue Position?

Brüssel billigt Inoxum-Verkauf unter Auflagen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
TKA.DE24,43-0,47

Brüssel (dapd). Die EU-Kommission hat den geplanten Verkauf der Thyssenkrupp (Xetra: 750000 - Nachrichten) -Edelstahltochter Inoxum an den finnischen Stahlkonzern Outokumpu unter Auflagen genehmigt. Möglich wurde das 2,7 Milliarden Euro schwere Geschäft durch die verpflichtende Zusage der Finnen, das Inoxum-Edelstahlwerk im italienischen Terni abzustoßen. Die Kommission erklärte am Mittwoch, ihre Bedenken seien damit ausgeräumt. Die Brüsseler Wettbewerbshüter hatten befürchtet, das aus der Fusion der beiden größten Anbieter kaltgewalzter Stahlprodukte hervorgehende Unternehmen könne durch seine Marktmacht höhere Preise durchsetzen.

"Edelstahl ist Grundstoff für eine Vielzahl von Produkten - von Haushaltswaren bis hin zu Industrieanlagen", erklärte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia. "Durch den Verkauf des Standorts Terni in Italien wird sichergestellt, dass sich das Aufkommen eines neuen europäischen Marktführers nicht negativ auf die Verbraucher und die Unternehmen in Europa auswirkt."

dapd