Deutsche Märkte schließen in 46 Minuten
  • DAX

    13.839,50
    -8,85 (-0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.600,40
    -2,27 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    30.955,10
    +140,84 (+0,46%)
     
  • Gold

    1.834,90
    +5,00 (+0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,2137
    +0,0054 (+0,45%)
     
  • BTC-EUR

    30.593,95
    +420,96 (+1,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    734,36
    +19,16 (+2,68%)
     
  • Öl (Brent)

    52,93
    +0,57 (+1,09%)
     
  • MDAX

    31.319,17
    +112,69 (+0,36%)
     
  • TecDAX

    3.316,46
    +45,02 (+1,38%)
     
  • SDAX

    15.288,69
    +135,43 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.717,10
    -3,55 (-0,05%)
     
  • CAC 40

    5.604,31
    -12,96 (-0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.102,36
    +103,86 (+0,80%)
     

Boston Metal beschafft 50 Mio. USD für Dekarbonisierung der Stahlherstellung

·Lesedauer: 4 Min.

Boston Metal gab heute bekannt, dass über eine Finanzierungsrunde der Serie B 50 Millionen US-Dollar beschafft wurden, die das Unternehmen in die Lage versetzen, die Umsetzung seiner MOE-Technologie (Molten Oxide Electrolysis, Schmelzoxidelektrolyse) in industriellem Umfang zu beschleunigen, um die Stahlherstellung emissionsfrei zu machen. Die Finanzierungsrunde wurde angeführt von Piva Capital, BHP Ventures und der mit FMR LLC verbundenen Privatinvestitionsfirma Devonshire Investors. FMR LLC ist die Muttergesellschaft von Fidelity Investments. Die bestehenden Investoren Breakthrough Energy Ventures, Prelude Ventures, OGCI Climate Investments und The Engine nahmen ebenfalls an der Runde teil, worin sich die anhaltende starke Unterstützung des Unternehmens und seine unlängst erzielten Leistungen widerspiegeln.

„Boston Metal läutet ein neues Zeitalter der Metallurgie ein", erklärte Tadeu Carneiro, Chairman und CEO von Boston Metal. „Die Stahlherstellung verlässt sich seit Jahrtausenden auf dieselbe Grundformel, und für einen richtungweisenden Wandel einer derartigen Industrie braucht man eine seltene Kombination von Menschen, Technologie und Finanzpartnern. Mit dieser neuen Finanzierungsrunde hat Boston Metal alle drei Elemente zusammengebracht und befindet sich nun in einer Position, die Stahlproduktion in Zukunft effizient, modular und sauber zu gestalten."

Die MOE-Technologie von Boston Metal nutzt Elektrizität zur Verwandlung von Metallen aus einer Rohoxidform in hochreine Metallschmelzprodukte. Damit wird einer CO2-emissionsfreien Stahlherstellung aus einer breiten Palette von Eisenerzen auf eine potenziell effizientere, kostengünstigere und nachhaltigere Weise der Weg geebnet.

Im Anschluss an die Dynamik seiner Serie-A-Finanzierungsrunde im Jahr 2018 versetzt diese neue Finanzierungsrunde Boston Metal in die Lage, seine patentierte Technologie mit inerten Anoden in industriellem Umfang zu bestätigen, sein erstklassiges Team weiter auszudehnen und mit dem Einsatz der MOE-Technologie bei seinen Kunden zu beginnen. Den Anfang macht dabei eine hochwertige Ferrolegierungsproduktion als erstem Schritt auf dem Weg zu Stahlanwendungen.

„Stahl bildet das Rückgrat der industrialisierten Welt. Jedes Jahr werden 1,9 Milliarden Tonnen Stahl hergestellt, die im Bau von Transportsystemen, Wolkenkratzern und Infrastruktur Anwendung finden", sagte Bennett Cohen, Partner bei Piva Capital. „Unglücklicherweise ist die Stahlherstellung jedoch auch für mehr als acht Prozent der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, eine nachhaltigere und kostengünstigere Lösung zu finden. Boston Metal verfügt über ein bemerkenswertes Team von Unternehmern, Naturwissenschaftlern und Ingenieuren, das die Stahlindustrie komplett umkrempeln will, indem eine wirklich weltverändernde Technologie für emissionsfrei produzierten Stahl bereitgestellt wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tadeu Carneiro und seinem Team, um diese Technologie auf den Markt zu bringen und umweltschonend hergestellten Stahl zu verwirklichen."

„Unsere Investition in Boston Metal ergänzt die bereits im Gang befindlichen Initiativen und Partnerschaften, um Dekarbonisierungsoptionen in unserer Wertschöpfungskette zu fördern. Gleichzeitig wollen wir damit langfristiges Wachstum und dauerhafte Rentabilität für BHP und seine Kunden sicherstellen", so Mark Frayman, Leiter von BHP Ventures.

„Innovation steht bei Boston Metal im Mittelpunkt, aber wir profitieren auch in hohem Maße von der einzigartigen Fähigkeit der MOE-Technologie, bewährte Grundsätze aus der Stahl- und Aluminiumindustrie zu nutzen", fügte Carneiro hinzu. „Wir bauen eine Technologie und ein Unternehmen auf, das mit der gewaltigen Herausforderung einer dekarbonisierten Stahlherstellung Schritt halten kann, und dieses neue Zeitalter der Metallurgie steht bereits vor der Tür. Wir wollen innerhalb weniger Jahre Pilotanlagen in der ganzen Welt aufstellen."

Über Boston Metal

Boston Metal ist ein weltweit tätiger Anbieter von Metalltechnologielösungen. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Kommerzialisierung von Schmelzoxidelektrolyse (MOE), eine patentierte Plattform für Tonnagenmetallproduktion. MOE bietet der Metallindustrie eine effizientere, kostengünstigere und umweltschonendere Lösung für die Herstellung einer breiten Vielfalt von Metallen und Legierungen aus einem vielfältigen Sortiment von Rohstoffen. Boston Metal arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um die MOE-Technologie an spezifische Anforderungen hinsichtlich Legierungen, Rohmaterialien und Geschäftsbedürfnisse anzupassen. Weitere Informationen über Boston Metal erhalten Sie unter www.bostonmetal.com.

Über Piva Capital

Piva Capital ist ein in San Francisco ansässiger Risikokapitalgeber, der in visionäre Unternehmer investiert, die mit bahnbrechender Technologie und innovativen Geschäftsmodellen die dringenden Probleme der Welt in den Bereichen Industrie und Energie in Angriff nehmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Piva.vc, auf LinkedIn und Medium.

Über BHP Ventures

BHP Ventures ist der hausinterne Risikokapitalbereich von BHP, einem führenden globalen Ressourcenanbieter. Wir konzentrieren uns auf potenziell richtungweisende aufstrebende Unternehmen, Technologien und Managementteams, um Innovation bei BHP heute voranzutreiben und uns für die nächsten Jahrzehnte ein wertvolles Portfolio von Wachstumsoptionen zusammenzustellen. Über unsere Investitionstätigkeiten möchten wir zur Lösung dringender weltweiter Probleme beitragen, insbesondere in Verbindung mit Dekarbonisierung und nachhaltigem Rohstoffabbau. Auf diese Weise wollen wir sinnvollen Wert für BHP, unsere Interessengruppen und unsere Welt schaffen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210111005024/de/

Contacts

Adam Rauwerdink
adam@bostonmetal.com