Suchen Sie eine neue Position?

Bosch verschiebt Entscheidung über die Solarsparte

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
BOSCHLTD.BO25.559,45+175,95

Frankfurt/Main (dapd-bwb). Der Autozulieferer Bosch lässt die Entscheidung über die Zukunft seiner Solarsparte weiter offen. "Wir arbeiten mit Hochdruck an einer dauerhaft tragfähigen Lösung. Aber Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit", sagte Bosch (BSE: BOSCHL.BO - Nachrichten) -Chef Volkmar Denner der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagausgabe).

Er warb um Verständnis dafür, dass anders als angekündigt in diesem Jahr keine Entscheidung mehr verkündet werde: "Es geht um 3.200 Mitarbeiter."

Laut Denner war 2012 "kein einfaches Jahr" für die Bosch-Gruppe. Die Abkühlung in der Autoindustrie und der Rückgang der Auftragseingänge in der Sparte Industrietechnik seien "schwierige Umstände". Er erwarte nicht, dass es 2013 leichter wird. "Es ist nicht dramatisch, aber es gibt einige Risiken", sagte Denner.

dapd