Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.533,41
    -57,48 (-0,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.951,99
    -31,12 (-0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    40.742,24
    +530,52 (+1,32%)
     
  • Gold

    2.465,90
    +37,00 (+1,52%)
     
  • EUR/USD

    1,0889
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.261,51
    +1.270,67 (+2,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.338,45
    -2,51 (-0,19%)
     
  • Öl (Brent)

    81,00
    -0,91 (-1,11%)
     
  • MDAX

    25.557,90
    -130,35 (-0,51%)
     
  • TecDAX

    3.377,32
    -7,28 (-0,22%)
     
  • SDAX

    14.626,62
    +55,96 (+0,38%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.170,35
    -12,61 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    7.582,87
    -49,84 (-0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.463,92
    -8,65 (-0,05%)
     

Bosch platziert größte Anleihe in Konzerngeschichte und investiert Milliarden in Chipfabriken

Bosch-Zentrale in den USA.  - Copyright: dpa
Bosch-Zentrale in den USA. - Copyright: dpa

Bosch hat jüngst eine Anleihe in Höhe von 4,5 Milliarden Euro platziert. Damit handelt es sich um die höchste Anleiheemission in der 137-jährigen Geschichte des Unternehmens. Das „Handelsblatt“ berichtete zuerst darüber. „Mit der Anleiheemission erweitern wir unseren finanziellen Spielraum, um Vorleistungen für die Zukunft oder auch Zukäufe finanzieren zu können“, sagte Finanzvorstand Markus Forschner am Freitag.

Der Konzern rüstet sich damit nach „Handelsblatt“ für den harten Verdrängungswettbewerb in Elektromobilität und der Digitalisierung und setze seinen Wachstumskurs fort. Der Stiftungskonzern hat jüngst erst die Übernahme einer Chipfabrik in Kalifornien für 1,5 Milliarden Euro bekannt gegeben. In Dresden investiert das Unternehmen eine weitere Milliarde in den Ausbau seiner Chipfabrik.

Bosch hat außerdem rund fünf Milliarden Euro in den vergangenen zehn Jahren in die Elektromobilität investiert. Dabei hat Bosch laut „Handelsblatt“ Milliardenaufträge hereingeholt.