Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.792,30
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1152
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.661,54
    +285,18 (+0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

Borussia Dortmund am Gipfel

·Lesedauer: 1 Min.
Borussia Dortmund am Gipfel
Borussia Dortmund am Gipfel

Borussia Dortmund gewann das Samstagsspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 3:1. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Borussia Dortmund heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Wout Weghorst mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Ridle Bote Baku für eine frühe Führung des VfL (1.). In der 34. Minute brachte Emre Can den Ball im Netz des Heimteams unter. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Nach Vorlage von Marco Reus ließ Donyell Malen den zweiten Treffer des BVB folgen (54.). Der BVB führte schließlich das 3:1 herbei (80.). Am Ende punktete Dortmund dreifach beim VfL Wolfsburg.

Für den VfL gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von zehn Punkten aus sieben Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Durch diese Niederlage fällt Wolfsburg in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Sechs Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der VfL Wolfsburg derzeit auf dem Konto.

Die drei errungenen Zähler lassen die Aufstiegshoffnungen von Borussia Dortmund weiter wachsen. Offensiv sticht der BVB in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 33 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. In den letzten fünf Partien rief Borussia Dortmund konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Der VfL tritt am kommenden Samstag beim 1. FSV Mainz 05 an, Dortmund empfängt am selben Tag den FC Bayern München.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.