Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    29.226,07
    +539,99 (+1,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

"Bonn": ARD dreht hochkarätig besetzte Mini-Serie über den Kalten Krieg

·Lesedauer: 2 Min.
Max Riemelt und Mercedes Müller übernehmen zwei der Hauptrollen in der neuen Mini-Serie "Bonn". (Bild: ARD / Kai Schulz)
Max Riemelt und Mercedes Müller übernehmen zwei der Hauptrollen in der neuen Mini-Serie "Bonn". (Bild: ARD / Kai Schulz)

Rivalisierende Geheimndienste stehen im Zentrum der neuen ARD-Serie "Bonn", die derzeit in Nordrhein-Westfalen entsteht. In den Hauptrollen spielen Mercedes Müller, Max Riemelt und weitere namhafte Künstler.

Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn ist Namensgeberin für eine neue Mini-Serie der ARD. Am 14. Juni begannen die Dreharbeiten in Nordrhein-Westfalen. Zuvor wurden einzelne Szenen in Tschechien gedreht. "Bonn" hat insgesamt sechs Folgen. Eine Ausstrahlung ist für 2022 in der Primetime des Ersten sowie vorab in der ARD-Mediathek geplant. In den Hauptrollen spielen Mercedes Müller, Max Riemelt, Sebastian Blomberg, Juergen Maurer, Martin Wuttke, Katharina Marie Schubert, Inga Busch, Johanna Gastdorf und Luise von Finckh. Die Regie liegt bei Claudia Garde, die als Headautorin mit Martin Rehbock und Peter Furrer auch die Drehbücher verfasste. Die Idee stammt von Gerrit Hermans.

Basierend auf wahren Begebenheiten beginnt "Bonn" im Jahr 1954: Die 20-jährige Toni Schmidt (Müller) ist soeben von einem Sprachaufenthalt in London zurückgekehrt. Nun sucht sie eine Anstellung in der damaligen Bundeshauptstadt, in der auch ihre Familie (unter anderem Juergen Maurer als Vater) lebt. Bei der Organisation Gehlen, der Vorläufer-Organisation des heutigen Bundesnachrichtendienstes BND, wird Toni fündig: Sie kann hier als Fremdsprachensekretärin arbeiten.

Basierend auf einer wahren Geschichte

Schon bald wird Otto John (Sebastian Blomberg), der Leiter des Bundesverfassungsschutzes, auf die ehrgeizige Frau aufmerksam und versucht sie für einen riskanten Job zu gewinnen: John ist davon überzeugt, dass Tonis Chef Reinhard Gehlen (Martin Wuttke) Altnazis unterstützt. Die Beweise soll Toni ihm beschaffen. Gemeinsam mit Gehlens erfolgreichstem Mitarbeiter, Wolfgang Berns (Max Riemelt), entdeckt die junge Frau nicht nur dunkle Geheimnisse. Die beiden kommen sich auch privat immer näher ...

Die Drama-Serie beruht auf der Lebensgeschichte des echten Otto John. Dieser war Jurist und Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944. Nach dem Krieg war John von 1950 bis 1954 der erste Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Er sorgte in dieser Funktion für einen der größten politischen Skandale der jungen Bundesrepublik: Im Juli 1954 gelangte er in die DDR, angeblich vom KGB verschleppt. In Ostberlin übte er heftige Kritik an Adenauers Politik und wurde ein Jahr später, nach seiner Rückkehr in die BRD, wegen Landesverrats angeklagt.

Die Dreharbeiten zu "Bonn" finden noch bis Mitte Juli unter anderem in Bonn, Köln, Euskirchen, Bad Godesberg und Leutesdorf statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.